Orte /

Atlantik

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Blick auf einen Teil von Mexico Beach, der von Hurrikan Michael zerstört wurde. Foto: DigitalGlobe via AP
USA

Zahl der Toten durch Hurrikan "Michael" steigt weiter

Die Todesgefahr durch Hurrikan "Michael" ist inzwischen gebannt. Doch was bleibt, sind Verwüstung und steigende Opferzahlen.

201810120606_40_245790_201810111918-20181012040122_MPEG2_00.jpg
Video

Sommer-Zugabe: Sommerliche Temperaturen im Oktober

Der Sommer ist doch noch nicht vorbei! Auf den Thermometern klettern die Temperaturen aktuell in Deutschland auf «Sommer-Niveau». Die Prognose für das Wochenende: Es wird noch wärmer! Was macht man bei dem unverhofft schönem Wetter?

Das West-Nil-Virus in der Aufnahme eines Elektronenmikroskops. Foto: Cynthia Goldsmith/CENTERS FOR DISEASE CONTROL/EPA
Erste Infektion in Deutschland

Tierarzt aus Bayern infiziert sich mit West-Nil-Virus

Das West-Nil-Virus wurde in Deutschland bisher nur bei Vögeln nachgewiesen. Nun steckte sich nachweislich erstmals ein Mensch hierzulande an. Der Tierarzt aus Bayern hat sich wohl bei der Untersuchung eines toten Bartkauz infiziert.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 10. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 10.

Sternbeobachtung mit den Profis: Die Führer Miguel Ángel Pérez Hernández (links) und Rodrigo Delgado Salvador prüfen ein Nachtteleskop. Foto: Andrea Drouve
Der Himmel lebt!

Sterne beobachten auf Teneriffa

Wer auf Teneriffa die Nacht zum Tage macht, muss kein Partyurlauber sein. Der Himmel über der Kanareninsel gilt als einer der weltweit besten für Sternbeobachter. Was bekommen Gäste zu sehen, die sich mehr für die Milchstraße als das Meer interessieren?

St. Martin ist ein Urlaubsparadies - doch alle Schäden des Hurrikans «Irma» sind noch längst nicht behoben. Foto: Heike Schmidt
Schatten im Paradies

St. Martin ein Jahr nach Hurrikan "Irma"

Vor einem Jahr fegte Hurrikan "Irma" über St. Martin und zerstörte weite Teile der kleinen Karibikinsel. Der Wiederaufbau dauert noch an, doch viele Hotels sind schon wieder offen. Was erwartet Urlauber, die jetzt auf die Insel kommen? Ein Besuch vor Ort.

Cleveland bei Nacht: Die Stadt war einst die fünftgrößte der USA - und eine reiche Metropole. Doch mit dem Ende der Schwerindustrie kam der Abstieg. Foto: Cody York
Reise zum Rust Belt

Ein Roadtrip durch den Nordosten der USA

Der Rust Belt rund um die Großen Seen ist kein klassisches Ziel für Rundreisen in den USA. Doch nach dem Niedergang der Industrie hat sich in der Region einiges getan. Hier erfährt der Besucher viel über Amerika - und was die Menschen von Trumps Ideen halten.

Vom Dorf Agulo geht es steil hinauf zum Aussichtspunkt Abrante. Auf La Gomera laufen Wanderer entweder hoch oder runter, Schluchten und Berge prägen die Insel. Foto: Manuel Meyer
Mit Urzeitkulisse

Das pfeifende Wander-Eldorado La Gomera

Die urwüchsige Vulkaninsel La Gomera hat zwar kaum nennenswerte Strände, ist aber das schönste Ziel für Wanderer auf den Kanarischen Inseln. Ein Wald ist besonders spektakulär. Und dann sind hin und wieder ungewöhnliche Pfiffe zu hören.

Copy%20of%20....und%20als%20Markus%20S%c3%b6der(1).tif
Kabarett

Erst Stoiber, dann Söder

Wie Wolfgang Krebs bei seiner Watschenbaum-Gala das Publikum erschreckt, die bayerische Politprominenz derbleckt – und eine politische Botschaft aussendet

Copy%20of%20Leuchtturm_bei_Trollanes_Gr%c3%a9goire_Sieuw_Visit_Faroe_Islands(1)(1).tif
Hoch im Norden

Einsame Spitze: Unterwegs auf den Färöer Inseln

Die Färöer-Inseln liegen so fern und einsam im Atlantik, dass ihre Einwohner Wörter zu ungewöhnlichen Methoden griffen, um auf sich aufmerksam zu machen.