Organisationen /

TU München

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20facebook65057788.tif
Künstliche Intelligenz

Facebook unterstützt Forschung der TU München

Facebook investiert 7,5 Millionen in die Forschung der TU München. Im Vordergrund stehen dabei ethische Fragen rund um künstliche Intelligenz.

rinke.jpeg
Neuburg-Schrobenhausen

Landratswahl ohne Sieger: Fridolin Gößl und Peter von der Grün in der Stichwahl

Im ersten Durchgang konnte keiner der Kandidaten eine Mehrheit für sich verbuchen. Jetzt kommt es zur Stichwahl zwischen Fridolin Gößl und Peter von der Grün.

DSC_9333(1).jpg
Hausärzte

Außergewöhnliches Projekt in Dillingen soll gegen Ärztemangel helfen

Plus Jede Woche schließt in Bayern eine Hausarztpraxis. Gerade abseits der Städte wird die Situation langsam bedrohlich. In Dillingen hat man eine Antwort gefunden.

Copy%20of%20IMG_7509.tif
Mindelheim

SPD will schöneren Bahnhof und mehr Ärzte in Mindelheim

Wenn es nach den Sozialdemokraten geht, soll die Stadt das alte Bahnhofsgebäude kaufen und sanieren.

Copy%20of%20Professor_Bernd_Cyffka.tif
Natur

In den Auwäldern geht es zurück in die Zukunft

Mehr Auwälder sollen dem Hochwasserschutz und der Ökologie helfen. Das Projekt „Danube Floodplain“ ist international angelegt, der nationale Start erfolgte am Montag auf Schloss Grünau in Neuburg. Was dahinter steckt

Copy%20of%20IMG_9643(1).tif
Neuburg an der Donau

In den Auwäldern geht es zurück in die Zukunft

Mehr Auwälder sollen dem Hochwasserschutz und der Ökologie helfen. Was hinter dem internationalen Projekt „Danube Floodplain“ steckt.

Hören manchmal mehr, als man möchte: Die Lautsprecher Google Home und Amazon Echo. Foto: Britta Pedersen
Experten raten zur Vorsicht

Datenkraken im Wohnzimmer - ist die Privatsphäre verloren?

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen. Eine neue, lokale Art der Datenverarbeitung soll dafür sorgen, dass die Privatsphäre dabei besser geschützt wird.

Sprachassistenten wie Alexa oder Google Assistant sammeln private Daten in einer Cloud. Foto: Britta Pedersen
Datenkraken im Wohnzimmer

Gefährden Sprachassistenten die Privatsphäre?

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen. Eine neue, lokale Art der Datenverarbeitung soll dafür sorgen, dass die Privatsphäre dabei besser geschützt wird.

Copy%20of%2004_NP%20Foto%20Kurt%20Otto%20%20%c2%a9%20WSB%20Bayern%20%20Doblinger%20Unternehmensgruppe(1)(1).tif
Interview

München-Neuperlach: Ist diese Satellitenstadt wirklich schön, Herr Hild?

Neuperlach sollte einst die Münchner Wohnungsnot im großen Stil lösen. Bald galt das Projekt als Städtebau-Desaster. Ein Architekturexperte ist anderer Meinung.

Copy%20of%20DSC_0347.tif
Kreis Dillingen

Wie lockt man junge Ärzte?

Der Kreis Dillingen umwirbt den begehrten Nachwuchs nicht nur im Krankenhaus.