Orte /

Antarktis

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%2010848597_759456297462527_5494214837405433015_o-1(1).tif
Interview

Ein Wertinger in der Antarktis: "Irgendwann wird das Eis zu dünn"

Neumayer III ist die wichtigste deutsche Forschungsstation in der Antarktis. Der Wertinger Markus Eser hat über ein Jahr lang dort gelebt.

Anstoßen bei strahlendem Sonnenschein - in der Antarktis ganz normal. Foto: Stefan Christmann/Alfred Wegener Institut für Pola/dpa
Neumayer-Station III

Arbeiten in der Antarktis - das ist Deutschlands südlichster Arbeitsplatz

Vor 10 Jahren wurde die Neumayer-Station III von deutschen Forschern in der Antarktis in Betrieb genommen. So sieht die Arbeit am Südpol aus.

Die «Le Boréal» auf hoher See: Die Reederei Ponant bietet nun auf allen Kreuzfahrtschiffen der Flotte kostenloses Internet an. Foto: Philip Plisson/Ponant
Wlan für Passagiere

Kostenloses Internet auf allen Ponant-Kreuzfahrtschiffen

Auch wer auf hoher See bei einer ausgedehnten Kreuzfahrt die Seele baumeln lassen will, muss auf Internetverbindung nicht verzichten. Die Reederei "Ponant" sorgt jetzt dafür, dass ihre Gäste flächendeckendes Wlan für Smartphones und Co. haben.

Der Naturschutzbund »Nabu« macht schon lange auf die hohe Belastung durch Schiffsabgase aufmerksam. Foto: Carmen Jaspersen
Umweltschonender Treibstoff

Hapag-Lloyd Cruises verbannt Schweröl von einigen Schiffen

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd setzt künftig auf umweltfreundlicheres Marine Gasöl: Ein altes und zwei sich im Bau befindliche Expeditionsschiffe sollen mit dem Treibstoff fahren.

Der Hohlraum befindet sich unter dem Thwaites-Gletscher in der Westantarktis. Foto: Jeremy Harbeck/NASA/OIB
350 Meter hoch

Riesiger Hohlraum unter Antarktis-Gletscher entdeckt

Zehn Kilometer lang, vier Kilometer breit und fast so hoch wie das Empire State Building: Unter einem Gletscher in der Antarktis klafft ein riesiges Loch. Forscher haben herausgefunden, dass der Hohlraum schneller wächst als erwartet.

Dick eingepackt geht ein Mann am Morgen in Chicago zur Arbeit. Die Stadt am Michigan-See steht im Zentrum der großen Kälte. Foto: Rich Hein/Chicago Sun-Times/AP
Fast minus 40 Grad Celsius

Brutaler Frost lässt Millionen Menschen in den USA bibbern

In den USA brechen die Temperaturen Minusrekorde. Millionen Menschen sind betroffen, es gibt Tote. Der Wetterdienst warnt vor Erfrierungen auf ungeschützter Haut innerhalb von Minuten.

Umweltschützer sorgen sich um den hohen Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln auf dem Feld. Foto: Patrick Pleul
Haunsheim

Umweltschutz: Haunsheim hat hohe Ziele

Der Ort will die erste pestizidfreie Kommune im Landkreis Dillingen werden. Die Weichen sind bereits gestellt. Aber es gibt noch einiges zu tun.

Das Expeditionskreuzfahrtschiff «Bremen» - hier im Hafen von Mata Utu auf der Südseeinsel Wallis - verlässt im Jahr 2021 die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn
Erneuerung der Flotte

Kreuzfahrtschiff "Bremen" verlässt Hapag-Lloyd Cruises

Bisher konnten Reisende bei Hapag-Lloyd Cruises Expeditionkreuzfahrten auf der "Bremen" buchen. Doch ab April 2021 soll das Schiff für neue Expeditionsschiffe Platz machen.

Raumfahrtingenieur Paul Zabel vor einem Hintergrund mit Fotos aus dem Gewächshaus in der Antarktis. Foto: Carmen Jaspersen
Mehr als 200 Kilo geerntet

Gärtner in der Antarktis: "Man fühlt sich wie ein Astronaut"

Ein Jahr lang hat ein Forscher in der Antarktis Gemüse angebaut. Ein spezielles Gewächshaus trotzte den unwirtlichen Bedingungen. Doch kann das auch im Weltraum funktionieren?

Raumfahrtingenieur Paul Zabel vor einem Hintergrund mit Fotos aus dem Gewächshaus in der Antarktis. Foto: Carmen Jaspersen
Mehr als 200 Kilo geerntet

Gärtner in der Antarktis: "Man fühlt sich wie ein Astronaut"

Ein Jahr lang hat ein Forscher in der Antarktis Gemüse angebaut. Ein spezielles Gewächshaus trotzte den unwirtlichen Bedingungen. Doch kann das auch im Weltraum funktionieren?