Orte /

Auschwitz-Birkenau

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Staatsanwaltschaft wirft einem heute 93-Jährigen vor, 1944 im Vernichtungslager Auschwitz Gepäck angekommener Häftlinge weggeschafft zu haben. Foto: Andrzej Grygiel/Archiv
Ex-Sanitäter vor Gericht

Beihilfe zum Mord in Auschwitz - 94-Jähriger in Schwerin angeklagt

Ein ehemaliger Sanitäter der SS wird 70 Jahre nach dem Ende Zweiten Weltkriegs wegen Beihilfe zum Mord in Auschwitz-Birkenau angeklagt.

Wachturm des KZ Auschwitz-Birkenau. Foto: Leszek Szymanski/Archiv
Rom

Vorsitzender einer jüdischen Gemeinde ausversehen in Auschwitz eingeschlossen

Der Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Roms ist nach der Gedenkfeier im ehemaligen KZ Auschwitz eingeschlossen worden. Die Nacht musste er dort aber nicht verbringen.

Copy%20of%20NaziOpfer004.tif
Ulm/Neu-Ulm

Blick in die Hölle von Auschwitz

Bei Gedenkfeiern in der Region wurde an die Opfer des Zweiten Weltkriegs erinnert. Im Stadthaus gab es bewegende Einblicke in das Leben eines Ulmers.

Blumen liegen auf einer Stele des Holocaust-Mahnmals in Berlin. Vor 70 Jahren befreite die Sowjetarmee das NS-Vernichtungslager Auschwitz. Foto: Bernd von Jutrczenka
KZ-Auschwitz

70. Jahrestag: Gedenkfeier an Auschwitz-Befreiung

Die rote Armee hat vor 70 Jahren die letzten Häftlinge von Auschwitz befreit. Bundespräsident Jochaim Gauck verknüpft das Erinnern mit einem Auftrag.

Copy%20of%203m050920.tif
Kultur

Das Scharnier in die Vergangenheit

In der Halle 116 soll der „Denkort Frieden“ entstehen. Er wäre einmalig

Der 89-Jährige soll im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau an der Ermordung von mindestens 344 000 Menschen beteiligt gewesen sein. Foto: Leszek Szymanski/Archiv
Auslieferungshaft

Ehemaliger KZ-Wachmann in den USA festgenommen

Ein 89-Jähriger ist in den USA in Auslieferungshaft genommen worden. Er soll Wachmann im KZ Auschwitz-Birkenau gewesen sein. Die Anklage lautet: Mord an mehreren tausend Menschen.

Merkel besucht Dachau
Besuch von Angela Merkel

Der Zeitzeuge: Das ist Max Mannheimer

Der Auschwitz-Überlebende Max Mannheimer hat Kanzlerin Angela Merkel im Wahlkampf in die KZ-Gedenkstätte Dachau eingeladen.

demjanjuk.jpg
Justiz

Nazi-Verbrecher schützt ihr Alter nicht

Der am Montag verhaftete KZ-Aufseher Hans Lipschis steht trotz hohem Alter noch vor Gericht. Der Fall John Demjanjuk dient als Vorlage für den Prozess.

Copy%20of%20_C6A1576.tif
Erinnerung

Gegen das Vergessen

Der Ingolstädter Hugo Höllenreiner bekommt diese Woche in München den Austrian Holocaust Memorial Award verliehen. Er ist Sinti und überlebte das „Zigeunerlager“ Birkenau

KZ Auschwitz-Birkenau
Holocaust

Fahnder wollen 50 ehemalige KZ-Aufseher vor Gericht bringen

Nach dem Urteil gegen John Demjanjuk schöpfen Nazi-Jäger neue Hoffnung. So wollen Fahnder nun - knapp 70 Jahre nach Kriegsende - 50 ehemalige KZ-Aufseher vor Gericht bringen.