Bertoldsheim
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Bertoldsheim"

Im Vordergrund sieht man die Buhne. Der alte Baum bleibt ebenfalls stehen. Weiter donauaufwärts bleiben 150 Meter Ufer unberührt, um einen Durchstich des Stroms zur Friedberger Ach zu vermeiden.
Rennertshofen-Bertoldsheim

Die Donau darf sich mehr Platz schaffen

Fauna und Flora können von den ökologischen Strukturverbesserungen am Fluss profitieren. Warum der Uferweg bei Bertoldsheim aufgelassen wird.

Flutpolder in Riedensheim: Neun Meter hoch ist das Auslassbauwerk. Die Lücke rechts muss noch geschlossen werden, dann verläuft oben entlang der Radweg.
Flutpolder

Polder: Aiwanger stärkt Donauanliegern den Rücken

Der FW-Chef steht zum Verzicht auf den Standort Bertoldsheim. Das sagen die Sprecher der Betroffenen.

Peter von der Grün (links) wurde mit überwältigender Mehrheit zum Landratskandidaten der Freien Wähler nominiert. Stehenden Applaus gab es dabei auch vom Vorsitzenden der Kreisvereinigung der Freien Wähler, Florian Herold.
Landratswahl

Den Norden und Süden enger zusammenbringen

Peter von der Grün ist nun offiziell als Kandidat der Freien Wähler nominiert. Was ihn antreibt

Bei seinem Wahlkampfauftritt im Juli in Dillingen sprach Ministerpräsident Markus Söder auch mit Flutpolder-Gegnern des Bayerischen Bauernverbands (links der Gremheimer Obmann Philipp Uhl). Söder sicherte eine fachliche Prüfung des Hochwasserschutz-Konzepts zu. Im Koalitionsvertrag wurden jetzt andernorts Polder-Standorte gestrichen, nicht jedoch im Landkreis Dillingen.
Landkreis Dillingen

Neuer Wirbel wegen der Flutpolder

Gegner der Hochwasserbecken ärgern sich, dass donauabwärts drei Standorte gestrichen wurden, im Landkreis aber nicht. FW-Abgeordneter Häusler ist sauer auf Parteifreunde.

Roland Weigert ist vor allem auch ein naturverbundener Mensch. Wenn er auf die Jagd, sein großes Hobby, geht, dann darf sein Hund Bruni nicht fehlen.
Interview

Roland Weigert: Der Landrat will in den Landtag

Roland Weigert sagt, dass er die besten Voraussetzungen mitbringt, die Lücke Seehofer schließen zu können.

Albertine Breyer (Mitte) feierte am Mittwoch in Bertoldsheim mit Alfred Ehrnstraßer, dem 2. Bürgermeister der Marktgemeinde Rennertshofen, und mit Andrea Müller, ihrer Betreuerin vom Sozialdienst, ihren 95. Geburtstag.
Geburtstag

Zum 95. Grüße aus München

Albertine Breyer aus Bertoldsheim feiert ihren Ehrentag – und der Ministerpräsident denkt an sie

Optischer Protest am Ortseingang von Bertoldsheim: Gestern fand im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung der vierte Runde Tisch zum geplanten Flutpolderbau an der Landkreisgrenze bei Bertoldsheim/Burgheim statt.
Burgheim

Der Nationalpark als Ausweg aus dem Polder-Dilemma?

Wieder einmal diskutieren Planer mit Betroffenen am runden Tisch die möglichen Poldervarianten und stoßen auf Ablehnung. Naturschützer sehen derweil eine ganz andere Lösung.

Der Neubau der Brücke an der Staustufe Bittenbrunn soll bis Ende des Jahres fertig sein. Die Maßnahme dort war notwendig, da der Durchlass der alten Brücke zu klein dimensioniert war.
Rennertshofen-Riedensheim

Voll im Zeitplan

Am Polder Riedensheim wird derzeit kräftig gebaut. Ab Weihnachten ist dann Pause bis zum 1. Juli. Was das mit einem großen Vogel zu tun hat.

Das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt prüft eine weitere Poldervariante am Donau-Südufer (links im Bild). Entwickelt hat das Modell der Marxheimer Unternehmer Ewald Berner.
Marxheim

Eine neue Idee für den Polder

Wasserwirtschaftamt prüft weitere Variante im Süden auf Burgheimer Flur. Topografie vor Ort soll genutzt werden. Vorstellung beim runden Tisch am 22. November

Etwa so hoch würde der Deich des geplanten Flutpolders vor den Türen Bertoldsheims werden, wie BI-Gegnern gestern demonstrierten.
Marxheim/Bertoldsheim

Das „Monster“ vor der Haustüre

Die Gegner des Flutpolders bei Marxheim zeigen, wie hoch der Deich werden würde. Kritik an Hochwasserkonzept und Dialogveranstaltungen.

Das Gebiet des Flutpolders Bertoldsheim in der Variante Süd breitet sich auf der Burgheimer Seite der Donau aus, im Bild rechts.
Burgheim

Flutpolder: Der Widerstand wächst

Auch in Burgheim gründet sich eine Bürgerinitiative gegen das Hochwasserprojekt bei Bertoldsheim. Warum die Anlieger gegen die Variante Süd mobil machen.

Bürgermeister Georg Hirschbeck stieß mit Resi Anspacher auf ihren 90. Geburtstag an und wünschte noch viele schöne Jahre.
Geburtstag

Sie lässt sich nicht unterkriegen

Theresia Anspacher aus Bertoldsheim sieht man ihre 90 Jahre ganz und gar nicht an

Wasserwirtschaftsamtsleiter Christian Leeb vor der Kulisse des geplanten Flutpolders westlich von Bertoldsheim zwischen Staatsstraße und Donau.
Rennertshofen-Bertoldsheim

Der Polder auf dem Prüfstand

Das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt lässt Alternativen zum gesteuerten Flutpolder untersuchen. Welche Varianten geprüft werden.

Hochwasserschutz

Lässt der Polder das Grundwasser steigen?

Gestern hat sich Landrat Roland Weigert mit Horst Seehofer zu einem Gespräch über den Flutpolder in Bertoldsheim getroffen. Das Ergebnis ist wenig überraschend

Mit den großen Problemen der Menschen in seinem Stimmkreis wurde Ministerpräsident Horst Seehofer (links, neben ihm Landrat Roland Weigert) gleich bei der Ankunft am Landratsamt konfrontiert. Ingrid Kieninger (rechts) fasste dort die Wut und Ängste der Bertoldsheimer gegen den geplant Flutpolder und die Stromtrasse in Worte.
Neuburg an der Donau

Seehofer hat die Probleme vor Augen

Der Ministerpräsident besucht erstmals als Stimmkreisabgeordneter Landrat Roland Weigert im Landratsamt. Empfangen wird er aber nicht nur von offizieller Seite

Ein Kleinod in Bertoldsheim stellt der von Michael und Sabine Filbig restaurierte historische Pfarrhof dar. Die jetzige Küche mit dem schönen Kreuzgewölbe wurde früher als Heizöllagerraum genutzt. Nachdem der Putz abgeschlagen wurde, war auch der Ölgeruch weg. Hinter der Vollziegelmauer vor der Außenwand befinden sich die Heizschlangen für die Wärmeversorgung.
Rennertshofen-Bertoldsheim

Pfarrhofsanierer bekommen einen Preis

Das Ehepaar Filbig aus Bertoldsheim hat ein 300 Jahre altes Gebäude saniert. Warum die Hypo-Kulturstiftung jetzt die vorbildliche Restaurierung würdigt.

Bürgermeister Georg Hirschbeck.
Anzeige

Die Aufgaben werden nicht weniger

Flutpolder Bertoldsheim und Stromtrasse sind große Herausforderungen

Vorsitzender Klaus Zawinell wird heuer weniger Zeit fürs Angeln haben, weil er auch noch die Arbeitseinteilung vornimmt.
Jahresversammlung

Koordinator für Arbeitseinsätze gesucht

Der Fischereiverein Rennertshofen findet weiterhin keinen Arbeitseinsatzleiter

Platz zwei verloren: Der FC Staudheim (links Spielertrainer Martin Luderschmid) kam gegen die SpVgg Unterstall-Joshofen (Johann Guppenberger) nicht über ein 0:0 hinaus.
Kreisklasse Neuburg

Staudheim strauchelt

Nach dem 0:0 gegen die SpVgg Unterstall-Joshofen ziehen Münster und der FC Zell/Bruck vorbei

Möchte seinem FC Illdorf den Weg zum Klassenerhalt zeigen: Spielertrainer Patrick Herde.
NR-Doppelpass

„Drei Punkte sind Pflicht“

Tabellenletzter FC Illdorf vor richtungsweisendem Derby gegen Bertoldsheim. Neu-Trainer Patrick Herde setzt auf niederländische Formation und lässt drei Stürmer auflaufen

Freut sich mit seiner Mannschaft auf das morgige Lokalderby beim SV Bertoldsheim: Wolfgang Rückel, Spielertrainer des FC Rennertshofen.
NR-Doppelpass

„Gewisse Rivalität ist vorhanden“

Wolfgang Rückel erwartet von seiner Mannschaft einen Sieg im Lokalderby in Bertoldsheim. Im Interview spricht er über die Ligakonkurrenten und die eigene Fitness

„Auf euch und eure tolle Aktion“, meinte Brigitte Lehenberger (Zweite von links) von der DKMS und stieß mit den Stammzellenspendern David Bircks, Csilla Bayer, Thomas Müller und Matthias Hudler (von links) auf den Erfolg an.
Bertoldsheim

Eine neue Chance auf das Leben

Vier Stammzellenspender aus der Gemeinde Rennertshofen tauschen sich aus. Dabei haben nicht alle dieselben Erfahrungen gemacht

18 freiwillige Helfer des Gartenbauvereins und der Jugendfeuerwehr Bertoldsheim haben fünf Stunden lang Fluren und Wege um Bertoldsheim sauber gemacht.
Aktion

Frühjahrsputz in Bertoldsheim

Ramadama mit Überraschungen

Feuerwehr Riedensheim

Johann Wittmann ist nicht mehr Vorsitzender

Nach 24 Jahren tritt er aus dem Vorstand zurück. Sein Amt übernimmt der bisherige Kommandant Willi Hampel

Die „Oldies“, ehemalige Regenten und Tänzer, haben das Tanzen nicht verlernt, wie sie in einer von Thomas Vollnhals einstudierten Show beweisen konnten.
Bertoldsheim/Schweinspoint

Bernza feiert eine grandiose Geburtstagsgala

Viel Applaus für ein Vierteljahrhundert Faschingsgeschichte