Orte /

Amman

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%2089171388(1).tif
Familiennachzug

Neuregelung zum Familiennachzug: Wer darf kommen?

Ab Mittwoch können Bürgerkriegsflüchtlinge wieder nahe Verwandte nach Deutschland holen. Das war lange umstritten. So soll es funktionieren.

Copy%20of%2034300142_1767327543352200_3865690004869087232_o(1).tif
Krumbach

Eine Krumbacher Begegnung und die Orient-Rallye

Wie sich aus einem Gespräch mit einem Diem-Hotelgast eine ungewöhnliche Geschichte entwickelt, in der auch Suppen eine wichtige Rolle spielen.

wissenschaft1.JPG
Bildung

Das sind die Wissenschaftler der Zukunft

Schüler erforschen das Verhalten von Hühnern und die Sprache von Politikern. Dafür gibt es Lob und Preise

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird in Beirut vom libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri begrüßt. Foto: Hussein Malla/AP
Libanon und Jordanien

Merkel auf Nahostreise: Migrationspolitik im Mittelpunkt

In Deutschland hat Merkel mit einer Regierungskrise zu kämpfen. Das Thema Migration spielt auch eine zentrale Rolle bei ihrer Reise nach Jordanien und in den Libanon. Dabei hat sie ein Ziel vor Augen.

Dieses Selfie von Bundeskanzlerin Merkel mit einem Flüchtling ging im Herbst 2015 um die Welt. Jetzt könnte die Bundesregierung über die Flüchtlingspolitik stoplpern. Foto: Bernd von Jutrczenka
Analyse

Kanzlerin auf Abschiedstour?

Zu Hause lastet ein gewaltiger Druck auf der Kanzlerin. Die schwarze Schwester CSU lässt im Asylstreit nicht locker - es geht um Merkels politisches Schicksal. Doch die 63-Jährige kämpft.

201806211546_40_216801_201806211541-20180621134213_MPEG2_00.jpg
Video

Merkel: 100 Millionen US-Dollar für Reformen in Jordanien

Mit einem Kredit über 100 Millionen US-Dollar wird Deutschland Jordanien unterstützen. Das Land leidet stark unter dem Bürgerkrieg in Syrien. Nach Angaben des UNHCR hat Jordanien mehr als 650 000 Flüchtlinge aus dem Nachbarland aufgenommen.

Copy%20of%20IMG_1153(1).tif
Weißenhorn

Nach 5129 Kilometern ist der Fahrradpilger am Ziel

Paul Silberbauer hat seinen Traum wahr gemacht: Mit dem Fahrrad hat der Weißenhorner auch die dritte Etappe seiner Wallfahrt nach Jerusalem bewältigt.

Geflüchtete aus Syrien in einer Aufnahmeeinrichtung in Ellwangen. Foto: Marijan Murat
Kritik an Seehofer-Plänen

Maas pocht auf Nachzug von 1000 Flüchtlings-Angehörigen

Die Flucht vor einem Krieg kann Familien zerreißen. Das ist auch bei vielen Flüchtlingen in Deutschland so. Doch wer soll Kinder und Ehepartner nachholen dürfen? Diese Frage könnte zum ersten Streitpunkt in der neuen Bundesregierung werden.

Heiko Maas wird von seinem jordanischen Amtskollegen Ayman Safadi im Außenministerium begrüßt. Foto: Michael Kappeler
Zweite Nahost-Reise

Maas in Jordanien: Kriege und Konflikte im Mittelpunkt

Eine "Stimme der Vernunft" mitten im Kriegsgetöse des Nahen Osten. So hat Außenminister Heiko Maas Jordanien beschrieben. Bei seinem Besuch in dem Königreich stehen sämtliche Konflikte der Region auf der Tagesordnung.

«In einer Region, die schwer gezeichnet ist von Terror, Gewalt und dem Ringen um Macht und Einfluss, kommt es umso mehr an auf die, die sich verlässlich für konstruktive Lösungen einsetzen», sagt Maas. Foto: Michael Kappeler
Unterstützung fortführen

Maas will Jordanien stärken: Flüchtlingshilfe zugesagt

Jordanien ist eine kleine Insel der Stabilität inmitten eines großen Konfliktherds. Das will Außenminister Maas mit einem frühen Besuch in dem Königreich würdigen.