Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Microsoft
Aktuelle News und Infos

Aktuelle News zu „Microsoft“

Video

Millionen von Dollar: So hilft Microsoft der Ukraine im Kriegen gegen Russland

Schätzungen zufolge soll der Softwarehersteller Microsoft der Ukraine im Kampf gegen russische Cyberangriffe technische Hilfen im Wert von 500 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt haben.

Microsoft bestätigte, dass die Netzwerk-Infrastruktur weltweit gestört war.
Computer

Weltweite Störung legt Microsoft-Dienste lahm

Microsofts Dienste wie Teams und Outlook sind für viele Unternehmen ein Rückgrat für die tägliche Büroarbeit. Nun waren sie plötzlich weltweit weg. Auch Slack fiel zeitweise aus.

Video

Total-Ausfall bei Microsoft: "Imageschaden größer als der finanzielle Schaden"

Wie konnte es zu der Störung bei Microsoft kommen? Was bedeutet dieser Ausfall fürs Unternehmen? Der Chefredakteur von t3n, Holger Schellkopf, erklärt die Hintergründe zu dem Komplett-Ausfall und mit welchen Konsequenzen der Konzern zu rechnen hat.

Eine weltweite Störung bei Microsoft hat zu einem Ausfall zahlreicher Dienste des Software-Konzerns geführt.
Ausfälle

Weltweite Störung legt Microsoft-Dienste lahm

Microsofts Dienste wie Teams und Outlook sind für viele Unternehmen ein Rückgrat für die tägliche Büroarbeit. Nun waren sie plötzlich für weltweit weg. Ein Fehler in den Netzwerk-Einstellungen hatte schwere Folgen.

Bei Microsoft gibt es aktuell Probleme.
Outlook, Teams, 365

Störung bei Microsoft inzwischen größtenteils behoben

Microsoft war am Mittwochmorgen von einer größeren Störung betroffen. Dabei ging es unter anderem um die Dienste Outlook und Teams.

Video

Weltweite Störung bei Microsoft-Diensten

Eine weltweite Störung bei Microsoft hat am Mittwoch zu einem Ausfall zahlreicher Dienste des Software-Konzerns geführt.

Outlook und Teams, Software-Programme des Anbieters Microsoft, sind aktuell weltweit gestört. Das Symbolbild zeigt den Schriftzug bei Microsoft in München.
Würzburg

Probleme mit Outlook und Teams: Computerdienste von Microsoft waren  weltweit gestört

Plus Millionen Menschen arbeiten weltweit mit den Microsoft-Diensten. Am Mittwochvormittag waren die Programme für Konferenzen, Kalender und E-Mail massiv gestört.

Microsoft prognostiziert, dass sich das Wachstum der Cloud-Plattform Azure um vier bis fünf Prozentpunkte verlangsamen werde.
Softwarekonzern

Microsoft mit Gewinneinbruch - Prognose enttäuscht Börse

Im Geschäft mit dem Windows-Betriebssystem wurde Microsoft zuletzt vom Abschwung des PC-Marktes schwer erwischt. Das Geschäft mit der Cloud blieb ein Lichtblick, aber auch dort wird das Wachstum schwächer.

Die Homepage von ChatGPT. Der Software-Riese Microsoft baut sein Engagement bei OpenAI, dem Entwickler des Chatbots ChatGPT, kräftig aus.
Software

Microsoft investiert weiter in ChatGPT-Entwickler OpenAI

Der Software-Riese steuert erneut eine Fianzspritze an Entwickler des Chatbots ChatGPT bei. Die Software soll Texte generieren, die wie von Menschen verfasst aussehen.

Wer kein Microsoft-Office-Paket bezahlen möchte, kann auf einige kostenlose Schreibprogramme zurückgreifen.
Schreibprogramme

Welche kostenlosen Word-Alternativen gibt es?

Wer sich Microsoft-Office nicht leisten möchte, kommt mit kostenlosen Schreibprogrammen auch billiger weg - ob für Android, iOS oder für den Browser. Ein Überblick.

Die Seite der Suchmaschine von Google: Der Google-Konzern Alphabet will Stellen streichen.
Internet

Google-Konzern Alphabet streicht 12.000 Stellen

Die Pandemie bescherte dem Geschäft der Online-Riesen einen kräftigen Schub: Sie stellten in großem Stil neue Mitarbeiter ein. Nach Abkühlung der Konjunktur rudern die Konzerne nun massiv zurück.

Das Microsoft-Logo hängt an der Fassade eines Bürogebäudes in München: Microsoft will Jobs abbauen.
Windows-Konzern

Aderlass in Tech-Branche: Microsoft streicht 10.000 Jobs

In der Pandemie boomte das Geschäft der Online-Riesen - die dabei auch mehr Mitarbeiter einstellten. Doch in Zeiten hoher Inflation und schwächelnder Wirtschaft ist es vorbei mit dem Job-Boom.

Das Microsoft-Logo an der Fassade eines Bürogebäudes in München-Schwabing.
Künstliche Intelligenz

Microsoft macht ChatGPT bald über Cloud-Dienst verfügbar

ChatGPT verfasst Texte wie von Menschen geschrieben und sorgt damit für viel Aufsehen - schürt aber auch Sorgen. Microsoft will die Software nun auch seinen Cloud-Kunden zur Verfügung stellen.

Eine neue Software kann sekundenschnell Texte schreiben, die kaum von denen eines Menschen zu unterscheiden sind.
Künstliche Intelligenz

Schreibende KI sorgt für Hype und Warnungen

Ein Programm kann Texte fehlerfrei formulieren - und sorgt damit für Furore. Werden wir jetzt mit mittelmäßigen oder falschen Inhalten überflutet?

Künstliche Intelligenz kann inzwischen auf fast schon menschliche Art kommunizieren. Hier im Bild: der Sprachroboter „Chat GPT“ (Symbolbild).
Technologie-Wettkampf

Künstliche Intelligenz: Elf der wichtigsten KI-Unternehmen

KI prägt einen großen Teil unseres Lebens. Wir erklären, welche Unternehmen bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz zu den Global Playern gehören.

Microsoft baut eine KI in seine Suchmaschine Bing ein.
Suchmaschine

Microsoft will KI in Suchmaschine Bing einbauen

Microsoft will Chat GPT in seine Suchmaschine Bing einbauen und damit Google Konkurrenz machen. Auch Office-Anwendungen sollen mit der KI ausgestattet werden.

Windows 8.1 wird unsicher: Der Support von Microsoft läuft aus.
Support-Ende

Zahl der unsicheren Windows-Computer steigt stark an

Vielen fällt der Abschied von veralteten Betriebssystemen schwer. In einer Woche läuft auch der Support für Windows 8.1 aus. Damit steigt die Zahl der unsicheren PCs in Deutschland deutlich an.

Die CES (Consumer Electronics Show) ist eine der weltweit größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik.
Messe

CES 2023: Die wichtigsten Technik-Trends des Jahres

Die CES in Las Vegas ist eine der größten Technologiemessen der Welt. Hier werden Innovationen pompös präsentiert und gefeiert, die dann das ganze Jahr über für Gesprächsstoff sorgen.

Auffällig: Die Kacheloptik von Windows 8 gefiel vielen Nutzerinnen und Nutzern nicht.
Support endet

Windows 8.1 wird zum Sicherheitsrisiko

Windows 8 hat nie die Verbreitung von Windows 7 oder gar 10 gefunden. Trotzdem dürfte es in seiner letzten Version 8.1 noch hier oder da installiert sein. Auch bei Ihnen? Dann müssen Sie jetzt handeln.

Apple ist laut einer Studie das wertvollste Börsenunternehmen der Welt.
Studie

USA hängen Europa an der Börse weiter ab

Amerikanische Konzerne zählen nach wie zu den wertvollsten Börsenunternehmen der Welt. Europafällt zurück - und ein deutscher Konzern taucht in der Rangliste überhaupt nicht mehr auf.

Frankreichs Datenschutzbehörde CNIL verhängt ein Bußgeld von 60 Millionen Euro gegen den Softwarehersteller.
Datenschützer

Frankreich: Millionenstrafe für Microsoft

Verstöße bei der Microsoft-Suchmaschine "bing.com" haben für den Tech-Konzern finanzielle Folgen. Handelt die Firma nicht, drohen weitere Strafen.

Weil ein Snapdragon-Prozessor drinsteckt, holt man sich auf das Lenovo Thinkpad X13s am besten die angepassten Apps aus dem Microsoft Store. Andere Programme laufen auch, aber manchmal nicht rund.
Computer für die Langstrecke

Das Thinkpad X13s im Test: Ein Notebook mit Smartphone-Herz

Seit einigen Jahren versuchen Notebookhersteller, stromsparende Smartphone-Chips und Notebooks zu kombinieren. Lenovos Thinkpad X13s ist ein erstes vielversprechendes Exemplar.

Der Stand von Activision Blizzard auf einer Messe in Los Angeles.
USA

Activision-Übernahme durch Microsoft soll verhindert werden

US-Wettbewerbshüter wollen Microsofts bislang größte Übernahme blockieren. Der rund 69 Milliarden Dollar teure Kauf des Videospielherstellers Activision Blizzard gerät damit in Gefahr.

Windows 11 präsentiert sich in einem sanften Blau - und mit ganz schön viel Werbung.
Windows

Windows 11: So lässt sich die Werbung ausschalten

In sein neues Betriebssystem Windows 11 hat Microsoft wieder Werbung integriert. Doch die Banner mit Vorschlägen, Empfehlungen und Tipps lassen sich umgehen.