NPD
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "NPD"

Mitglieder der rechtsextremen Vereinigung „Wodans Erben“ waren am Wochenende auf einer Augsburger Demo.
"Wodans Erben"

Wollen Rechtsextreme eine Rocker-Demo in Augsburg kapern?

Plus Ein Augsburger organisiert eine Veranstaltung, die den Namen „Rocker gegen Altersarmut“ trägt. Doch neben Motorrad-Fans reist auch eine rechtsextreme Gruppierung an.

Teilnehmer einer Gegendemonstration im Zentrum von Hannover.
Wegen NPD-Kundgebung

Hannover: Mehr als 7000 Menschen demonstrieren gegen Rechts

Rechtsextreme rufen zum Protest gegen kritische Journalisten in Hannover auf. Die Polizei scheitert mit einem Demo-Verbot vor Gericht. Der Gegenprotest stellt den NPD-Aufmarsch zahlenmäßig klar in den Schatten.

«Lügenpresse» war das Unwort des Jahres 2014.
Gegendemonstranten in Hannover

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Weitere Schlappe für die Versammlungsbehörde in Hannover: Auch das Oberverwaltungsgericht hat das Verbot der für Samstag geplanten NPD-Demo gekippt. Juristisch gibt es nun noch eine Möglichkeit.

AfD-Chef Alexander Gauland. - Am 30. November findet in Braunschweig der AfD-Parteitag statt. Dort wird der Parteivorstand neu gewählt. Und die Partei muss über ihre Haltung zur Identitären Bewegung entscheiden.
Tritt Gauland doch noch an?

AfD-Parteitag soll Haltung zu Identitären klären

Beim AfD-Parteitag werden die Spitzenposten neu besetzt. Gauland hält sich eine Kandidatur als Vorsitzender noch offen. Als möglicher Nachfolger gilt Chrupalla aus Sachsen. Doch auch das Verhältnis der AfD zu den Identitären wird in Braunschweig wohl Thema sein.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2019: 31. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 31.

Michael Audibert (links) und Hubert Mayer wehren sich gegen die Vorwürfe. Zusammen haben sie den Arbeitskreis "Heimat Nordschwaben" gegründet.
Landkreis Dillingen

Verfassungsschutz beobachtet mutmaßlich rechtsextremistisches Netzwerk

Plus Der Verfassungsschutz beobachtet Organisationen aus Nordschwaben. Sie sollen rechtsextremistische Positionen mit lokalpolitischen Themen verschleiern.

Markus Söder beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken.
Umfrage

Söder sieht die AfD auf dem Weg zur neuen NPD - die Deutschen stimmen zu

CSU-Chef Markus Söder glaubt, die AfD entwickle sich in Richtung der NPD. Auch die Mehrheit der Deutschen denkt, dass die AfD Nährboden für Rechtsterrorismus bereitet.

Jörg Meuthen am Samstag beim Landesdelegiertenparteitag der AfD Hessen.
Rufe nach Beobachtung

Nach dem Terror in Halle: AfD streitet mit ihren Kritikern

Vertreter anderer Parteien geben der AfD eine Mitschuld am Anschlag von Halle. Bayerns Ministerpräsident Söder sieht sie in der Nähe der NPD. AfD-Chef Meuthen will das nicht auf seiner Partei sitzen lassen.

Die Wahl von Stefan Jagsch macht weltweit Schlagzeilen.
Hessen

Wird der NPD-Ortsvorsteher bald abgewählt?

Stefan Jagsch ist zum Ortsvorsteher in Waldsiedlung gewählt worden. CDU, SPD und FDP wollen die peinliche Wahl des NPD-Mitglieds schnell wieder rückgängig machen.

Justiz

Freispruch für vier Augsburger NPD-Mitglieder

Schwarze Kassen und der Hitlergruß? Vor Gericht fallen Vorwürfe gegen Rechtsextreme in sich zusammen

Schild des Ortsteils Waldsiedlung der Gemeinde Altenstadt. Der Ortsbeirat hatte einen NPD-Funktionär einstimmig zum Ortsvorsteher gewählt.
Altenstadt in Hessen

CDU-Kreischefin begrüßt Abwahl von NPD-Ortsvorsteher

Nach der Wahl eines NPD-Funktionärs zum Ortsvorsteher in einer hessischen Gemeinde ist das Entsetzen groß. Eine geplante Abwahl stößt auf große Zustimmung.

NPD-Funktionär Stefan Jagsch wurde zum Ortsvorsteher im hessischen Altenstadt-Waldsiedlung gewählt.
Hessen

NPD-Ortsvorsteher soll direkt wieder abgewählt werden

Die Wahl eines NPD-Funktionärs zum Ortsvorsteher in einer hessischen Gemeinde hatte Entsetzen ausgelöst. Nun haben CDU, SPD und FDP einen gemeinsamen Antrag gestellt.

Stefan Jagsch (NPD), Ortsvorsteher von Altenstadt-Waldsiedlung, vor dem Gemeinschaftshaus des Ortsteils.
Bundespolitiker fassungslos

Entsetzen nach Wahl von NPD-Politiker zum Ortsvorsteher

In der Wetterau-Gemeinde Altenstadt wird der hessische NPD-Vize zum Ortsvorsteher gewählt - mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP. Das Entsetzen ist groß, in Hessen wie in Berlin. Jagsch selbst bezeichnet den Wirbel um seine Wahl als überzogen und lächerlich.

Das Schild des Ortsteils Waldsiedlung der Gemeinde Altenstadt steht am Ortseingang.
Hessen

NPD-Mann zu Ortsvorsteher gewählt - auch von CDU und SPD

CDU und SPD zeigen sich entsetzt, dass ihre Vertreter im Ortsbeirat von Altenstadt-Waldsiedlung den hessischen NPD-Vizechef zum Ortsvorsteher gewählt haben.

Ein Wahlplakat der NPD: Im hessischen Altenstadt ist jetzt ein NPD-Vertreter mit den Stimmen CDU, SPD und FDP einstimmig an die Gemeindespitze gewählt worden.
Entsetzte Reaktionen in Hessen

CDU, SPD und FDP wählen NPD-Vertreter als Ortsvorsteher

Parteiverbände von CDU und SPD zeigen sich entsetzt, dass ihre Vertreter im Ortsbeirat von Altenstadt-Waldsiedlung den hessischen NPD-Vizechef zum Ortsvorsteher gewählt haben.

Der Bundesvorsitzende Bernd Lucke im Jahr 2014 mit dem Landeschef Björn Höcke. Das war vor nur fünf Jahren. Doch inzwischen ist einiges passiert in der AfD.
Analyse

Jetzt könnte der Weg der AfD weiter nach rechts führen

Keine Partei hat in den letzten Jahrzehnten einen solchen Senkrechtstart hingelegt wie die AfD. Jetzt könnte der Weg weiter nach rechts führen.

Brandenburgs AfD-Landesvorsitzender Andreas Kalbitz Ende April bei einem Landesparteitag. Foto:
Brandenburg

AfD-Kandidat Kalbitz räumt Teilnahme an rechtsextremer Demo ein

Unmittelbar vor der Brandenburger Landtagswahl tauchen Belege dafür auf, dass der AfD-Spitzenkandidat mehrfach an rechtsextremen Veranstaltungen beteiligt war.

Ein zerstörtes Wahlplakat der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD).
Bundesverfassungsgericht

Bund und Länder wollen NPD von Staatsgeld abtrennen

Verboten wurde sie 2017 nicht, aber jetzt sollen der NPD die staatlichen Gelder gestrichen werden. Bund und Länder wollen die rechtsextreme Partei von der Parteienfinanzierung ausschließen.

Die rechtsextreme NPD soll kein Geld mehr aus der Staatskasse erhalten.
Karlsruhe muss entscheiden

Kein Staatsgeld mehr für den Staatsfeind NPD?

Verbieten wollte das Bundesverfassungsgericht die NPD 2017 nicht. Sie sei zwar verfassungsfeindlich, aber viel zu schwach, um ihre Ziele umsetzen zu können. Doch die Richter wiesen einen anderen Weg auf, um den Rechtsextremen beizukommen. Und den gehen Bund und Länder nun.

Innenminister Seehofer (r) und Verfassungsschutzpräsident Haldenwang stellen in Berlin den Verfassungsschutzbericht 2018 vor.
Verfassungsschutzbericht 2018

Seehofer: "Neuer Höchststand" bei Rechtsextremisten

Extremisten von rechts und links, Islamisten und Reichsbürger: Zahlreiche zum Teil gewaltbereite Gruppen stellen die freiheitliche Demokratie in Frage. Der neue Verfassungsschutzbericht gibt einen Überblick.

Immer mehr Rechtsextremisten treten offen in Erscheinung. Mindestens die Hälfte gilt als gewaltbereit.
Verfassungsschutzbericht 2018

In Deutschland gibt es immer mehr Feinde des Staates

Innenminister Horst Seehofer warnt vor wachsender Gefahr von rechts. Sorgen bereiten ihm auch Reichsbürger, Linksextremisten und Islamisten. Helfen Verbote?

Klassisches Kleidungsstück der Neonazis: Springerstiefel mit weißen Schuhbändern. Inzwischen treten Rechtsextremisten allerdings auch in weit zivileren Outfits auf. An ihrer Gewaltbereitschaft hat sich aber nichts geändert.
Hintergrund

So gefährlich sind Rechtsextreme in der Region

Plus Ein Neonazi hat den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten gestanden. Auch in der Region beobachtet der Verfassungschutz hunderte Rechtsextreme.

Mordopfer Walter Lübcke.
Hintergrund

Mit dem Fall Lübcke kehrt der rechte Terror zurück

Der Mord an Walter Lübcke und die Festnahme eines Rechtsextremisten wecken Erinnerungen: Der NSU schlug in der gleichen Region nach demselben Muster zu.

Die Europawahl 2019 geht auch im Landkreis Günzburg in den Endspurt.
Europawahl 2019

Live-Blog: Die Europawahl im Landkreis Günzburg

Wo sind die Hochburgen der Parteien und was sagen Politiker aus der Region zu den Ergebnissen? Alles zur Europawahl im Landkreis Günzburg in unserem Live-Blog.

Die Eilanträge vor dem Bundesverfassungsgericht blieben erfolglos.
Entfernte Wahlplakate

Eilanträge von NPD und Der Dritte Weg abgelehnt

Ausländerfeindlich, antisemitisch oder volksverhetzend? Einige Städte entfernten deshalb Wahlplakate von Rechtsextremen. Zwei dagegen gerichtete Eilanträge blieben nun in Karlsruhe erfolglos.