Islamischer Staat
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Islamischer Staat"

Trauer um die Opfer: Familienangehörige der Getöteten brechen in Tränen aus.
Angriff auf Gläubige

Mindestens 25 Tote bei Geiselnahme in Sikh-Tempel in Kabul

Anhänger der religiösen Minderheit des Sikhismus gehen frühmorgens in ihren Tempel im Herzen der afghanischen Hauptstadt Kabul. Plötzlich stürmt ein Angreifer den Gebetsort und nimmt Geiseln.

Deutsche Soldaten stehen neben einem Tornado-Jet der Bundeswehr auf der Al-Asrak-Airbase.
Corona-Pandemie

Keine nahtlose Ablösung der Tornado-Aufklärungsflüge

Die vor dem Ende stehenden Aufklärungsflüge deutscher Tornado-Jets im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat werden nicht mehr lückenlos ersetzt werden können.

Die Synagoge in Halle/Saale.
Etwas mehr gegen Rechts

Weniger Terror-Ermittlungen gegen Islamisten

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Die Zahl der vom Generalbundesanwalt eingeleiteten Ermittlungen zu islamistischem Terrorismus hat sich im vergangenen Jahr mehr als halbiert - von etwa 855 im Jahr 2018 auf 401 Verfahren.

Nach dem US-Luftangriff: Zerstörte Gebäude eines im Bau befindlichen Flughafenkomplexes in Karbala.
Raketenangriff

US-Vergeltungsangriffe gegen Schiitenmiliz im Irak

Bei einem Raketenangriff im Irak sterben amerikanische und britische Soldaten. Die USA machen eine pro-iranische Miliz verantwortlich - und schlagen nun zurück.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 8. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 8.

Sicherheitspersonal blockiert die Straße in der Nähe des Anschlagortes in Kabul.
61 Menschen verletzt

Viele Tote nach IS-Anschlag auf Gedenkveranstaltung in Kabul

Hochrangige Politiker treffen sich in Kabul zu einer Gedenkveranstaltung, mit dabei ist auch Regierungsgeschäftsführer Abdullah Abdullah. Dann eröffnen Angreifer das Feuer. Ein Bekennerschreiben lässt nicht lange auf sich warten.

Von der Leyen stand gestern dem Untersuchungsausschuss zur Berater-Affäre Rede und Antwort.
Berateraffäre

Von der Leyen im Untersuchungsausschuss: „Das ist weit unter meiner Ebene“

Ex-Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gibt in der Berateraffäre Fehler zu. Verantwortung weist sie aber zurück.

Soldaten sichern in Kabul eine Straße in der sich zuvor eine Explosion ereignet hatte.
Terror in Afghanistan

Mindestens sechs Tote nach Explosion in Kabul

Nach mehreren ruhigen Monaten zündet ein Selbstmordattentäter seine Sprengstoffweste in der afghanischen Hauptstadt Kabul. Der Anschlag passiert kurz vor dem nächsten Abschiebeflug aus Deutschland.

Gerichtsmediziner untersuchen am Tag nach dem Angriff den Tatort in London.
IS reklamiert Attacke für sich

Premier Johnson: Geduld im Umgang mit Terroristen am Ende

Premier Johnson reicht es jetzt. Wieder wurde London das Ziel einer Terrorattacke. Er kündigt neue Maßnahmen im Umgang mit den Tätern an.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 29. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29.

Ein Bundeswehrsoldat begeleitet die Ausbildung kurdischer Peschmerga in Erbil.
Nach Spannungen

Bundeswehr hat Ausbildung im Nordirak wieder aufgenommen

Nach dem Schlagabtausch USA-Iran hatte die Bundeswehr die Ausbildung irakischer Kurden ausgesetzt. Jetzt geht es weiter. Doch wie soll der Kampf gegen den IS mittelfristig aussehen?

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 26. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 20. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 20.

Landung in Frankfurt: Eine aus der Türkei abgeschobene mutmaßliche Anhängerin der Terrormiliz IS ist nach ihrer Ankunft auf dem Flughafen festgenommen worden.
Terrorverdacht

Aus Türkei abgeschobene Frau in Frankfurt festgenommen

Seit Wochen schiebt die Türkei Menschen mit angeblichen Verbindungen zu Terrororganisationen in ihre Heimatländer ab. Am Freitagabend landet eine mutmaßliche IS-Anhängerin mit drei Kindern in Frankfurt. Sie soll in Koblenz einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Außenminister Heiko Maas spricht im Bundestag zur Lage im Nahen und Mittleren Osten.
Aussprache im Bundestag

Maas: Irakische Regierung für Verbleib der Bundeswehr

Soll die Bundeswehr im Irak bleiben oder abziehen? Im Bundestag sind sich Regierung und Opposition uneins. Und aus der irakischen Hauptstadt Bagdad kommen widersprüchliche Signale.

Emmanuel Macron und fünf seiner Amtskollegen aus der Sahelregion sprechen über Möglichkeiten im gemeinsamen Kampf gegen islamistische Terrorgruppen.
Gefährdetes Grenzgebiet

Macron und Sahel-Staatschefs verstärken Anti-Terror-Kampf

Fast 90 Soldaten sterben im Niger - im Sahelgebiet häufen sich die Angriffe von Terrorgruppen. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und afrikanische Staatschefs handeln nun.

Außenminister Heiko Maas (l) wird auf der Luftwaffenbasis Al-Asrak von Oberst Markus Kleinbauer, Kommandeur des deutschen Einsatzkontingentes Counter Daesh, durch das Lager geführt.
Bundeswehr fliegt wieder

Maas ruft Iran zu Zurückhaltung auf

Außenminister Heiko Maas ist vor dem Hintergrund der jüngsten Spannungen im Irak und Iran nach Jordanien gereist. Dabei ging es auch um die Rolle der Bundeswehr.

Außenminister Heiko Maas reist zu einem Krisengespräch nach Paris.
Naher Osten

Irak-Einsatz und Atomdeal: Maas zu Krisentreffen nach Paris

Bei einem Krisengesprächen in Paris will Außenminister Heiko Maas helfen, die Spannungen im Nahen Osten abzubauen. Anschließend geht es zu deutschen Soldaten.

Die USA bleiben nach eigenen Angaben im Irak.
Nahost

US-Regierung dementiert Pläne zu Truppenabzug aus dem Irak

In einem Brief ist die Rede von Vorbereitungen auf einen Truppenabzug aus dem Irak. Die US-Regierung widerspricht jedoch. Deutsche Soldaten werden währenddessen teilweise verlegt.

Die Bundeswehr bildet im Irak kurdische Peschmerga aus.
Ausbildungsmission ausgesetzt

Maas will Irak zur Fortsetzung von Anti-IS-Kampf bewegen

Die Eskalation zwischen den USA und dem Iran gefährdet womöglich deutsche Sicherheitsinteressen. Auch weil die Folge ein Erstarken der Terrormiliz IS im Irak sein könnte. Die Bundesregierung versucht jetzt zu retten, was noch zu retten ist.

Trauergäste nehmen an einem Trauerzug den iranischen General  Ghassem Soleimani teiil.
Iran-Konflikt

Hunderttausende bei Trauermarsch für Soleimani

In Teheran haben sich Hunderttausende Menschen Trauermärschen für General Soleimani angeschlossen. Derweil droht US-Präsident Trump dem Irak mit Sanktionen.

Hunderttausende Iraner nehmen an einem Trauerzug für den bei einem US-Militärangriff getöteten General Ghassem Soleimani in Maschhad teil. Der Andrang war so groß, dass ein eigentlich vorgesehener Transport der Leiche in die Hauptstadt Teheran nicht mehr möglich war.
Trump droht Iran

Parlament im Irak fordert Abzug der US-Truppen

Während Hunderttausende Abschied nehmen vom getöteten General Soleimani, schickt US-Präsident Trump neue Drohungen gen Teheran. Und der Unmut gegen die Amerikaner wächst: Das Parlament im Irak fordert, dass die rund 5000 dort stationierten US-Soldaten das Land verlassen.

Trauernde nehmen an einem Trauerzug für den ranghohen iranischen General Soleimani teil. General Soleimani war bei einem US-Raketenangriff nahe dem Flughafen der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet worden.
Irak

Irakisches Parlament fordert Abzug internationaler Soldaten

Das irakische Parlament hat überraschend den Abzug der US-Streitkräfte gefordert. Wenige Tage zuvor hatten die USA den iranischen General Soleimani getötet.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bei einem Besuch im Bundeswehr «Camp Stefan» im Nordirak.
Eskalation im Nahen Osten

Bundeswehr bleibt im Irak: Kampf gegen IS soll weitergehen

Die Gefahr einer weiteren Eskalation im Irak ist groß. Die Bundeswehr hat zwar ihre Ausbildung dort ausgesetzt. Deutschland, die USA und andere Partner wollen den Kampf gegen die Terrormiliz IS aber fortsetzen. Sorge gibt es auch um die Sicherheit in Deutschland.

Ein Bundeswehr-Soldat weist einen kurdischen Kämpfer ein: Das deutsche Engagement im Rahmen der Anti-IS-Koalition im Irak ruht nach dem US-Angriff auf einen iranischen General.
Irak

Bundeswehr setzt Ausbildung von Sicherheitskräften aus

Die Tötung eines iranischen Generals durch einen US-Angriff schürt Sorgen vor einem Krieg. Die Bundeswehr pausiert die Ausbildung irakischer Sicherheitskräfte.