Orte /

Azoren

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Südsee ist perfekt für einen Badeurlaub. Foto: DB Ehlers/dpa
Übersicht weltweit

Badetemperaturen von der Karibik bis in die Südsee

Warm, wärmer, am wärmsten: Wer derzeit Badeurlaub machen möchte, muss ein bisschen weiter fliegen. Hier sind die Wassertemperaturen weltweit im Überblick:

Die Malediven bieten derzeit Wassertemperaturen um die 28 Grad. Foto: Doreen Fiedler/dpa
Anzeige

Von Thailand bis Mexiko - Gewässer jenseits der 25 Grad

Wer für den Badeurlaub sehr warme Wassertemperaturen bevorzugt, wählt am besten ein Ziel im Indischen Ozean. Hier liegen die Werte deutlich über 25 Grad. An der Spitze liegt Mauritius mit 32 Grad.

Urlauber können am Strand von Punta Cana in der Dominikanischen Republik ausspannen. Das Wasser ist dort 25 Grad warm. Foto: Orlando Barria/EFE/dpa/Archiv
Anzeige

Karibik und Indischer Ozean laden zum Baden ein

In der kalten Jahreszeit träumen viele Deutsche vom Strand. Zurzeit müssen sie Europa verlassen, um im warmen Wasser planschen zu können. Mit angenehmen Temperaturen lockt das Rote Meer. Es gibt jedoch Regionen, die noch mehr Badespaß versprechen.

Copy%20of%20jor264.tif
Penzing

Der letzte Gruß ans LTG 61

Das Penzinger Geschwader ist seit heute formell aufgelöst. Die letzten drei Transallmaschinen verlassen den Fliegerhorst am Montag.

Copy%20of%20IMG_1686.tif
Konzert

Erinnerung an eine starke Frau

Blaskapelle Max Pfluger, Trachtenverein Bad Wörishofen und Günztaler Alphornbläser rücken eine engagierte Journalistin in den Blickpunkt

Ein Mann betrachtet in Ardglass in Nordirland die aufgewühlte See. Foto: Keith Morris
Asche färbt Himmel orange

Sturm "Ophelia" erreicht Schottland

In Irland kostete "Ophelia" drei Menschen das Leben. Es herrschte Chaos, Hunderttausende wurden von der Stromversorgung abgeschnitten. Es könnte Tage dauern, bis die Schäden beseitigt sind.

Wirbelsturm Ophelia
Wirbelsturm

"Ophelia" zieht weiter nach Schottland

Der Sturm legte am Montag das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Drei Menschen starben. Tausende waren von der Stromversorgung abgeschnitten gewesen.

Wellen brechen im Hafen von Porthleven (Großbritannien) an Ufermauern. Foto: Ben Birchall
Tausende ohne Strom

Sturm "Ophelia" wütet in Irland

"Ophelia" legt das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Drei Menschen sterben. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Sturm zieht in Richtung Schottland weiter.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 21. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21.

Copy%20of%20Hochzeit_Strauch_Stadtbergen.tif

Nach 50 Jahren immer noch Schmetterlinge im Bauch