Organisationen /

Verfassungsschutz

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Wahlomat 2018 Bayern
LTW 2018 in Bayern

Landtagswahl in Bayern: Wahl-O-Mat jetzt online

Der Wahl-O-Mat soll bei der Entscheidung für eine Partei helfen. Am Donnerstag, 20. September, startete das Tool für die Landtagswahl 2018 in Bayern online.

Ungewohnte Selbstkritik: Angela Merkel räumt eine krasse Fehleinschätzung in der Maaßen-Affäre ein. Foto: Kay Nietfeld
Rufe nach Neustart

Merkel räumt Fehler im Fall Maaßen ein

Ein ungewöhnlicher Vorgang: Angela Merkel entschuldigt sich für das Vorgehen im Fall Maaßen. Sie habe zu wenig bedacht, wie eine solche Beförderung beim Volk ankommt. Die SPD will das Chaos hinter sich lassen - aber die Koalition geht angeschlagen in einen heißen Herbst.

SPD-Chefin Nahles nimmt an einer Sitzung des SPD-Präsidiums im Willy-Brandt-Haus teil. Foto: Kay Nietfeld
Fragen und Antworten

Läuft es jetzt rund beim Regieren?

Ist nach dem Zoff vor dem nächsten Streit? Die Koalition will nun wieder normal regieren. Nicht alle glauben, dass der Kompromiss zu Maaßen nachhaltig Ruhe schafft bei Schwarz-Rot.

Kevin Kühnert, Bundesvorsitzender der Jusos. Foto: Michael Kappeler
Interview

Kühnert: "Lob von Seehofer zu bekommen, hat doppelten Boden"

Exklusiv Horst Seehofer habe noch Rechnungen zu begleichen, sagt Juso-Chef Kevin Kühnert. Er kritisiert zudem, die Große Koalition mache sich ihre Arbeit selbst kaputt.

Kubicki
Koalitionsstreit

Chaos um Maaßen: FDP-Vize Kubicki fordert Neuwahlen

Exklusiv "Es wird Zeit, die Wählerinnen und Wähler zu befragen", sagt Wolfgang Kubicki. Der FDP-Politiker kritisiert vor allem die SPD.

Beim ersten Treffen hatten sich CDU, CSU und SPD noch darauf verständigt, dass Maaßen seinen Posten als Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz zwar räumen muss, dafür aber als Staatssekretär ins Innenministerium wechseln darf. Foto: Soeren Stache
Treffen am Wochenende

Koalition will Maaßen-Streit lösen

Zum dritten Mal in nicht einmal drei Monaten geht es in Angela Merkels Regierungsbündnis ums Ganze. Am Sonntag soll es eine tragfähige Lösung im Fall Maaßen geben. Die Hürden sind hoch.

SPD-Chefin Andrea Nahles Anfang juli bei einer Fraktionssitzung der SPD-Fraktion im Bundestag. Foto: Bernd von Jutrczenka
Koalitionsstreit

GroKo ringt am Wochenende um Lösung im Fall Maaßen

Andrea Nahles fordert nach massiver Kritik neue Gespräche über den Maaßen-Deal. Alle arbeiteten an einer tragfähigen Lösung, heißt es aus Koalitionskreisen.

Nahles nickte die Beförderung von Maaßen ab. Foto: Wolfgang Kumm
Analyse

Eine Koalition am Abgrund: Warum Nahles einen Brief schrieb

Wütende Genossen, drohende Rebellion in NRW, hektische Anrufe, dann ein Brief. Es sind Tage, wie sie die Politik der Bundesrepublik selten erlebt. Während die AfD in den Umfragen steigt, droht die große Koalition am Fall Maaßen zu zerbrechen. Eine Rekonstruktion.

Interview mit Ministerpräsident Markus Söder
Wahlkampf

Markus Söder hält die AfD für rechtsextrem

Markus Söder bezeichnet die AfD als "zunehmend rechtsextrem" und will sie deutlich härter bekämpfen als bisher. Er hält auch eine Überwachung für angebracht.

SPD-Chefin Andrea Nahles (l.) und die bayerische SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen liegen in der Bewertung der Maaßen-Beförderung weit auseinander. Foto: Matthias Balk
Zoff um Verfassungsschutzchef

SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles

Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen sorgt in der SPD für eine brenzlige Lage. Der Druck wächst, das Ganze noch zu stoppen - droht ein Koalitionsbruch? Montag kommt es zum Schwur.