Orte /

Abruzzen

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Schneemassen auf den Straßen behindern in L'Aquila den Verkehr. Die Wetterbedungungen erschweren nach dem erneuten Erdbeben die anlaufenden Hilfen. Foto: Claudio Lattanzio
Stärke bis zu 5,5

Erdbebenserie trifft Italien mitten im Schneechaos

Wieder werden die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien von einer Katastrophe heimgesucht: Mehrere Erdstöße treffen die Gegend, die bereits unter Eiseskälte und Schneemassen ächzt. Unzählige Haushalte sind ohne Strom - und die Erde könnte weiter beben.

Italien ist in den vergangenen Tagen von einer Serie von Erdbeben erschüttert worden. Foto: Massimo Percossi
Italien

Neue Erdbebenserie erschüttert Mittelitalien

Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder.

Mutmaßlicher Berliner Attentäter in Mailand getötet
Anschlag in Berlin

News-Blog: Hatte Anis Amri Helfer?

In Berlin ist ein Attentäter mit einem Lkw in einen Weihnachtsmarkt gerast. Zwölf Menschen starben. Der mutmaßliche Täter wurde am Freitag erschossen. Alle Infos im News-Blog.

Copy%20of%20dpa_1492B6007A67DCD7.tif
Erdbeben

Schreckensbilder aus der Heimat

Mittelitalien wird von mehreren Erdbeben erschüttert. Wie Augsburger Italiener die schlimmen Nachrichten erleben

Copy%20of%20AFP_HO534.tif
Katastrophe

Erdbeben in Italien: Die Menschen stehen vor Trümmern

Viele Italiener aus der Erdbebenregion wissen nicht, ob sie ihre Heimat verlassen oder auf einen Wiederaufbau hoffen sollen. Der hat schon einmal nicht geklappt.

Aftermath of earthquake in central Italian Umbria region
Erdbeben

Die Seele Italiens - Nach dem Erdbeben bleibt Verzweiflung

In den verwüsteten Dörfern in Italien ist es kalt. Doch viele Menschen wollen ihre Heimat nicht verlassen, obwohl sie durchs Erdbeben zerstört ist - und wohl lange am Boden bleibt.

Die neuen Erdstöße in Mittelitalien haben auch in dem im August von einem Erdbeben schwer betroffenen Ort Amatrice neue Schäden angerichtet. Foto: Massimo Percossi
Mittelitalien

Regierung berät über Lage nach Erdbeben - Menschen verlassen Region

Sie haben alles verloren oder leben in ständiger Angst. Die Menschen in Italiens Erdbebenregion sind verzweifelt. Wo sollen sie hin? Die Regierung berät über schnelle Hilfe.

Copy%20of%20Ins_Schwitzen_kam_Badanger-Wirt_Acky_Resch_beim_Zubereiten_der_riesigen_Mengen_Spaghetti_am_hei%c3%9fen_Herd.tif

Biergarten-Benefizaktion geht weiter

Katastrophe: Die Zahl der vielen Todesopfer nach dem Erdbeben in Italien steigt und steigt. Die Hoffnung, in den Trümmern weitere Überlebende zu finden, sinkt mit jeder Minute. Foto: Massimo Percossi
Italien

Erdbeben in Italien - Zahl der Toten steigt immer weiter

Die Helfer graben auch in der Nacht. Doch für viele Opfer kommt die Hilfe zu spät. Die Zahl der Toten nach dem Erdbeben in Italien steigt und steigt.

Rettungskräfte suchen im italienischen Amatrice in den Trümmern nach Überlebenden. Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat Dutzende Opfer gefordert. Foto: Massimo Percossi
Hintergrund

Von Katastrophe zu Katastrophe: Italiens schlechte Erdbeben-Politik

Italien ist das erdbebenreichste Land Europas – und trotzdem schlecht auf derartige Ereignisse vorbereitet. 70 Prozent der Gebäude sind ungesichert. Das Problem ist hausgemacht.