RWE
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "RWE"

Der Bau neuer Windräder an Land ist im vergangenen Jahr in Deutschland auf den tiefsten Stand seit mehr als 20 Jahren eingebrochen.
Energiewende

RWE: Windkraft-Ausbau mit rundem Tisch in Gang bringen

Über die Ausbaukrise bei der Windkraft an Land wird viel geklagt. Der Stromkonzern RWE schlägt einen runden Tisch vor, der auch unpopuläre Schritte vorschlagen soll. Auch finanzielle Anreize seien ein Weg.

Gehasst, geliebt – an der Kohle als Energieträger scheiden sich schon seit vielen Jahren die Geister. Ein Ende des Streits ist nicht in Sicht.
Energie-Streit

Klimaschützer fühlen sich abgezockt bei Kohleausstieg - und drohen mit Protest

Das Abschalten von Kraftwerken nimmt Gestalt an. Die Umweltbewegung aber hält den Fahrplan für viel zu wenig ambitioniert.

Der ehemalige Formel 1-Rennfahrer Ralf Schumacher steht an der Kartbahn in Kerpen.
Energieriese RWE

"Schumi-Kartbahn" wird nun doch nicht abgebaggert

Die "Schumi-Kartbahn" in Kerpen am Niederrhein soll jetzt doch nicht für den Braunkohletagebau Hambach abgebaggert werden.

Der Hambacher Forst zwischen Köln und Aachen soll erhalten bleiben - im Hintergrund ist der Tagebau von RWE zu sehen.
Hambacher Forst

Hambi bleibt? Warum die Aktivisten den Hambacher Forst trotzdem weiter besetzen

Die Bundesregierung hat entschieden, dass der Hambacher Forst nicht gerodet wird. Ein Sieg für die Aktivisten? Sie selbst sagen: Nein. Und der Protest geht weiter.

Der Block 5 des Gaskraftwerks Irsching bei Ingolstadt, das als eines der modernsten der Welt gilt.
Energie

So stark steigt der Strompreis nach dem Kohleausstieg an

Jetzt ist klar, wann welches Kraftwerk für den Klimaschutz geschlossen wird. Auf Energieverbraucher und Steuerzahler kommt eine Milliardenrechnung zu.

Braunkohle-Tagebau in Sachsen-Anhalt: Viele ohnehin arme Regionen Deutschlands werden vom Kohleausstieg schwer getroffen.
Neues Kraftwerk geht ans Netz

Fahrplan für Kohleausstieg steht: Milliarden für Betreiber

Der Weg zum Ende der Kohleverstromung in Deutschland ist nach langem Ringen abgesteckt. Die Kohleländer bekommen Strukturhilfen, die Energiekonzerne Entschädigungen für stillgelegte Kraftwerke. Eine weitere Entscheidung dürfte aber noch für viel Wirbel sorgen.

Braunkohle-Tagebau in Sachsen-Anhalt: Viele ohnehin arme Regionen Deutschlands werden vom Kohleausstieg schwer getroffen.
Energiewende

Bund und Länder vereinbaren Fahrplan für Kohleausstieg

Die Bundesregierung und die vier Kohleländer haben sich auf einen Plan zum Kohleausstieg geeinigt. Betreiber von Kohlekraftwerken sollen Entschädigungen erhalten.

Im Jahr 2038 soll das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland vom Netz gehen. Betroffen wäre auch diese Anlage im rheinischen Niederaußem.
Energiewende

Energieexpertin kritisiert Milliardenverschwendung beim Kohleausstieg

Exklusiv Bund, Länder und Energieversorger feilschen um Milliarden für die Abschaltung von Kohlekraftwerken. Expertin Kemfert sagt: "Man hat den teuersten Weg gewählt."

Braunkohletagebau Jänschwalde in Brandenburg.
Bewegung in Verhandlungen

Kohleausstieg: Bald Einigung über Milliarden-Entschädigung?

Vor fast einem Jahr hat eine von der Regierung eingesetzte Kommission einen Bericht für einen Kohleausstieg bis 2038 vorgelegt. Nun ist Bewegung in die Verhandlungen gekommen.

Der Tagebau Hambach schiebt sich Stück für Stück an den Hambacher Forst.
Vorschlag des BUND

Umweltschützer wollen Hambacher Forst in Stiftung überführen

Aktuell gilt ein gerichtlich verhängter Rodungsstopp um den Hambacher Forst im rheinischen Braunkohlerevier. Der Umweltverband BUND schlägt nun vor, den Wald wieder zum Staatseigentum zu machen.

Das Kraftwerk Datteln 4 am Ufer des Datteln-Hamm-Kanals.
Streit um Datteln 4

Soll noch ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen?

Wird in Deutschland noch ein großes Kohlekraftwerk den Betrieb aufnehmen? Der Energiekonzern Uniper hat das in Datteln vor und besitzt auch die nötigen Genehmigungen. Ob es aber tatsächlich dazu kommt, ist weiter offen.

Eon-Chef Johannes Teyssen wird 60 Jahre alt.
60. Geburtstag

Eon-Chef Johannes Teyssen ist der Netzwerker der Nation

Eon-Chef Johannes Teyssen baut die Energiebranche um. Sein persönlicher Wandel spiegelt sich auch in seinem Unternehmen wider.

Rolf Martin Schmitz (rechts), Vorstandsvorsitzender von RWE, und Johannes Teyssen, Vorstandsvorsitzender von Eon, werden künftig noch enger zusammenarbeiten.
Übernahme

Die Energiekonzerne RWE und Eon zerschlagen Innogy

Die EU-Kommission gibt Eon grünes Licht, Innogy zu übernehmen. Zudem Konzern gehören auch die schwäbischen Lechwerke. Und nun?

Rolf Martin Schmitz (rechts), Vorstandsvorsitzender von RWE, und Johannes Teyssen, Vorstandsvorsitzender von Eon, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz.
Fusion

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen

Es ist einer der spektakulärsten Deals der vergangenen Jahre: Die beiden Platzhirsche der Strombranche, Eon und RWE, stecken ihre Reviere neu ab.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am...

Kalenderblatt 2019: 13. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 13.

Die Klimaaktivistin Tina Velo und der Volkswagen-Chef Herbert Diess haben einen Diskurs über die Zukunft der Mobilität in Frankfurt geführt.
IAA 2019

Warum Tina Velo die härteste Kritikerin des VW-Chefs ist

Tina Velo ist Klima-Aktivistin. Bei einer Diskussion forderte sie VW-Boss Herbert Diess heraus. Dem machte das sogar Spaß.

Der Essener Energieriese Eon will Innogy übernehmen.
Innogy-Übernahme

Eon will neue Marktmacht: Entscheidung in Brüssel rückt näher

Der Deal könnte den Energiemarkt in Deutschland umwälzen: Eon will mit der Übernahme von Innogy zum Champion bei Stromtransport und Stromverkauf werden.

Der Kühlturms des Kernkraftwerks Mülheim-Kärlich stürzt kontrolliert zusammen, nachdem Bagger nacheinander die Stützen entfernt haben.
Atomausstieg

AKW-Kühlturm in Rheinland-Pfalz abgerissen

Nach jahrelanger Vorarbeit ist ein Symbol der Kernenergie in Deutschland Geschichte. Am Freitag wurde der Kühlturm des AKW Mülheim-Kärlich gezielt zum Einsturz gebracht. Ausgerechnet Atomkraftgegner sehen das mit Skepsis.

Umweltaktivisten im Tagebau Garzweiler im Juni.
Tagebau Garzweiler

RWE: 250.000 Euro Schaden durch Klimaproteste im Rheinland

Tausende Klimaaktivisten hatten im Juni den Tagebau Garzweiler und Kohlebahnen von RWE blockiert. Der bei Protesten entstandene Sachschaden geht nach Konzernangaben in die Tausende. Die nächsten Proteste gibt es im August, aber eine Nummer kleiner.

Das Atomkraftwerk Gundremmingen.
Gundremmingen

Grünen-Abgeordneter Deisenhofer zu AKW: „Grob fahrlässig“

Der Grünen-Landtagsabgeordnete sieht Gefahren für das Personal. Was genau er kritisiert und was die Betreiber sowie das Ministerium dazu sagen.

Der Tagebau Hambach im Rheinland und das Kraftwerk Neurath.
Kritik an der Bundesregierung

Kohlekommissions-Mitglieder unzufrieden mit Ausstiegs-Tempo

Ende Januar hat sich die Kohlekommission auf ein Papier geeinigt. Was ist bisher passiert? Viel zu wenig, meinen viele Mitglieder des Gremiums, und nehmen sich die Regierung vor.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2019: 28. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28.

Polizisten gehen durch den Braunkohletagebau Garzweiler.Foto: Federico Gambarini
Tagebau und Bahngleise geräumt

Klimaproteste im Rheinischen Revier nach drei Tagen beendet

Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun. Für den Klimaschutz blockierten mehrere 1000 Aktivisten an drei Tagen Anlagen von RWE. Der Energieversorger nannte das Eindringen unverantwortlich und widerrechtlich.

Polizisten nahmen in der Braunkohlemine Garzweiler mehrere Demonstranten fest.
Kohle-Ausstieg

Klima-Aktivisten halten Polizeikräfte bei Demonstrationen in Atem

Die Klimaproteste im rheinischen Braunkohlerevier machen der Polizei massiv zu schaffen. Aktivisten blockieren seit Samstag mehrere Tagebauflächen.

So oder so ähnlich könnte ein Gaskraftwerk in Gundelfingen einmal aussehen. Doch ob das Projekt verwirklicht werden kann, ist nach wie vor unklar.
Energie

Gundelfingen hofft weiter auf das Gaskraftwerk

Plus Drei Bewerber aus der Region sind im Rennen – auch die Gärtnerstadt. Eine angekündigte Entscheidung wurde verlegt.