Organisationen /

EU-Kommission

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Angela Merkel spricht auf der Sicherheitskonferenz. Foto: Tobias Hase
Sicherheitskonferenz

Verhärtete Fronten in München: Merkel rechnet mit Trump ab

Breitseite gegen Donald Trump: Kanzlerin Merkel nimmt sich bei der Münchner Sicherheitskonferenz die "America-first"-Politik des Präsidenten vor. Trumps Vize lässt das kalt. Sein Chef könnte Deutschland demnächst an einer empfindlichen Stelle treffen.

Angela Merkel spricht auf der Sicherheitskonferenz. Foto: Tobias Hase
München

Merkel rechnet auf Sicherheitskonferenz in München mit Trump ab

Frontalangriff der Kanzlerin auf US-Präsident Donald Trump: Angela Merkel hat auf der Münchner Sicherheitskonferenz die US-Politik scharf kritisiert.

Luftmessstation am Straßenrand. Die Bundesregierung will an dem Grenzwert, den umgerüstete Euro 5 Dieselfahrzeuge erfüllen müssen, festhalten. Foto: Silas Stein
Dieselschadstoff-Grenzwerte

Koalition plant keine Änderung bei Fahrverbots-Grenzwerten

Die große Koalition will entgegen anders lautenden Berichten die Ausnahmeregelungen für Diesel-Fahrverbote nicht lockern.

Copy%20of%20mc_019C96006F940E7A.tif
Interview

Minister Müller: "Marktchancen in Afrika nicht den Chinesen überlassen"

Exklusiv Entwicklungsminister Gerd Müller warnt im Interview davor, dass Deutschland und Europa enorme Wachstumschancen in Afrika den Chinesen überlassen.

Sechs Wochen vor dem EU-Austritt Großbritanniens hat Premierministerin Theresa May am Donnerstag eine neue Brexit-Schlappe im Parlament hinnehmen müssen. Foto: Francisco Seco/AP
Neue Schlappe im Parlament

May hält trotz Niederlage an ihrem Brexit-Kurs fest

Nach der Schlappe im Parlament gibt sich Theresa May stur. Die Option eines Brexits ohne Abkommen will sie nicht ausschließen. Am 27. Februar könnte die letzte Chance für die Abgeordneten sein, die Regierung zum Einlenken zu zwingen.

Plattformen wie Google News sollen für das Anzeigen von Artikel-Ausschnitten in ihren Suchergebnissen künftig Geld an die Verlage zahlen. Foto: Lukas Schulze
Zensur befürchtet

Neues EU-Urheberrecht: Verlage jubeln, Kritiker grollen

Wird das Internet für Nutzer in Europa bald ganz anders aussehen? Kritiker des neuen europäischen Urheberrechts befürchten schlimme Folgen. Alles Unsinn, sagen die Befürworter.

EU-Sicherheitskommissar Julian King: «Wir müssen weiter gehen als bisher und schneller sein.» Foto: Geert Vanden Wijngaert/AP
Julian King

EU-Sicherheitskommissar warnt vor chinesischer IT-Dominanz

Sicherheitsexperten befürchten durch die Dominanz chinesischer Hersteller in der Informationstechnologie eine wachsende Abhängigkeit. Das sei riskant, sagt nun auch ein EU-Kommissar - und fordert engere Zusammenarbeit in Europa.

Internet-Firmen wie Google, YouTube und Facebook müssen zukünftig darauf achten, dass geschützte Werke lizenziert werden, bevor sie auf den Plattformen landen - oder ssie dürfen nicht hochgeladen werden. Foto: Lukas Schulze
"Zensurmaschinen"?

Was die neue Urheberrechts-Reform bedeutet

Das Ende des Internets in seiner heutigen Form - davor warnen Kritiker der EU-Urheberrechtsreform. Warum ist das Vorhaben so umstritten?

Copy%20of%20114350805.tif
Energie

So kann Erdgas aus Russland fließen

Nord Stream 2 muss wohl nicht gestoppt werden. Doch es gelten neue Regeln

Mit einem Stickoxid-Rechner lässt sich ermitteln, ob die Luftschadstoff-Grenzwerte in der Umgebung überschritten werden. Foto: Sebastian Gollnow
Grenzwerte

Brüssel kommt Deutschland bei Streit um Fahrverbote entgegen

Exklusiv Bei geringer Überschreitung der Stickoxid-Grenzwerte können in vielen deutschen Städten künftig wohl Fahrverbote verhindert werden.