Organisationen /

Innenministerium

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Italien

Eingestürzte Autobahnbrücke in Genua: Hoffnung auf Überlebende schwindet

Die Retter in Genua suchen weiter nach Vermissten des verheerenden Brücken-Einsturzes. Von 42 Toten ist die Rede. Die Regierung stellt Nothilfe für Genua bereit.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sagte, er verfolge die Entwicklungen bei ThyssenKrupp mit «gewisser Sorge und großer Aufmerksamkeit». Foto: Michael Kappeler
Regierung

Altenpflege: Arbeitsminister Hubertus Heil will bundesweite Tariflösung

Nach wie vor gibt es ein erhebliches regionales Lohngefälle in der Altenpflege. Der Arbeitsminister ist daher für einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag.

Copy%20of%20KAYA8295.tif
Senden

Gibt es einen Lichtblick für das Sendener Hallenbad?

Die Stadt Senden will von einem neuen Förderprogramm des Innenministeriums profitieren. Dessen Schwerpunkt liegt auf der Sanierung kommunaler Einrichtungen.

Copy%20of%20KAYA8295.tif
Senden

Gibt es einen Lichtblick für das Sendener Hallenbad?

Die Stadt Senden will von einem neuen Förderprogramm des Innenministeriums profitieren. Dessen Schwerpunkt liegt auf der Sanierung kommunaler Einrichtungen.

Blick auf die gewaltige Lücke in der Morandi-Brücke. Foto: Luca Zennaro/ANSA/AP
Notstand ausgerufen

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Während die Retter zwischen den Trümmerbergen nach Vermissten suchen, machen die Politiker Schuldige für die Tragödie in Genua aus. Viele sagen: Der Einsturz der Brücke war kein Unglück.

Aus Deutschland abgeschobene Asylbewerber werden nach ihrer Rückführung am Hauptstadtflughafen von Angehörigen begrüßt. Foto: Mohammad Jawad
46 Passagiere

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

Abschiebungen nach Afghanistan sind aufgrund der dortigen Sicherheitslage umstritten. Am Dienstagabend mussten erneut 46 Afghanen Deutschland verlassen. Ein Sammelcharter brachte die Männer nach Kabul - trotz wiederholter Kritik.

Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Bilder

Das Unglück von Genua

Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke herrscht in Genua Ratlosigkeit. Die Zahl der Toten steigt immer weiter.

ADK_3729.jpg
Flüchtlingsarbeit

Die Stellen für die Beratung der Flüchtlinge bleiben

Innenminister Herrmann widerspricht Darstellung des Vereins Tür an Tür. Förderung soll wie geplant weitergehen.

Feuerwehrleute bergen einen Verletzten aus den Trümmern der teilweise eingestürzten Autobahnbrücke Ponte Morandi. Foto: Luca Zennaro/ANSA/AP
Rettungsarbeiten dauern an

Autobahnbrücke stürzt bei Genua ein: Mindestens 35 Tote

Bei Genua stürzt eine viel befahrene Autobahnbrücke ein, Fahrzeuge stürzen in die Tiefe. Behörden und Einsatzkräfte vermelden immer neue Opferzahlen.

sz199.jpg
Schwimmen

Diese Schwimmbäder in der Region sind sanierungsbedürftig

68 Hallen- und Freibäder in Schwaben sind laut Innenministerium sanierungsbedürftig. Neun Bäder stehen sogar vor der Schließung.