ISS
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "ISS"

Videostandbild mit der Landung der SpaceX-Kapsel «Endeavour» im Golf von Mexiko.
SpaceX

US-Astronauten nach historischer ISS-Mission wieder gelandet

Seit 2011 waren die USA für Reisen zur ISS auf Russland angewiesen - das war teuer und kratzte am Ego. Im Mai brachte das US-Unternehmen SpaceX Astronauten zur ISS. Nun sind sie wieder zurück auf der Erde.

An der Ostküste Floridas gilt wegen «Isaias» eine Hurrikanwarnung.
df

Florida bereitet sich auf Hurrikan "Isaias" vor

Vergangenes Wochenende traf der erste Atlantik-Hurrikan dieser Saison die US-Küste in Texas. Nun bereiten sich Teile Floridas auf "Isaias" vor. Auswirkungen könnte der Sturm auch auf die Raumfahrt haben.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben als erste arabische Nation erfolgreich eine Raumsonde in Richtung Mars geschickt.
Kommentar

Der Weg zum Mars wird zum Jahrmarkt nationaler Eitelkeiten

Im Juli brachen eine arabische, eine chinesische und eine amerikanische Mission getrennt zum Roten Planeten auf. An welcher Stelle die Welt schon einen Schritt weiter war.

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer posiert im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) auf dem Gelände der ESA.
Reise mit "Dragon"-Raumschiff

Esa schickt Astronauten Matthias Maurer 2021 zur ISS

Seine Grundausbildung zum Astronauten schloss Matthias Maurer 2018 ab. Im kommenden Jahr soll er auf der Internationalen Raumstation arbeiten. Für den Einsatz in der Schwerelosigkeit trainiert er unter Wasser.

Der Supercup zwischen Kiel und Flensburg-Handewitt soll vor Zuschauern in Düsseldorf stattfinden.
Re-Start in Düsseldorf

Handball-Bundesliga will mit Supercup vor Zuschauern starten

Die Handball-Bundesliga will ihre neue Spielzeit am 26.

Dr. Suzanna Randall lebt in Schwabing und forscht in Garching an der Europäischen Südsternwarte ESO.
Interview

Diese Schwabingerin will Deutschlands erste Astronautin werden

Plus Suzanna Randall könnte die erste deutsche Astronautin werden. Warum sie während ihrer Ausbildung Elefanten auf der Brust spürte und sich nun selbst Blut abnehmen kann.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 28. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28.

Die Handball-Bundesliga hofft auf einen Saisonstart schon im September mit Zuschauern.
Mit 2000 Zuschauern

Handballer hoffen auf Liga-Neustart im September

Die Handball-Bundesliga hofft trotz eines Verbotes von Großveranstaltungen bis Ende Oktober auf einen Saisonstart schon im September mit bis zu 2000 Zuschauern.

Eine undatierte Computer-Simulation zeigt den Nasa-Rover «Perseverance» auf der Marsoberfläche im Einsatz.
"Nenn' mich Perseverance"

Neuer Nasa-Rover startet im Juli zum Mars

Gerade hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit der Firma SpaceX zusammen erstmals wieder selbst Raumfahrer aus den USA ins All geschickt, da steht schon der nächste spektakuläre und mit Spannung erwartete Start an: Mit "Perseverance" soll ein neuer Rover zum Mars aufbrechen.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 6. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 6.

Mitarbeiter verfolgen auf Bildschirmen im Weltraumbahnhof des Kennedy Space Centers in Cape Canaveral, wie sich die Raumkapsel der «Crew Dragon» der ISS zum Andocken nähert.
"Geschichte geschrieben"

Raumfahrer aus USA an ISS angekommen

Vor neun Jahren flogen zuletzt Astronauten von den USA aus zur Internationalen Raumstation, seitdem ging das nur noch über Russland. Mit einem Privatunternehmen hat es die Nasa jetzt erstmals wieder selbst getestet - und war im zweiten Anlauf erfolgreich.

In den USA sind Astronauten zur ISS gestartet.
SpaceX

"Geschichte geschrieben": Raumfahrer aus USA an ISS angekommen

Neun Jahre ist es her, dass zuletzt Astronauten von den USA aus zur ISS starteten. Seitdem waren die USA auf Russland angewiesen - bis jetzt.

Die Rakete soll heute zwei Nasa-Astronauten in den Weltall bringen.
Cape Canaveral

Zweiter Startversuch für US-Astronauten zur ISS

Die USA wollen endlich wieder selbst Astronauten zur ISS schicken. Ein erster Versuch scheiterte am Wetter, am Samstag soll der zweite folgen.

Das schlechte Wetter machte der Nasa einen Strich durch die Rechnung.
Cape Canaveral

Schlechtes Wetter: "Crew Dragon"-Start zur ISS verschoben

Neun Jahre ist es her, dass Astronauten von den USA aus zur ISS starteten. Das sollte sich ändern - ein erster Teststart musste aber verschoben werden.

US-Schauspieler Tom Cruise will mit Doug Liman hoch hinaus.
Wunsch nach Zusammenarbeit

Tom Cruise will Weltall-Film mit Doug Liman drehen

Im Mai hatte Tom Cruise zusammen mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa Pläne für einen Weltall-Film bekanntgegeben. Nun soll auch klar sein, wer Regie führen soll.

Die Internationale Raumstation (ISS).
Raumfahrt

"Cygnus"-Frachter von ISS abgedockt

Nach fast drei Monaten an der Internationalen Raumstation hat der private Raumfrachter "Cygnus" die ISS wieder verlassen.

Tom Cruise: Der Schauspieler und die planen einen Dreh an Bord der ISS.
Auf der ISS

Tom Cruise und Nasa planen Weltall-Dreh

Tom Cruise will hoch hinaus: Der Hollywood-Star und die US-Raumfahrtbehörde Nasa planen einen Dreh an Bord der Internationalen Raumstation ISS.

Die Internationale Raumstation (ISS) in der Erdumlaufbahn.
Erstmals seit 2011

Nasa will Astronauten von den USA aus zur ISS schicken

Seit 2011 sind die USA beim Transport von Astronauten auf Russland angewiesen. Doch das soll sich Ende Mai ändern - mit einer großen Premiere.

Videostandbild des US-Astronauten Andrew Morgan kurz nach der Landung der russischen Raumkapsel Sojus MS-15 in der Steppe von Kasachstan.
Rückkehr aus dem All

Von der ISS in die Corona-Krise: Raumfahrer sicher gelandet

Die drei Raumfahrer haben die Erde vor Monaten verlassen, als das Coronavirus noch kein Thema war. Nun kehren sie von der Internationalen Raumstation zurück - und für sie gelten erstmal strenge Sicherheitsvorkehrungen.

Im September startete die Sojus-Rakete vom Weltraumhafen Baikonur mit den Besatzungsmitgliedern Hassa al-Mansuri, Oleg Skripotschka und Jessica Meir zur Expedition 61.
Raumfahrt

Drei Raumfahrer kehren zur Erde zurück - mitten in der Corona-Krise

Drei Astronauten haben einen Forschungsaufenthalt im Weltall absolviert. Nun kehren sie zur Erde zurück.

Nasa-Astronaut Christopher Cassidy (l) und die russischen Kosmonauten Anatoli Iwanischin (M) und Iwan Wagner bei einer Pressekonferenz im Weltraumbahnhof Baikonur hinter Schutzglas.
Sicherheitsvorkehrungen erhöht

Drei Raumfahrer sind trotz Corona-Pandemie zur ISS geflogen

Die Angst war groß, dass sich die Raumfahrer vor ihrem Flug zur ISS mit dem hochansteckenden Coronavirus infizieren könnten. Sie kamen deshalb in Quarantäne. Und sie mussten auf einiges verzichten.

Astronaut Alexander Gerst betont, es gebe durchaus ein sehr wirkungsvolles Mittel, Corona einzudämmen: zu Hause zu bleiben. Damit habe man ein Stück Kontrolle über die Situation.
Aufräumen, Kontrolle behalten

Astronauten geben Corona-Tipps

Hunderte Millionen sind während Corona mit einer Situation konfrontiert, die leicht überfordern kann. Astronauten wissen, wie es sich anfühlt, von der Welt abgeschnitten zu sein - und geben Wohlfühltipps.

Die Kosmonauten Oleg Germanowitsch Artemjew und Sergei Walerjewitsch Prokopjew bringen bei einem knapp siebenstündigen Einsatz eine Antenne an der Außenhülle der ISS an.
"Einer der sichersten Orte"

Die Corona-Krise und das Weltall

Auf der Erde hat die Corona-Krise das Leben vielerorts komplett verändert - und im Weltraum? Die Internationale Raumstation ist derzeit einer der wohl am sichersten Corona-freien Orte. Aber viele Raumfahrt-Pläne sind von der Krise auf der Erde betroffen.

Eine SpaceX Falcon-9-Rakete startet in Cape Canaveral in Florida zur ISS - mit dem privaten «Dragon»-Raumfrachter.
Zwei Tonnen Material an Bord

Privater Raumfrachter "Dragon" zur ISS gestartet

In Cape Canaveral in Florida ist ein Raumfrachter zur Internationalen Raumstation gestartet. Er soll Nachschub für die Besatzung liefern - und neue Experimente.

Die US-Unternehmen «Space Adventures» und SpaceX planen, bis Mitte 2022 Touristen ins Weltall zu schießen.
Teure Reise

Ausflug ins All kostet Touristen viele Millionen Dollar

Welches Abenteuer bleibt jemandem, der schon den Mount Everest bestiegen und die Arktis durchquert hat? Genau, eine Reise ins All. So ein Trip wird jedoch mehrere Millionen Dollar kosten.