Orte /

Arktis

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Trump hatte damit eine von seinem Vorgänger Barack Obama erlassene Sperre aufgehoben. Foto: Susan Walsh/AP
Ausbeutung von Bodenschätzen

Gericht stoppt Trumps Plan für Ölbohrungen in der Arktis

Ein US-Gericht in Alaska hat Donald Trumps Versuch zunächst gestoppt, riesige Gebiete in der Arktis sowie im Atlantik für die Ausbeutung von Bodenschätzen wie Öl und Gas freizugeben.

Christopher von Deylen lebt aus dem Koffer und reist um die Welt. Foto: Daniel Bockwoldt
Morgenstund

Schiller: Mit leisen Tönen entspannt zum Erfolg

Immer wieder neu erobert Schiller beinahe klammheimlich mit seinen gelassenen Liedern die Charts. Seit mehr als 20 Jahren gibt es das Musikprojekt des Norddeutschen Christopher von Deylen.

Copy%20of%20Mauthe1.tif
Neusäß

„Bitte erzähl der Welt, dass wir keine Wilden sind“

 Naturfotograf Markus Mauthe zieht in Neusäß eine aufwühlende Bilanz aus der Welt der indigenen Völker. Was er zu sagen hat.

«Seit einigen Jahren bemerken wir einen massiven Anstieg der Wilderei», sagt WWF-Expertin Eva Klebelsberg. Foto: Britta Pedersen
Jagd seit Jahrtausenden

Wilderer erschießen mehr als 1000 Rentiere in Sibirien

Wilderer haben in Sibirien nach Angaben von Umweltschützern mehr als 1000 Rentiere erschossen.

Die «Le Boréal» auf hoher See: Die Reederei Ponant bietet nun auf allen Kreuzfahrtschiffen der Flotte kostenloses Internet an. Foto: Philip Plisson/Ponant
Wlan für Passagiere

Kostenloses Internet auf allen Ponant-Kreuzfahrtschiffen

Auch wer auf hoher See bei einer ausgedehnten Kreuzfahrt die Seele baumeln lassen will, muss auf Internetverbindung nicht verzichten. Die Reederei "Ponant" sorgt jetzt dafür, dass ihre Gäste flächendeckendes Wlan für Smartphones und Co. haben.

Ein Eisbär im Nordpolarmeer auf einer Eisscholle. Foto: Ulf Mauder
Futtersuche in Siedlungen

Eisbären-Alarm: Gefährliche Gäste am Nordpolarmeer

Am Polarkreis gibt es in diesem Winter weniger Eis. Die Eisbären suchen deshalb an Land nach Futter. Die Menschen im Norden Russlands sind verängstigt. Doch was steckt hinter dem Eisbären-Alarm?

Der Mittlere Westen der USA wurde von einer extremen Kältewelle mit Temperaturen von minus 34 Grad Celsius und darunter erfasst. Foto: Jacqueline Dormer/Republican-Herald
Lebensgefahr durch Extremkälte

Klirrender Frost in den USA hält an

Die Nacht der Rekordkälte dürfte vorüber sein, klirrender Frost herrscht weiter. Im Norden und Mittleren Westen der USA zeigt das Thermometer weiterhin deutliche Minusgrade. "Lebensgefährlich", sagt der Wetterdienst.

Der Naturschutzbund »Nabu« macht schon lange auf die hohe Belastung durch Schiffsabgase aufmerksam. Foto: Carmen Jaspersen
Umweltschonender Treibstoff

Hapag-Lloyd Cruises verbannt Schweröl von einigen Schiffen

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd setzt künftig auf umweltfreundlicheres Marine Gasöl: Ein altes und zwei sich im Bau befindliche Expeditionsschiffe sollen mit dem Treibstoff fahren.

Punxsutawney Phil wird alljährlich am 2. Februar aus seinem Bau gezogen, um vorherzusagen, wie das Wetter wird. Foto: Gene J. Puskar/AP
Tradition in Punxsutawney

Frost oder Frühling? Murmeltier widerspricht Meteorologen

Temperaturschwankungen von 30 Grad und mehr binnen weniger Tage: Das Wetter in den USA spielt verrückt. Eine kurze Frühlings-Visite bringt den Amerikanern eine Verschnaufpause von der Kälte. Was sagt Murmeltier Phil zu den weiteren Aussichten?

Ein Radfahrer fährt durch das winterliche Hagerstown im Mittleren Westen der USA. Foto: By Colleen Mcgrath/The Herald-Mail/AP
Extreme Temperaturschwankung

Wetter-Achterbahn in den USA - Frühling nach Rekordfrost

Temperaturschwankungen von 30 Grad und mehr binnen weniger Tage: Das Wetter in den USA spielt verrückt. Der bevorstehende Frühlingseinbruch bringt für viele in den Frost-Regionen eine willkommene Pause von der beißenden Kälte.