Argentinien
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Argentinien"

Bundestrainer Joachim Löw (l) plant aktuell für die EM 2020 mit Manuel Neuer (r) als Nummer 1. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nationalmannschaft

Torwartfrage: Löw will sich "zu gegebener Zeit unterhalten"

Tallinn (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat sich über die heikle Torwartfrage in den nächsten beiden Länderspielen im November noch keine Gedanken gemacht.

Die deutschen Hockey-Herren in Malaysia. Foto: Frank Uijlenbroek

Hockey-Herren verpassen Gruppensieg bei World League

Ihnen gelangen in der Vorrunde zwei Siege und ein Unentschieden - trotzdem müssen sich die deutschen Hockey-Herren beim Drittrundenturnier der World League mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Die Argentinier erzielten zwei Treffer mehr.

Die Brasilianer feiern den Gewinn des Confed Cups. Foto: Srdjan Suki

Magie im Maracanã: Brasilien träumt jetzt vom WM-Pokal

Der schlafende Riese ist erwacht und hat Spanien einen Albtraum beschert: Brasilien gewinnt das Confed-Cup-Endspiel gegen den Weltmeister gleich mit 3:0 und beendet dessen lange Siegesserie. Jetzt ist der sechste WM-Triumph das logische Ziel.

Die Endspiele im Confed Cup

Novak Djokovic schlägt für das serbische Davis-Cup-Team auf. Foto: Andy Wong/AP/dpa
Djokovic, Nadal, Murray

Top-Stars bei Davis-Cup-Endrunde dabei

Im Gegensatz zu Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev werden die beiden Top-Stars Novak Djokovic und Rafael Nadal bei der Davis-Cup-Endrunde in Madrid aufschlagen.

Eine Rückkehr ins DFB-Team von Mats Hummels wird vom Bundestrainer nichteinmal erwogen. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nationalmannschaft

Hummels-Rufe werden nach Süle-Verletzung lauter

Hummels spielt bei Borussia Dortmund derzeit überragend. Viele Experten sind sich einig: Nach der Verletzung von Niklas Süle muss er zurück zum Nationalteam.

Lionel Messi erhielt bei einer Zeremonie in Barcelona seinen sechsten Goldenen Schuh. Foto: Joan Monfort/AP/dpa
Verleihung "Goldener Schuh"

Messi diplomatisch: ter Stegen und Neuer sind "großartig"

Argentiniens Fußball-Superstar Lionel Messi hat einige Marotten.

125492605.jpg
WM Stuttgart: Medaillen

Turn-WM 2019: Der aktuelle Medaillenspiegel

Am Sonntag fand das Finale der Turn-WM 2019 statt. Wer holte sich die letzten Medaillen? An wen gehen Gold, Silber und Bronze? Der aktuelle Medaillenspiegel: hier.

Hat vom Bundestrainer eine Stammplatz-Garantie erhalten: Serge Gnabry. Foto: Bernd Thissen/dpa
Gnabry-Ausfall

DFB-Team stürmt mit Reus, Brandt und Waldschmidt

Nach dem Ausfall des angeschlagenen Serge Gnabry tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Abend in Tallinn gegen Estland mit Marco Reus, Julian Brandt und Luca Waldschmidt im Angriff an.

Gegen Estland lässt Joachim Löw Manuel Neuer und Ilkay Gündogan von Anfang an spielen. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nationalmannschaft

EM-Quali: Jogi Löw setzt in Estland auf Gündogan und Neuer

Dem wechselhaften Auftritt von Löws Notteam gegen Argentinien soll nun in Tallinn ein klarer Sieg in der EM-Quali folgen. Was der Bundestrainer von seinem Team fordert.

Gegen Estland lässt Joachim Löw Manuel Neuer und Ilkay Gündogan von Anfang an spielen. Foto: Federico Gambarini/dpa
EM-Qualifikation

Löw warnt in Tallinn: "Kein Selbstläufer" - Gündogan beginnt

Dem noch wechselhaften Auftritt von Löws Notteam gegen Argentinien soll nun in Tallinn ein klarer Sieg in der EM-Qualifikation folgen. Dafür fordert Bundestrainer Löw volle Konzentration und Seriosität. Torgarant Gnabry will gegen Außenseiter Estland wieder treffen.

Auf nach Tallinn! Bundestrainer Joachim Löw trifft mit seinem Team in der EM-Qualifikation auf Estland. Foto: Bernd Thissen/dpa
EM-Qualifikation

"Neu beweisen": DFB-Elf auf Torejagd in Estland

Dem noch wechselhaften Auftritt von Löws Notteam gegen Argentinien soll nun in Tallinn ein klarer Sieg in der EM-Qualifikation folgen. Dafür versprechen Tore-Garant Gnabry und seine Kollegen gegen den krassen Außenseiter Estland 100 Prozent Konzentration und Einsatz.

Hat bei der Nationalmannschaft oft Grund zum Jubel: Serge Gnabry. Foto: Christian Charisius/dpa
959. DFB-Länderspiel

Vor 80 Jahren zuletzt in Estland - Gnabrys Topquote

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Sonntag (20.

Zurück im DFB-Training: Ilkay Gündogan (M). Foto: Bernd Thissen/dpa
EM-Qualifikation

DFB-Turboangriff um Gnabry muss Estland-"Nuss" knacken

2:0? 3:0? 4:0? Oder ein rauschendes Torfest wie im Hinspiel? Vor der Pflichtaufgabe beim Fußballzwerg Estland werden Ergebnistipps lieber vermieden. Direktor Bierhoff fordert aber drei Punkte. Löws neuer Erfolgsgarant kennt die Lösung: "Locker" sein - nicht "lässig".

Heiß begehrt bei den europäischen Topclubs: Kai Havertz. Foto: Bernd Thissen/dpa
Begehrter Nationalspieler

Havertz will bei Zukunftsfrage auch Löws Meinung

Kai Havertz wird eine rosige Zukunft vorausgesagt. Wohin und wie schnell es geht auf dem Weg nach oben, bestimmt der Jung-Leverkusener selbst. Ansprüche im Nationalteam will er erst einmal keine stellen.

Der Einsatz von Ilkay Gündogan gegen Estland ist weiter fraglich. Foto: Bernd Thissen/dpa
EM-Qualifikation

Löw startet kurze Vorbereitung auf Estland

Nach einem Regenerationstag im Anschluss an das 2:2 gegen Argentinien startet Bundestrainer Joachim Löw mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft die kurze Vorbereitung auf die Partie in Estland.

Ist beim FC Bayern mit seiner Reservistenrolle unzufrieden: Thomas Müller. Foto: Sven Hoppe/dpa
Unzufriedener Bayern-Profi

"Identifikationsfigur" Müller grübelt über Bayern-Zukunft

"Müller spielt immer", hatte Trainer Louis van Gaal einmal gesagt. Thomas Müller spielt nimmer, könnte es bald beim FC Bayern heißen. Von seiner Rolle als Dauerreservist frustriert, grübelt der Routinier über seine Zukunft. Ein Teamkollege hat dafür Verständnis.

Soll gegen Estland wieder im DFB-Trikot auflaufen: Marco Reus. Foto: Federico Gambarini/dpa
EM-Qualifikation

Löw setzt in Estland auf Reus - Stark und Güdogan fraglich

Die Personallage im Nationalteam bleibt angespannt. Zwar soll BVB-Profi Reus im EM-Ausscheidungsspiel in Estland wieder spielen können. Auch der Leipziger Werner ist auf dem Weg der Besserung. Bei Gündogan und Stark aber bleiben Fragezeichen.

Führte die DFB-Elf erstmals als Kapitän auf den Platz: Joshua Kimmich. Foto: Bernd Thissen/dpa
DFB-Test gegen Argentinien

XS-Kapitänsbinde: "Besonderer Moment" für Kimmich

Viele sehen in Kimmich schon den Kapitän der Zukunft. Noch scheint ihm die Spielführerbinde eine Nummer zu groß. Doch der Bundestrainer hat die Stärken des Bayern-Profis längst erkannt und fördert ihn Richtung EM 2020 als Führungsspieler.

Copy%20of%20201910092047201.tif
Nationalmannschaft

Die deutsche Nationalelf und die Angst vor dem Siegen

Wieder bringt die deutsche Nationalelf einen Vorsprung nicht über die Zeit. Dennoch ist Joachim Löw mit dem 2:2 gegen Argentinien zufrieden.

Konkurrenten im DFB-Team: Marc-André ter Stegen (2.v.l.) und Manuel Neuer (l). Foto: Federico Gambarini/dpa
Löw mit Leistung zufrieden

Kein Ter-Stegen-Abend im Torhüter-Duell mit Neuer

Marc-André ter Stegen konnte bei seinem Einsatz gegen Argentinien nicht die von ihm erhofften Fortschritte im Torwartduell mit Kapitän Manuel Neuer erzielen.

Noch gemeinsam beim FC Bayern: Joshua Kimmich (M) und Thomas Müller. Foto: Matthias Balk/dpa
Frustrierter FCB-Weltmeister

Kimmich: "Identifikationsfigur" Müller würde Bayern fehlen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich zeigt Verständnis für den Frust seines Vereinskollegen Thomas Müller, der beim FC Bayern München ins Abseits geraten ist.

Die DFB-Elf kam gegen Argentinien nicht über ein 2:2 hinaus. Foto: Federico Gambarini/dpa
Spiel gegen Argentinien

Pressestimmen zum Remis: "Deutschland geht die Puste aus"

Die deutsche Not-Elf begeistert in der ersten Halbzeit gegen Argentinien. Serge Gnabry erhält für seine Leistung viel Zuspruch. Die Pressestimmen zum Spiel.

Gang in die Kurve: Die DFB-Elf bedankt sich bei den Fans in Dortmund. Foto: Marius Becker/dpa
Test gegen Argentinien

Löw lobt seine Not-Elf - Neues Ziel: Sieg in Estland

Auch der Bundestrainer ist ob der verspielten 2:0-Führung etwas enttäuscht über den verpassten Sieg gegen Argentinien. Trotzdem überwiegen für ihn die "vielen positiven Erkenntnisse" unter schwierigen Umständen.

Zufrieden: Joachim Löw und Kai Havertz (r) nach dem 2:2 gegen Argentinien. Foto: Christian Charisius/dpa
DFB-Test gegen Argentinien

Löw: "Habe positive Erkenntnisse aus dem Spiel gezogen"

Trotz des verpassten Sieges gegen Argentinien spricht Bundestrainer Löw seiner jungen Not-Elf ein Kompliment aus. Er lobt Neuling Koch, betont die weiter wachsende Bedeutung von Gnabry - und blickt voraus auf das EM-Qualifikationsspiel in Estland.