Wikileaks
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Wikileaks"

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 12. Mai

Das aktuelle Kalenderblatt für den 12.

In Corona-Zeiten ist ein Balkon Gold Wert - so fühlt sich Social Distancing etwas leichter an.
Corona-Krise

Warum der Balkon in Zeiten des Coronavirus Gold wert ist

Zwischen Himmel und Erde spielt sich das Leben in Vogelfreiheit ab. Und selbst das Coronavirus kann dem Dasein dort nichts anhaben. Eine Hommage an den Balkon.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 11. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11.

Im Bemühen um eine Freilassung von Julian Assange hat sich nun dessen Partnerin eingeschaltet (Archiv).
Wikileaks-Gründer

Berichte: Assange hat zwei Kinder mit Anwältin

Seit einem Jahr sitzt Julian Assange in einem Gefängnis in London. Eine Juristin fürchtet wegen der Corona-Pandemie zunehmend um sein Leben - sie soll auch gemeinsame Söhne mit ihm haben.

Die US-amerikanische Whistleblowerin Chelsea Manning nimmt 2018 an der Internetkonferenz re:publica teil.
Whistleblowerin in Beugehaft

Gericht ordnet sofortige Freilassung von Chelsea Manning an

Seit Mai vergangenen Jahres saß Whistleblowerin Chelsea Manning in Beugehaft. Sie weigert sich, über Wikileaks-Gründer Julian Assange auszusagen. Ein Gericht hat nun überraschend ihre Freilassung angeordnet - nachdem sie versucht hat, sich das Leben zu nehmen.

Die US-amerikanische Whistleblowerin Chelsea Manning ist nach einem Suizidversuch aus der Beugehaft entlassen worden.
Wikileaks

Die Whistleblowerin ist frei: Chelsea Manning im Porträt

Nach insgesamt fast acht Jahren in Haft und mehreren Selbstmordversuchen ist Chelsea Manning wieder frei. Auf einem Berg an Schulden aber bleibt sie sitzen.

Die ehemalige Wikileaks-Informantin Chelsea Manning (undatierte Aufnahme) mit Perücke.
Wikileaks-Informantin

Anwälte: Chelsea Manning nach Selbstmordversuch in Klinik

Um eine Aussage gegen den Whistleblower Julian Assange zu erzwingen, sitzt Chelsea Manning in Beugehaft. Nun soll sie einen Selbstmordversuch unternommen haben.

Diese Gerichtszeichnung von Elizabeth Cook zeigt Julian Assange (hinten,l), Wikileaks-Gründer, während der Anhörung.
Wikileaks-Gründer

Assange-Anwalt: US-Vorwürfe sind nichts als Lügen

Sagt der Mann die Wahrheit oder nicht? An Julian Assange scheiden sich die Geister. In London vor einem Crown Court läuft derzeit die Anhörung um den Auslieferungsantrag der USA.

Für seine Anhänger ist Julian Assange ein Märtyrer, der für die Freiheit kämpft. „Die Wahrheit wird siegen“ steht auf einem Holzkreuz, mit dem sich ein Unterstützer vor dem Gericht postiert hat, in dem die Anhörung stattfindet.
Wikileaks-Gründer

Julian Assange – Ist er Freiheitskämpfer oder Datendieb?

Während in London die Anhörung im Auslieferungsverfahren um Julian Assange, den Gründer von Wikileaks, beginnt, fordern Aktivisten die sofortige Freilassung des Australiers.

Anhänger des Wikileaks-Gründers Julian Assange demonstrieren in Melbourne gegen dessen Auslieferung an die USA.
Wikileaks-Gründer vor Gericht

US-Anwalt: Assange hat Menschen in Gefahr gebracht

Zum Prozessauftakt über den US-Auslieferungsantrag für Wikileaks-Gründer Julian Assange in London versammeln sich Dutzende Unterstützer vor dem Gerichtsgebäude zu lautstarkem Protest. Der Lärm macht sogar Assange zu schaffen.

Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit April 2019 im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Osten Londons.
Ex-Abgeordneter dementiert

Trump soll Assange für Begnadigung Deal angeboten haben

Hat der US-Präsident Julian Assange eine Begnadigung angeboten? Berichten zufolge soll ein ehemaliger US-Abgeordneter ein Angebot überbracht haben. Der will davon allerdings nichts wissen.

Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit April 2019 im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Osten Londons.
Vorwurf der Folter

Wikileaks-Gründer Assange geht es besser

Die einen feiern ihn als Helden, für andere ist er schlicht ein Verbrecher: Nächste Woche beginnt in London die Anhörung des Wikileaks-Gründers Julian Assange. Wird er an die USA ausgeliefert?

Roger Stone (l) verlässt mit seiner Frau das Bundesgericht in Washington.
Bis zu neun Jahre

Staatsanwalt will lange Haft für Trump-Vertrauten Stone

Wegen mehrerer Vergehen im Zusammenhang mit der Russland-Affäre drohen einem langjährigen Vertrauten des US-Präsidenten eine lange Haftstrafe. Bereits im November war er schuldig gesprochen worden.

Wikileaks-Gründer Julian Assange im November 2019 in London nach einer Anhörung zum Auslieferungsgesuch der USA.
Ex-Whistleblower

Prominente fordern in Appell Freilassung von Julian Assange

Kämpfer für die Freiheit oder krimineller Datendieb? Deutsche Journalisten, Politiker und Künstler fordern die Haftentlassung des Wikileaks-Gründers Assange.

Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit April 2019 im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Osten Londons.
Konstruierte Beweise?

UN-Berichterstatter erhebt schwere Vorwürfe im Fall Assange

Kurz vor dem Start des Verfahrens um seine Auslieferung von Großbritannien in die USA erhält Julian Assange Unterstützung aus Deutschland. Der UN-Sonderberichterstatter für Folter glaubt, dass an dem Wikileaks-Gründer ein Exempel statuiert werden soll.

Mehr als 60 Ärzte haben britischen Medienberichten zufolge eine dringende medizinische Behandlung von Wikileaks-Gründer Julian Assange gefordert.
Wikileaks-Gründer

Ärzte fürchten, Assange könnte im Gefängnis sterben

Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt aktuell in einem Hochsicherheitsgefängnis. Ärzte fordern die Verlegung ins Krankenhaus - sie sehen sein Leben in Gefahr.

Mehr als 60 Ärzte haben britischen Medienberichten zufolge eine dringende medizinische Behandlung von Wikileaks-Gründer Julian Assange gefordert.
Wikileaks-Gründer

Ärzte: Ohne Behandlung könnte Assange im Gefängnis sterben

Mehr als 60 Ärzte haben britischen Medienberichten zufolge eine dringende medizinische Behandlung von Wikileaks-Gründer Julian Assange gefordert.

Julian Assange verlässt im Mai 2019 ein Gericht in London.
Wikileaks-Gründer

Untersuchungen gegen Julian Assange in Schweden eingestellt

Der schwedische Teil des komplexen Falls Assange ist vom Tisch. Das sind gute Nachrichten für den in einem britischen Gefängnis sitzenden Wikileaks-Gründer, freikommen wird er aber nicht: Der Entschluss der Schweden ändert nichts daran, dass ihn die USA anklagen wollen.

Julian Assange vor einem Gerichtstermin im April.
Wikileaks-Gründer

Staatsanwaltschaft stellt Untersuchung gegen Assange ein

Unerwartete Wende im Fall Julian Assange: Die Strafverfolger in Schweden lassen wohl den Vergewaltigungsvorwurf gegen den bekannten Whistleblower fallen.

Julian Assange vor einem Gerichtstermin im April.
Wikileaks-Gründer

Whistleblower im Krankenhaus: Wie schlecht geht es Assange?

Der Australier Julian Assange macht bei einer Anhörung auf Augenzeugen einen verwirrten Eindruck. Sein Vater fürchtet um das Leben seines Sohnes. 

US-Präsident Donald Trump soll sich im Wahlkampf 2016 für E-Mails der Demokraten im Besitz von Wikileaks interessiert haben.
Laut Sonderermittler Mueller

CNN: Trumps Wahlkampfteam bemühte sich um Wikileaks-E-Mails

E-Mails der US-Demokraten haben im Wahlkampf 2016 eine schmutzige Rolle gespielt. Jetzt legen Dokumente von Sonderermittler Robert Mueller nahe, dass sich auch Donald Trump um solche Mails im Besitz der Enthüllungsplattform Wikileaks bemühte.

An diesem Freitag soll die nächste Anhörung im Fall Assange stattfinden. Erwartet wird, dass er per Videoschalte aus dem Gefängnis teilnehmen wird.
Antrag formell bestätigt

Großbritannien lässt US-Auslieferungsersuchen für Assange zu

Deutsche Journalistenverbände und der chinesische Künstler Ai Weiwei setzten sich für den Wikileaks-Gründer Julian Assange ein - doch es sieht nicht gut für ihn aus. Am Freitag soll es die nächste Anhörung vor Gericht in dem Fall geben.

Julian Assange, Mitbegründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, sitzt derzeit eine Gefängnisstrafe in Großbritannien ab.
Wikileaks-Gründer

Großbritannien stimmt Auslieferung von Julian Assange zu

Der britische Innenminister lässt das Auslieferungsersuchen der USA für Julian Assange zu. Die letztliche Entscheidung liegt aber bei der Justiz.

Julian Assange, Mitbegründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, verlässt ein Gericht in London. Assange sitzt derzeit eine Gefängnisstrafe in Großbritannien ab.
Vorwurf der Vergewaltigung

Schwedisches Gericht lehnt Haftbefehl für Assange ab

Amerikaner und Schweden machen sich im Fall Assange Konkurrenz. Beide wollen den Wikileaks-Gründer wegen strafrechtlicher Ermittlungen in die Finger bekommen. Ein schwedisches Bezirksgericht hat einen Haftbefehl jedoch abgelehnt.

Julian Assange kürzlich beim Verlassen eines Gerichts.
USA

Ist der Enthüller ein Spion?

Die Anklageschrift gegen Julian Assange beunruhigt. Warum renommierte Experten darin einen Angriff auf die Pressefreiheit sehen