Organisationen /

General Motors

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Wolfsburger wurden im vergangenen Monat insgesamt 29.000 Neuwagen mit dem VW-Logo bei der US-Kundschaft los. Foto: Hauke-Christian Dittrich
SUV-Boom

US-Automarkt: VW mit deutlichem Zuwachs

Die US-Wirtschaft brummt, davon profitieren auch die Geschäfte der Autokonzerne. Vor allem Geländewagen und Trucks stehen bei den Kunden hoch im Kurs. Dennoch fielen die Verkaufszahlen der Hersteller im Oktober gemischt aus - VW zählte indes zu den Gewinnern.

GM profitiert weiter vom lukrativen Geschäft mit SUV's und Pick-up-Trucks, die sich vor allem in Nordamerika großer Beliebtheit erfreuen. Foto: Uli Deck
Guter Ausblick

General Motors überrascht mit starken Zahlen

Der größte US-Autobauer General Motors (GM) hat im Sommerquartal deutlich besser abgeschnitten als erwartet und einen überraschend zuversichtlichen Geschäftsausblick abgegeben.

In Deutschland müssen etwa 9000 Dieselautos von Opel in die Werkstätten. Foto: Uwe Anspach
Rabatte angekündigt

Rückruf von Opel-Dieseln amtlich

Der zu Wochenbeginn angekündigte amtliche Rückruf von älteren Dieselautos der Marke Opel ist da. Eine Hardware-Lösung bietet auch die PSA-Tochter nicht an, sondern setzt auf Rabatte für Neuwagen.

Die Karosserie des mutmaßlich letzten Opels aus Bochum - es handelt sich um einen Zafira - läuft übers Band im ehemalgen Werk. Foto: dpa
Rabatte für Neuwagen

Rückruf von Opel-Dieseln amtlich

Der zu Wochenbeginn angekündigte amtliche Rückruf von älteren Dieselautos der Marke Opel ist da. Eine Hardware-Lösung bietet auch die PSA-Tochter nicht an, sondern setzt auf Rabatte für Neuwagen.

Weil Opel eine angeordnete Servicemaßnahme mit Software-Updates verschleppt hat, will das KBA den Autohersteller nun zum Rückruf von 100.000 Diesel-Fahrzeugen verpflichten. Foto: Caroline Seidel
Software-Updates verschleppt

Kraftfahrt-Bundesamt will Rückruf für Opel-Diesel anordnen

Autohersteller wie VW mussten wegen unzulässiger Abgastechnik bereits Diesel-Fahrzeuge zurückrufen - verpflichtend. Nun gerät auch Opel zunehmend in Visier der Behörden.

Copy%20of%20dpa_5F9A9E00B13E34B6.tif
Razzia

Opel gerät in den Diesel-Skandal-Strudel

Das Landeskriminalamt Hessen durchsucht Geschäftsräume des Autobauers. Es besteht der Verdacht, dass der Konzern betrogen hat. Mal wieder geht es um eine illegale Abschalteinrichtung

Opel-Werk im hessischen Rüsselsheim. Foto: Silas Stein
Autobauer wehrt sich

Razzia bei Opel - Regierung will Rückruf von 100.000 Autos

Bloß nicht auffallen, lautete lange die Devise des Autobauers Opel im Diesel-Skandal. In der Sanierung haben die Rüsselsheimer eigentlich genug mit sich selbst zu tun. Doch nun kommt es knüppeldick.

Im Mercedes-Benz-Werk in Sindelfingen heben Arbeiter einen Motor der S-Klasse auf den Antriebsstrang: Zuletzt hat auch Daimler das Baukastenfieber gepackt. Foto: Sebastian Kahnert
Auto & Verkehr

Fluch oder Segen? Autohersteller drücken mit Standards Kosten

Gerade hat auch der Daimler-Konzern die Standardisierung der Produktion ausgerufen.

Copy%20of%20dpa_5F9A4A009EF77F93(1).tif
Industrie

Opel trennt sich von seinem Herzstück

Seit der Übernahme vor gut einem Jahr trimmt PSA-Chef Carlos Tavares den Autobauer auf Rendite. Selbst das Entwicklungszentrum ist nun betroffen

Opel plant den Verkauf seines Entwicklungszentrums in Rüsselsheim. Foto: Andreas Arnold
2000 Jobs betroffen

Opel gibt Teile von Entwicklungszentrum ab

Seit der Übernahme vor gut einem Jahr trimmt PSA-Chef Carlos Tavares Opel auf Rendite. Selbst das Herzstück des Rüsselsheimer Autobauers, das Entwicklungszentrum, ist betroffen.