NDR
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "NDR"

Polizisten vor dem Wohnhaus in Hamburg-Bramfeld, vor dem die Frauenleiche abgelegt wurde. Foto: TeleNewsNetwork/dpa
Wohngebiet in Hamburg

Tote Frau vor Haustür abgelegt - keine Gewalttat

Mitten in der Nacht hat jemand in Hamburg eine tote Frau vor einem Wohnhaus auf den Gehweg abgelegt. Es gibt keine Hinweise auf eine Gewalttat. Zwei Männer werden dennoch festgenommen - und rasch wieder entlastet.

Malaika Mihambo kann sich einen Staffel-Start bei den Olympischen Spielen 2020 gut vorstellen. Foto: Michael Kappeler/dpa
Weitsprung-Weltmeisterin

Malaika Mihambo: Staffel-Start bei Olympia möglich

Malaika Mihambo will sich den Leichtathletik-Fans auch in der bevorstehenden Hallensaison zeigen. Und dann nicht nur in der Weitsprung-Grube: Der Sprint könnte mit Blick auf Olympia eine weitere Option für die Weltmeisterin sein.

Copy%20of%20imago40978322h.tif
Robert Enke

Teresa Enke erinnert an ihren Mann: "Ich bin der Rob mit dem kaputten Kopp"

Plus Seine Depressionen kosteten Robert Enke das Leben. Sein Todestag jährt sich am Sonntag zum zehnten Mal. Ehefrau Teresa erinnert an einen Mann, der viel mehr war als ein Kranker.

Copy%20of%20dpa_5F9EC800EBCA1CA8.tif
50 Jahre "Sesamstraße"

Warum "Die Sesamstraße" anfangs umstritten war

Vor 50 Jahren wurde die Serie "Sesamstraße" in den USA gestartet. Wenig später folgte Deutschland. Das stieß vor allem in Bayern auf Kritik.

AfD-Mitgründer Lucke hält erste Uni-Vorlesung
AfD-Gründer

Proteste bei Rückkehr von Ex-AfD-Chef Lucke an Uni Hamburg

200 Studenten demonstrierten gegen die Rückkehr von AfD-Gründer Bernd Lucke an die Uni Hamburg. Dort lehrt der Ex-AfD-Chef nun wieder Wirtschaftswissenschaften.

Die Hamburger Goldkehlchen wollen beim Eurovision Song Contest 2020 in den Niederlanden für Deutschland antreten. Foto: Georg Wendt/dpa
Goldkehlchen

Hamburger Männerchor will beim ESC antreten

Richtig gut lief es für Deutschland beim ESC in den letzten Jahren nicht. Vielleicht kommt ja Rettung aus dem hohen Norden.

Amri soll in dem Video vor seiner Tat Terror angekündigt haben. Foto: -/Bundeskriminalamt/dpa
Weihnachtsmarkt-Attentäter

Unbekanntes Amri-Video liegt Sicherheitsbehörden vor

Das Video, das der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter von 2016 vor seiner Tat aufnahm, ist nicht sein einziges. Ein weiteres liegt mehreren Sicherheitsbehörden vor - offenbar aber nicht den Untersuchungsausschüssen von Bundestag und Landesparlamenten.

Verschiedene Medien berichten, dass dem BND ein Video vorlag, in dem Amri seine Tat ankündigte. Foto: Michael Kappeler/dpa
Berlin-Attentat

BND liegt wohl bislang unbekanntes Amri-Video vor

Tage vor dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag von 2016 nahm der Attentäter ein Video auf, in dem er sich zum IS bekannte. Nun kommt heraus: Es gab ein weiteres Video.

Udo Lindenberg tritt beim 10. Deutschen Radiopreis auf. Foto: Daniel Bockwoldt
In der "Elphi"

Countdown zum Deutschen Radiopreis

Der Deutsche Radiopreis feiert sein zehntes Jubiläum. Dafür kehrt die Verleihung in Hamburgs Vorzeige-Location Elbphilharmonie zurück. Die besten Radiomacher werden umrahmt von prominenten Musikern wie Hamburgs Udo und Bochums Herbert.

Ein ehemaliger SS-Mann im November 2018 auf der Anklagebank eines Landgerichts. Foto: Guido Kirchner/Illustration
Bericht von "Panorama 3"

Noch 29 Strafverfahren gegen mutmaßliche NS-Täter

Nur noch wenige Nazi-Verbrecher leben - und die wenigen, gegen die Ermittlungen laufen, sind oft hochbetagt. Der NDR hat die noch laufenden Verfahren zusammengezählt.

br%20funkhaus.jpg
Radio-Streik

Wegen Streiks: Mehrere Radiosender schränken Programm ein

In Deutschland sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender für heute zu einem Warnstreik aufgerufen. Welche Radiosender betroffen sind.

Eine Labormitarbeiterin des Universitätsklinikums Erlangen hält eine Indikatorkulturplatte zum Nachweis von resistenten Bakterien. Foto: Daniel Karmann
Trotz resistenter Keime

NDR: Pharmakonzerne entwickeln keine neuen Antibiotika mehr

Immer mehr Pharmahersteller ziehen sich nach Informationen des NDR aus der Erforschung neuer Antibiotika zurück.

Vorspulen, zurückspulen, überspielen, Bandsalat! 1963 kamen Kassetten auf den Markt und behaupteten sich knapp 30 Jahre lang auch ziemlich gut. Foto: Andrea Warnecke
Von wem ist dieser Song?

"Most Mysterious Song On The Internet": Spur führt nach Deutschland

Ein Postpunk-Song aus den 1980er Jahren avanciert zum viralen Hit. Doch von wem "The Most Mysterious Song On The Internet" stammt, ist bislang nicht geklärt.

Alan Gilbert erlebte in Hamburg ein gelunges Debüt als Chefdirigent. Foto: Axel Heimken
Elbphilharmonie

Umjubelter Einstand von Alan Gilbert als Chefdirigent

In der Elbphilharmonie gab Alan Gilbert ein Debüt als Chefdirigent. Die Besucher erlebten die Uraufführung eines Werks, das der NDR bei der Koreanerin Unsuk Chin in Auftrag gegeben hatte.

Teilnehmer der rechtsextremistischen Bewegung Pro Chemnitz versammeln sich in Chemnitz zu einer Kundgebung. Foto: Hendrik Schmidt
Bericht

Rechte sollen sich in Chemnitz zur "Jagd" verabredet haben

Vor einem Jahr entbrannte eine Debatte darüber, ob es in Chemnitz Hetzjagden auf Ausländer gab. Jetzt liegen wohl neue Hinweise vor.

Mehr Personal, neuer Zuschnitt: Einem Medienbericht zufolge will sich das Bundeskriminalamt im Kampf gegen rechten Terror neu aufstellen. Foto: Arne Dedert
Planungspapier

Bericht: Neue Struktur für das BKA wegen militanter Rechter

Rechte Netzwerke früher erkennen, ein besserer Austausch zwischen den Behörden, Einführung eines Systems zur Risikobewertung: Die Sicherheitsbehörden sollen Medien zufolge besser aufgestellt und ausgestattet werden, um den Kampf gegen Rechts zu verstärken.

BKA-Präsident Holger Münch. Foto: Silas Stein/Archiv
Planungspapier

Bericht: Neue Struktur für das BKA gegen militante Rechte

Mehr Personal, neuer Zuschnitt: Einem Medienbericht zufolge will sich das Bundeskriminalamt im Kampf gegen rechten Terror neu aufstellen. Auch Hass-Postings im Internet stehen im Fokus.

Ein Mann geht an einer türkischen Flagge vorbei. Foto: Ali Unal/AP
Kritische Facebook-Einträge

Festnahme in Antalya: Botschaft sucht Kontakt zu Deutschem

Sie planen einen Urlaub in der türkischen Sonne - und landen im Knast. Oft liegt das an kritischen Einträgen auf Facebook. So geht es derzeit einem Mann aus Hessen. So ging es anderen vor ihm: einer Frau aus Köln, einem Mann aus Hamburg, einem anderen aus Braunschweig.

In der Türkei ist ein deutscher Staatsbürger Medienberichten zufolge wegen des Vorwurfs der Terrorpropaganda festgenommen worden. Foto: Bernd von Jutrczenka
Vorwurf der Terrorpropaganda

Berichte: Erneut Deutscher in der Türkei festgenommen

Bereits im Juli soll ein deutscher Staatsbürger in Antalya festgenommen worden sein. Die Behörden haben demnach sein Facebook-Profil überprüft - und werfen ihm "Terrorpropaganda" vor.

Helfer sichern den Unglücksort auf dem Gelände der Freilichtbühne am Schweriner Schlossgarten. Foto: Cornelius Kettler
Unfall bei Open Air

18-Meter-Ast fällt in Schwerin auf Bierwagen - 29 Verletzte

Bei einer 90er-Jahre Party in Mecklenburg-Vorpommern ist ein großer Ast auf einen Getränkewagen gefallen. Sechs Menschen wurden schwer verletzt. Hier die Infos.

Rostock

Mann sticht mit Messer auf Säugling ein

Schreckliche Tat in einem Rostocker Plattenbau: Ein Mann verletzt ein Baby mit einem Messer lebensgefährlich. Eine Beziehungstat wird nicht ausgeschlossen.

Das niedersächsische Landeskriminalamt in Hannover: Bei einem Einbruch in das Auto eines LKA-Beamten wurden Akten mit Daten von V-Leuten gestohlen. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Wohl kein Sicherheitsschaden

Panne beim LKA: Akten mit Daten über V-Leute gestohlen

Aus dem Auto eines niedersächsischen LKA-Beamten wird eine Tasche gestohlen. Darin sind neben Geld und persönlichen Dingen auch Akten mit höchst sensiblen Informationen.

Stephan E. wird zum Bundesgerichtshof zu einem Ermittlungsrichter gebracht. Foto: Uli Deck
Aussage nach Festnahme

Mordfall Lübcke: Erwog Stephan E. die Tat lange vorher?

Seine Aussage hat er widerrufen. Trotzdem zweifeln die Ermittler nach dem Mord an Regierungspräsident Lübcke nicht an dem umfangreichen Geständnis von Stephan E. Nun werden Details daraus öffentlich.

Der Tatverdächtige im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, Stephan E. Foto: Uli Deck
Geständnis zurückgezogen

Hatte Stephan E. den Mord an Walter Lübcke schon lange geplant?

Erst hat Stephan E. den Mord an Regierungspräsident Lübcke gestanden, dann widerrufen: Nun werden mehr Einzelheiten der ursprünglichen Aussage bekannt.

Noch immer nicht zu Ende durchsucht: Kriminaltechniker auf dem Campingplatz in Lügde. Foto: Guido Kirchner
Erneute Suche auf Campingplatz

Weiterer Tatverdächtiger im Missbrauchsfall Lügde

Die Polizei hat im Missbrauchsfall von Lügde einen weiteren Tatverdächtigen im Visier. Sie ermittelt gegen einen 57-Jährigen wegen schweren sexuellen Missbrauchs. Er kommt aus dem gleichen Ort wie ein Angeklagter des Missbrauchsprozesses.