Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Der Vollmond scheint neben einem Kran in Jacobsdorf in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul
Mondphasen 2018

Mondkalender 2018: Wann ist Vollmond und Neumond?

Im Mondkalender 2018 sehen Sie, wann wieder Vollmond und Neumond am Himmel zu sehen sind. Die Daten mit den exakten Uhrzeiten der Mondphasen finden Sie hier.

musk(1)(1).jpg
Raumfahrtfirma von Elon Musk

Japanischer Milliardär soll als erster SpaceX-Tourist zum Mond fliegen

SpaceX-Chef Elon Musk präsentierte den möglicherweise nächsten Mond-Reisenden: einen japanischen Milliardär. Bis zu seinem Rundflug könnte es noch eine Weile dauern.

Die «Delta II» Rakete der United Launch Alliance (ULA) mit «ICESat-2» an Bord vor dem Start auf der Vandenberg Militärbasis. Foto: Bill Ingalls/NASA via AP
ICESat-2

Eisdecke mit Laser messen: Klima-Satellit der Nasa gestartet

Ein neuer Klima-Satellit der US-Raumfahrtbehörde Nasa soll unter anderem die Eisflächen der Erde mit einem Laser vermessen.

Eine Sojus-Kapsel nähert sich der Raumstation ISS. Foto: NASA
Bislang nur Spekulationen

Untersuchungen nach Sojus-Riss schwieriger als gedacht

Knapp zwei Wochen nach dem Riss an einer russischen Sojus-Raumkapsel rätseln die Experten noch immer über die genaue Ursache.

Die US-amerikanische Raumfahrtsonde «Dawn». Foto: DB NASA Hartmann / UCLA
Nasa-Information

Sonde "Dawn" geht in kommenden Wochen der Treibstoff aus

Der mit deutscher Beteiligung gebauten Raumsonde "Dawn" wird nach Berechnungen der US-Raumfahrtbehörde Nasa in den kommenden Wochen wie erwartet der Treibstoff ausgehen.

Eine grafische Darstellung des Satelliten «Orbital Reflector». Foto: www.orbitalreflector.com/dpa
Kunst oder Weltraumschrott?

Satelliten-Skulptur soll im All fliegen

Er sammelt keine Wetterdaten und hilft nicht beim Navigieren: Der Satellit von US-Künstler Trevor Paglen soll lediglich Sonnenlicht spiegeln und zum Nachdenken anregen. Seine Weltraum-Kunst verärgert Astronomen und wirft die Frage auf, was ins All gehört und was nicht.

Datum unbekannt, Ort unbekannt: Das Handout des Nevada Museum of Art zeigt eine grafische Darstellung des Satelliten «Orbital Reflector». Foto: www.orbitalreflector.com/dpa
Kunst oder Weltraumschrott?

Satelliten-Skulptur soll im All fliegen

Er sammelt keine Wetterdaten und hilft nicht beim Navigieren: Der Satellit von US-Künstler Trevor Paglen soll lediglich Sonnenlicht spiegeln und zum Nachdenken anregen. Seine Weltraum-Kunst verärgert Astronomen und wirft die Frage auf, was ins All gehört und was nicht.

Marssonde "HP3"
Weltraum

Sonde gräbt sich in den Mars

Der Planet Mars birgt noch viele Geheimnisse. Einige soll der Lander "InSight" lüften. An Bord: ein "Maulwurf" aus Deutschland.

Torben Wippermann, Diplom- Ingenieur beim Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt, arbeitet an der Marssonde «HP3». Foto: Carmen Jaspersen
Bis in fünf Meter Tiefe

Ein "Maulwurf" gräbt sich in den Mars

Wie sind die riesigen Vulkane auf dem Mars entstanden? Was ist mit dem Magnetfeld passiert? Der Rote Planet birgt viele Geheimnisse. Einige soll der Lander "InSight" lüften. An Bord: ein "Maulwurf" aus Deutschland.

Die Sojus-FG Startrakete mit dem Raumfahrzeug Sojus startet zur Internationalen Weltraumstation von dem Kosmodrom in Baikonur. Foto: Joel Kowsky/NASA
Moskau: Verlängerung möglich

Vertrag für US-Nutzung von russischen Raumkapseln endet

Seit dem Ende der Space Shuttles sind die USA beim Transport zur ISS auf Russland angewiesen. Neue eigene Transporter sollen erst 2019 bemannt getestet werden. Die Zeit drängt: Der Vertrag mit Russland läuft Moskau zufolge aus.