Polizeipräsidium Schwaben Süd West
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Polizeipräsidium Schwaben Süd West"

In Mindelheim hat am Mittwoch eine Drogenrazzia stattgefunden.
Unterallgäu

Drogenrazzia der Polizei in zehn Wohnungen

Die Polizei hat am Mittwoch zehn Wohnungen im Unterallgäu, in Memmingen und in Neu-Ulm durchsucht. Sie wurde fündig und nahm vier Personen fest.

Zahlreiche Polizisten sperrten am Dienstagabend kurzzeitig die Brücken nach Ulm ab und kontrollierten die Fahrzeuge.
Neu-Ulm/Ulm

Großeinsatz in Neu-Ulm: Das steckt hinter dem vermeintlichen Schuss

Einen großen Polizeieinsatz hat es am Dienstagabend in Neu-Ulm gegeben. Vorher war ein vermeintlicher Schuss gemeldet worden. Jetzt ist klar, was dahinter steckt.

Die Polizeigewerkschaft sagt: Man könnte die Polizei-Präsenz auf Weihnachtsmärkten stärken, wenn man die Bereitschaftspolizei von den Grenzkontrollen abziehen würde.
Attacke in Augsburg

Gewerkschaft über mehr Polizeipräsenz: "Haben nicht genügend Polizisten"

Exklusiv Die Staatsregierung erwägt, die Polizeipräsenz in den Innenstädten zu stärken. Aber: Es gibt zu wenige Beamte. Wie man das Problem vielleicht lösen könnte.

Wenn es nach der Kriminalstatistik geht ist res in Neu-Ulm und Ulm außerordentlich sicher. Das Gefühl ist manchmal ein anders.
Neu-Ulm

Wie sicher fühlen sich die Neu-Ulmer?

Die Stadt will ein sogenanntes Audit durchführen lassen, um die subjektive Einschätzung der Bürger hinsichtlich der Kriminalität zu erheben. Das Ziel: Vorbeugung.

Immer wieder werden Polizeibeamte im Einsatz attackiert und dabei verletzt. Nun hat ein 38-jähriger Polizist aus dem Landkreis Augsburg den Freistaat auf Schmerzensgeld verklagt.
Bobingen

Verletzter Polizist kämpft vergeblich um Schmerzensgeld

Plus Ein Brite randaliert in einer Bar - ein Polizist, der Lebensretter ist, wird verletzt und verklagt den Freistaat. Das Problem: Der Randalierer wohnt im Ausland.

So sieht der Alptraum eines Autofahrers aus: Unfälle mit Wildschweinen können sher gefährlich werden.
Unterallgäu

Immer mehr Wildunfälle im Unterallgäu

Plus Woran das liegt, was Experten aus der Region raten – und wo es im Landkreis am häufigsten kracht.

Polizei stellt 6 Sicherheitswächter vor. Ärmelabzeichen
Babenhausen

Geplante Sicherheitswacht in Babenhausen weckt Sorgen

Plus Babenhauser Marktrat Benedikt Neubauer beklagt mangelnde Information der Bürger vonseiten der Gemeinde.

Extremisten erstellen immer wieder Feindeslisten.
Sicherheit

Steht mein Name auf einer "Todesliste"?

Extremisten haben in Bayern offenbar die Daten von 5000 Menschen erfasst. Wie und wo Bürger erfahren, ob auch sie betroffen sind.

Bei einem Einsatz im März dieses Jahres ist ein Rettungssanitäter in Neu-Ulm angegriffen worden.
Prozess

Brutaler Angriff auf Rettungssanitäter

Ein 24-Jähriger ist vom Amtsgericht Neu-Ulm zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt worden. Er ist im Mai auf Einsatzkräfte losgegangen. Eines der Opfer leidet noch heute unter den Folgen.

Das Amtsgericht Neu-Ulm hat am Dienstag einen 25-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Neu-Ulm

Brutaler Angriff auf Sanitäter: Bewährungsstrafe für Angeklagten

Plus Ein 24-Jähriger ist vom Amtsgericht Neu-Ulm zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Sein Opfer leidet noch heute unter den Folgen.

Im Illertisser Ortsteil Gannertshofen haben Spezialkräfte der Polizei dieses Haus gestürmt. Offenbar gingen Türe und Fensterscheiben dabei zu Bruch.
Landkreis Neu-Ulm

SEK-Einsatz gegen mutmaßlichen Waffenhändler

Plus Ein großer Polizeieinsatz sorgt in Gannertshofen für Aufsehen. Anwohner berichten von lauten Knallgeräuschen und von "Reichsbürgern". Was bisher bekannt ist.

Im Illertisser Ortsteil Gannertshofen haben Spezialkräfte der Polizei ein Haus gestürmt.
Gannertshofen

Sondereinsatzkommando stürmt Haus in Gannertshofen

Spezialkräfte haben am frühen Dienstagmorgen ein Wohnhaus in Gannertshofen gestürmt. Es ging unter anderem um Steuerhinterziehung.

Das Juze in Irsingen ist eines der größten seiner Art in der Region. Um seinen Unterhalt zu finanzieren, veranstaltet der Jugend- und Brauchtumsverein rund zehn Partys pro Jahr.
Unterallgäu

Massenschlägerei: So erlebte der Party-Veranstalter den Abend

Plus Mindestens zehn Gäste prügeln vor dem Jugendzentrum aufeinander ein. Zwei Jugendliche werden dabei schwerer verletzt. Das sagt der Party-Veranstalter.

Bei einer Schlägerei in Türkheim sind zwei Jugendliche schwer verletzt worden.
Irsingen

Zwei Jugendliche nach Massenschlägerei schwer verletzt

In der Nacht zum Sonntag sind zwei Jugendliche bei einer Massenschlägerei in Irsingen schwer verletzt worden. Bei der Feier kam es zu weiteren Zwischenfällen.

Moderator Rudi Cerne stellt in der Sendung "Aktenzeichen XY" den Fall der zwei BKH-Flüchtigen aus Günzburg vor.
Günzburg

Flüchtige aus BKH Günzburg: 40 Hinweise nach "Aktenzeichen XY"

Am Mittwochabend wurde der Fall der beiden Flüchtigen aus dem BKH Günzburg in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" gezeigt. Das kam dabei heraus.

Diese Kfz-Halle ist in Oberkammlach (Unterallgäu) niedergebrannt.
Kammlach

Brand in Kammlach: Halle steht lichterloh in Flammen

130 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Polizei kamen in Oberkammlach zum Einsatz. Grund war der Großbrand in einer Kfz-Halle. Der Schaden ist groß.

Moderator Rudi Cerne stellt in der Sendung "Aktenzeichen XY" den Fall der zwei BKH-Flüchtigen aus Günzburg vor.
Günzburg

BKH-Flüchtige in "Aktenzeichen XY": Wie die Polizei weiter vorgeht

Plus Von den Männern, die aus dem BKH in Günzburg geflohen sind, fehlt jede Spur. Ein Fahndungsaufruf bei "Aktenzeichen XY" soll für Aufmerksamkeit sorgen.

Schreckschusspistolen sind von scharfen Waffen kaum zu unterscheiden. Mit dem kleinen Waffenschein dürfen sie auch öffentlich getragen werden – die Zahl der Anträge im Kreis Neu-Ulm ist in den vergangenen Jahren gestiegen.
Landkreis

Die Bürger im Landkreis Neu-Ulm rüsten auf

Plus Immer mehr Menschen in der Region besitzen den kleinen Waffenschein und dürfen damit Schreckschusswaffen mit sich führen. Die Behörden sehen die Entwicklung kritisch.

Die Polizei vermutet, dass der Mann seine Mutter getötet hat.
Kempten

Sohn soll seine Mutter in Kempten erstochen haben

In Kepmten wurde eine 54-Jährige getötet. Der Sohn der Frau steht im Verdacht, seine Mutter getötet zu haben.

Nach dem zweimaligen Gasalarm in Ichenhausen ermittelt die Polizeiinspektion Günzburg weiter.
Ichenhausen

Anwohner nach Gasalarm in Sorge: Ist der Nachbar gefährlich?

Plus Was die Polizei und das Landratsamt zu den Ängsten der Ichenhauser Anwohner sagen und wovor diese warnen.

In Shisha-Bars darf in Bayern wegen des Nichtraucherschutzes kein Tabak geraucht werden. In Burgau hielt man sich nicht daran, als die Polizei kam.
Polizeikontrolle

Anzeigen gegen Burgauer Shisha-Bars: Jetzt sprechen die Betreiber

Plus Die Polizei hatte in zwei Lokalen Verstöße entdeckt. Nun äußern sich die Inhaber. Und die Behörden sagen, ob es ein generelles Problem im Landkreis gibt.

Die Polizei Günzburg ermittelt, warum ein Mann Hunderte von Gaskartuschen in seiner Wohnung in Ichenhausen gelagert hat und warum aus diesen Gas ausgetreten ist.
Ichenhausen

Zweimal Gasalarm in einer Wohnung: Wie kam Mann an 700 Gaskartuschen?

In einer Ichenhauser Wohnung wurden Hunderte von Gaskartuschen geborgen. Die Polizei ermittelt, was der Mann vorhatte und ob er gegen das Gesetz verstoßen hat.

Noch hat die St.-Martins-Apotheke in Jettingen-Scheppach geöffnet. Ob dies auch in absehbarer Zeit der Fall sein wird – darüber entscheidet voraussichtlich das Verwaltungsgericht in Augsburg. Anlass ist der Bescheid des Landratsamtes Günzburg, das die Betriebserlaubnis widerrufen hat.
Jettingen-Scheppach

Apotheke in Jettingen soll schließen: Was sagt die Landesapothekerkammer?

Plus Die berufsständische Selbstverwaltung hat sich mit den Vorgängen in Jettingen-Scheppach noch nicht konkret beschäftigt. Das könnte sich bald ändern.

Keine Chance hatte Tanja Schmid, hier „einzubrechen“.
Unterallgäu

So haben Einbrecher und Betrüger keine Chance

Im Mindelheimer Forum klären Polizei und Staatsanwaltschaft auf, wie man sich am besten schützen kann. So viel erbeuteten Betrüger 2019 im Unterallgäu.

Auf einem Hof in Bad Grönenbach kam es immer wieder zu Verstößen gegen den Tierschutz. Einige Kälber starben dabei, andere hatten keinen Zugang zu Wasser.
Bad Grönenbach

Allgäuer Tierskandal: Viele Kälber starben, andere hatten kein Wasser

Im Allgäuer Tierskandal von Bad Grönenbach dauern die Ermittlungen der Justiz weiterhin an. Das Verbraucherministerium gibt neue Details bekannt.