Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Brand_Leipheim_Stallungen_16122018_1.JPG
Leipheim

Beim Bauernhofbrand kamen weniger Tiere ums Leben als gedacht

Die Tierrechtsorganisation Peta hatte nach dem Großbrand in Leipheim den Landwirt angezeigt, weil 40 Tiere verendet seien. Jetzt stellt die Polizei klar: 18 Tiere starben.

Besonders beliebt bei Reisenden sind Attraktionen mit Elefanten, etwa das Reiten auf den Tieren. Die Tiere haben daran jedoch keinen Spaß. Foto: Andrea Warnecke
Verantwortlich reisen

Darf man noch auf Elefanten reiten?

Reiseerlebnisse mit Tieren sind oft erinnerungsträchtige Höhepunkte. Jedoch sollte man solche Angebote sorgsam auswählen - dem Tierwohl zuliebe.

In Leipheim brannte ein Stall nieder.
Kreis Günzburg

Nach Brand: Tierschützer von Peta zeigen Leipheimer Landwirt an

Die Organisation schreibt, 40 Tiere seien verendet. Der Polizei ist diese Zahl allerdings unbekannt. Und der Bauer dementiert sie.

Copy%20of%20Bild-001(2).tif
Hunde

Giftköder in Holzheim: Peta bietet Belohnung für Zeugen

Die Tierrechtsorganisation zahlt 500 Euro für Hinweise, die zur Verurteilung führen. Die Polizei hat neue Erkenntnisse

Bild-001.jpg
Holzheim

Giftköder in Holzheim: Peta bietet Belohnung für Hinweise

Die Tierrechtsorganisation bietet 500 Euro für Hinweise, die zur Verurteilung führen. Die Polizei ist bei den Ermittlungen einen Schritt weiter.

Copy%20of%20leine.tif
Krumbach

Zwischenfälle mit Hunden: Was die Polizei Krumbach rät

Warum eine Hundehaftpflichtversicherung so wichtig ist. Tierrechtsorganisation fordert die Einführung eines Hundeführerscheins.

Bei der Wahl des Kissens lautet die Devise: Für die meisten Menschen ist ein weiches Modell passend. Im Alter greift man zu etwas höheren Kissen. Foto: Christin Klose
Gut zugedeckt

Diese Materialien eignen sich für Bettware und Bezug

Kaum etwas im Winter ist so wichtig wie eine passende Decke fürs Bett. Mancher zieht ein flauschiges Federbett vor, der andere eine dünne Decke. Denn die richtigen Bettwaren sind Typsache - und äußerst wichtig für einen erholsamen Schlaf.

Schimpanse Robby darf bei der Familie von Zirkusdirektor Klaus Köhler (hinten) bleiben. Foto: Carmen Jaspersen
Urteil des OVG Lüneburg

Schimpanse Robby soll weiter bei Zirkusdirektor leben

Schimpanse Robby lebt in einem Zirkus - ohne Artgenossen, aber mit Familienanschluss. Der Landkreis ordnet die Unterbringung in einer auf die Resozialisierung von Affen spezialisierten Einrichtung an, Robbys Besitzer wehrt sich dagegen.

Copy%20of%20IMG_8074.tif
Jagd- und Fischereimesse

Warum das Thema Jagd die Gemüter erhitzt

In Neuburg startet die drittgrößte Jagd- und Fischereimesse Deutschlands. Auch Staatsministerin Michaela Kaniber ist da. Derweil ruft Peta zum Boykott auf.

92051464.jpg
Griechenland

Esel müssen auf Santorin keine übergewichtigen Touristen mehr tragen

Das griechische Landwirtschaftsministerium entschied, dass auf Santorin nur noch Menschen unter 100 Kilogramm auf Eseln reiten dürfen.