Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen in Paris unter anderem über die EU-Verteidigungspolitik. Foto: Christian Charisius
G20 in Argentinien

G20-Gipfel 2018 in Buenos Aires: Agenda und Teilnehmer

Der G20-Gipfel fand letztes Jahr in Hamburg statt. 2018 ist der Gipfel in Buenos Aires, Argentinien, zu Gast. Termin, Agenda und Teilnehmer: Alle Infos hier

Unter Druck: die britische Premierministerin Theresa May. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire
Großbritannien

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen mit EU

Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.

Vize-Regierungschef Luigi Di Maio äußert sich in Rom vor Journalisten zum italienischen Haushalt. Foto: Andrew Medichini/AP
Regierung lehnt Änderungen ab

Roms gefährlicher Poker im Schuldenstreit mit Brüssel

Brüssel blitzt in Italien erneut ab. Die Populisten in Rom verfolgen ein Kalkül. Die bitteren Folgen des Streits könnten allerdings nicht nur die Italiener zu spüren bekommen.

«Wenn eine Bank oder ein Unternehmen in Not ist, dann sind wir da», sagte Innenminister und Vize-Premier Matteo Salvini. Foto: Angelo Carconi/ANSA/AP
Kommentar

Fährt Italien mit Karacho gegen die Wand?

Die Koalition in Rom glaubt, sich irgendwie durchwurschteln zu können. Mit der EU mag dieses Spielchen klappen, doch die Kapitalmärkte strafen das Land ab.

P_1AK7Y5(1).jpg
US-Wahlen

Das Trump-Expertiment für die Weltwirtschaft 

Der Neoliberalismus gilt bei den Linken längst als böse - und inzwischen auch den Rechten. Der US-Präsident aber hat ein neues Rezept.

Der Tanker «Monte Toledo» verlässt den spanischen Hafen Algeciras, nachdem er iranisches Rohöl entladen hat. Foto: Cepsa/Handout/EFE
Bedauern in EU und Deutschland

USA belegen Iran mit schwersten Sanktionen ihrer Geschichte

Die USA wollen den Iran wirtschaftlich zermürben. Am Montag treten die schwersten Wirtschaftssanktionen gegen den Iran in der Geschichte in Kraft - allerdings machen die USA auch Ausnahmen. Die größten Ölabnehmer werden wohl vorübergehend verschont.

Argentinien erhält von der Weltbank zwei Hilfskredite im Gesamtvolumen von knapp einer Milliarde Dollar. Foto: Rainer Jensen
Fast eine Milliarde Dollar

Weltbank hilft Argentinien mit Krediten

Die Weltbank hat dem krisengeschüttelten Argentinien zwei Hilfskredite im Gesamtvolumen von knapp einer Milliarde Dollar bewilligt, wie die Organisation mitteilte.

Die Regierung des konservativen Präsidenten Mauricio Macri hat sich das Ziel gesetzt, 2019 das primäre Haushaltsdefizit völlig abzubauen. Foto: Natacha Pisarenko/AP
Nächste Tranche freigegeben

Argentinien bekommt weiteren Milliardenkredit vom IWF

Argentinien hat sich in den letzten Jahren stark verschuldet. Ein Milliardenkredit des IWF soll helfen. Gegen Sparprogramme gibt es in dem Land Proteste.

Dieses Videostandbild des türkischen Senders vom 2.10.2018 zeigt mutmaßlich Jamal Khashoggi im Gespräch mit seiner Verlobten Hatice Cengiz, bevor er das Konsulat von Saudi-Arabien betritt. Foto: TRT World/AP
Fall Kaschoggi

Saudi-Arabien gibt zu: Tod von Kaschoggi war geplant

Saudi-Arabien gibt zu, dass der Tod von Dschamal Kaschoggi geplant war. Kronprinz Mohammed bin Salman weist Verstrickung zurück.

Präsident Erdogan in Ankara bei seiner Rede vor Mitgliedern seiner Partei. Foto: Ali Unal/AP
Druck auf Riad steigt

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Jamal Khashoggi sei einem Mordkomplott zum Opfer gefallen, sagt Erdogan - und widerspricht damit der Version der saudischen Führung. Die versucht, ihr angekratztes Image aufzubessern. Aber international wächst der Druck weiter.