Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Diie Polizei fahndet seit Jahrzehnten nach Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette - bisher erfolglos. Foto: Julian Stratenschulte
Seit Jahrzehnten flüchtig

Polizei geht neuen Hinweisen nach Ex-RAF-Terroristen nach

Nach einem neuen Fahndungsaufruf nach drei Ex-Mitgliedern der Roten Armee Fraktion hat das LKA Niedersachsen über 20 Hinweise erhalten. Ob sich daraus eine konkrete Spur ergibt, ist noch unklar. Das seit langem abgetauchte Trio wird wegen einer Überfallserie gesucht.

Zahlreiche Menschen nahmen in Wolfhagen an einer Mahnwache für Walter Lübcke teil. Foto: Swen Pförtner
Mahnwache für Walter Lübcke

Sollen Demokratiefeinde Grundrechte verlieren?

Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Maas rufen zu verstärkten Anstrengungen im Kampf gegen Rechtsextremisten auf. Innenminister Seehofer will prüfen lassen, ob man Demokratiefeinden die Grundrechte entziehen kann. Doch dagegen gibt es Widerstand.

Das Konterfei von Walter Lübcke an seinem Sarg beim Trauergottesdienst in der Martinskirche in Kassel. Foto: Swen Pförtner
Rechtsextremismus

Mordfall Lübcke: Stephan E. soll Neonazi-Treffen besucht haben

Vor dem Mord an Walter Lübcke stand der Verdächtige Stephan E. nicht mehr im Fokus des Verfassungsschutzes. Nun gibt es neue Hinweise.

Wer einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt, sollte ihn nicht stellen. Das könnte gefährlich werden. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn/Illustration
Kriminalexperte im Interview

Wie schützt man sich vor Einbruch?

Wie gut ist Ihr Verhältnis zu den Nachbarn? Wer sich gut versteht und ab und an hilft, hat einen Vorteil: Man achtet aufeinander. Beim Schutz vor Einbruch ist das ein besonderer Vorteil: Aufmerksame Nachbarn können Einbrecher abschrecken und austricksen.

Soziale Medien haben auch eine dunkle Seite. Oft erfahren Jugendliche Mobbing, Bloßstellung und Erpressung. Foto: Sina Schuldt
Sextorsion und Cybergrooming

Belästigung per Smartphone: Schüler leiden unbemerkt

Soziale Medien haben auch eine dunkle Seite. Besonders Kinder und Jugendliche machen immer wieder auch negative Erfahrungen. Sie werden nicht nur gedisst, sondern kommen ungewollt auch mit Sex und Gewalt in Berührung. Vieles davon fällt unter das Strafrecht.

Entging 2015 vor ihrer Wahl zur Oberbürgermeisterin nur knapp dem Tod: die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Foto: Marius Becker/Archiv
Extremismus

Nach Lübcke-Mord: Drohungen gegen mehrere Politiker

Der mutmaßlich rechtsextremistisch motivierte Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke alarmiert viele Menschen. Und es gibt neue Todesdrohungen.

Walter Lübcke wurde mit einem Kopfschuss auf der Terrasse seines Wohnhauses getötet. Foto: Swen Pförtner
Hessen

Wurde Lübcke von einem Rechtsextremisten erschossen?

Wurde der Kasseler Regierungspräsident von einem Rechtsextremisten erschossen? Diesem Verdacht geht nun der Generalbundesanwalt nach.

Copy%20of%20dpa_5F9D9A00E8BB8D7E.tif

Mordfall Lübcke vor Aufklärung

Tatverdächtiger soll angeblich ein Rechtsextremist sein

Walter Lübcke war mit einer tödlichen Schusswunde auf der Terasse seines Hauses gefunden worden. Foto: Uwe Zucchi
Kassel

Festnahme im Mordfall Lübcke: Führt die Spur ins rechtsextreme Milieu?

Anfang Juni wurde Kassels Regierungspräsident Walter Lübcke erschossen. Die Polizei hat nun einen dringend Tatverdächtigen in Untersuchungshaft genommen.

5_Tatort_Ausgezaeht.jpg
Tatort Kritik

"Ausgezählt": So wird der Luzern-Tatort heute

Der Luzern-Tatort heute wird zum Psycho-Drama: Flückiger und Ritschard ermitteln in einem Wettlauf gegen die Zeit. Lohnt sich "Ausgezählt"? Die Kritik.