Orte /

Andalusien

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20Musikverein(1).tif
Neuwahlen

Bergheimer Musikverein hat eine neue Vize-Chefin

Weil zwei Mitglieder des Vorstands ins Ausland gehen, musste der Verein die Posten neu besetzen

Copy%20of%20Passionskrippe%202.tif
Senden

Diese Passionskrippe ist ein Novum in Senden

Olaf Stadtmüller und seine Frau haben eine Miniatur-Landschaft gestaltet, die den Leidensweg Jesu darstellt. Sie ist in der Kirche St. Josef zu sehen.

Copy%20of%20IMG_0829%20(2).tif
Musik

Andalusisches Feuer im Kulturzentrum

„Geschichten aus dem Süden“ entführen in die magische Welt der Gassen und Strände im Süden Spaniens

_AKY1866.JPG
Neu-Ulm

Prozess: Vorsitzende prellte Förderverein einer Grundschule um 8000 Euro

Die Frau steckte monatelang Geld in die eigene Tasche. Als die Sache aufflog, setzte sie sich nach Spanien ab. Jetzt stand die 36-Jährige in Neu-Ulm vor Gericht.

Wenn Urlauber ihr Fahrzeug etwa am Flughafen abholen, sollten sie sich vor Ort keine unnötigen Versicherungen aufschwatzen lassen. Foto: Christian Röwekamp
Abzockmaschen erkennen

Wie Mietwagen-Urlauber der Versicherungsfalle entgehen

Wer im Urlaub einen Mietwagen braucht, sollte bei der Versicherung genau hinsehen. Denn wichtige Leistungen können fehlen - andere wären dagegen gar nicht nötig.

118031160.jpg
Spanien

Nach Tod einer Deutschen: "Horror-Seniorenheim" in Andalusien gibt Rätsel auf

Ein Paar soll in Spanien Senioren in einem privaten Pflegeheim systematisch misshandelt und um ihr Vermögen gebracht haben. Auch Deutsche sind unter den Opfern.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sanchez hat für April vorgezogene Neuwahlen angekündigt. Foto: Andrea Comas/AP
Sánchez ruft Neuwahlen aus

Spanien drohen "italienische Verhältnisse"

Pedro Sánchez gibt auf. Der Sozialist ruft die Spanier vorzeitig zu den Wahlurnen. Die einst stabile viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone steht damit vor schweren Zeiten. Auch die EU dürfte Grund zur Sorge haben.

Juan Jose Cortes (M.), Vater eines 2008 ermordeten Mädchens, umarmt Jose Rosello (l) und Vicky Garcia (M.), Eltern des zweijährigen Julens. Foto: Daniel Pérez
Brunnenschacht-Unfall

Der kleine Julen: Opfer der spanischen "Mondschein-Löcher"

Julens Tod wirft viele Fragen auf. Arbeiteten die Retter gut genug, waren sie schnell genug? Die Meinungen gehen auseinander. Eines steht fest: Die Tragödie bringt ein großes Problem ans Licht, das in Spanien nur wenige kannten.

Bei der seit zwölf Tagen andauernden Suche nach dem in einem tiefen Brunnenschacht in Spanien vermuteten Julen läuft der Countdown. Foto: Daniel Pérez
Drama in Spanien

Julen (2) starb wohl noch am Tag des Sturzes in den Brunnen

Der Zweijährige hat den Sturz in den Brunnenschacht nicht überlebt, Julen war wohl sofort tot. Knapp zwei Wochen lang hatten sich Helfer einen Weg zu ihm gebahnt.

Bei der seit zwölf Tagen andauernden Suche nach dem in einem tiefen Brunnenschacht in Spanien vermuteten Julen läuft der Countdown. Foto: Daniel Pérez
Julen - News

Vermisster Julen in Spanien: Probleme kurz vor möglicher Rettung

Die Suche nach Julen, der in einem Loch vermutet wird, geht in die Endphase. Retter sind dem Kind möglicherweise sehr nah, doch es gibt neue Probleme.