DDR
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "DDR"

Vor 61 Jahren kam Albrecht Haupt nach Ulm, bis vor Kurzem feierte er seine Geburtstage mit Konzerten. Seinen 90. feiert der Kirchen- und Universitätsmusikdirektor dagegen nur privat.
Geburtstag

Als er nach Ulm kam, lag die Stadt noch in Trümmern

Plus Albrecht Haupt war viele Jahre Kirchenmusikdirektor, heute blickt der 90-Jährige zurück. Auch auf seine Erfahrungen beim Aufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR.

Mit viel Applaus wurde Regisseur Norbert Lechner (vorne rechts) in Aichach nach der Vorstellung seines Films „Zwischen uns die Mauer“ und einer anschließenden Fragerunde belohnt.
Kino

Ein Regisseur zum Anfassen

Norbert Lechner beantwortet in Aichach Fragen zu seinem Spielfilm „Zwischen uns die Mauer“. Dieser ist vor allem an die Jugend gerichtet

Der überdachte Hof im wieder errichteten Berliner Stadtschloss.
Berlin

Das Humboldt Forum ist ein Palast der Weltkulturen

2019 sollte das Berliner Humboldt Forum eigentlich eröffnen. Aber es wird bis 2020 dauern, bis wieder Leben ins aufgebaute Hohenzollernschloss einzieht.

Musikalischer Adventskalender

Türchen 9: Aus Vorfreude wird Erinnerung

Weihnachten ohne Religion- so fremd ist das gar nicht.

Was kann wie recycelt werden? Was geht in die Verbrennung? Zwei wichtige Fragen unserer Zeit, so scheint es. Ein Sperrmüll-Container auf dem Gelände der AWV-Deponie Binsberg.
Donauwörth/Dillingen

Müllberge in der Region wachsen weiter

Plus AWV-Werkleiter Gerhard Wiedemann blickt auf steigende Zahlen in den Kreisen Donau-Ries und Dillingen. Welche Lösungen für das Abfallproblem denkbar wären.

Was kann wie recycelt werden? Was geht in die Verbrennung? Zwei wichtige Fragen unserer Zeit, so scheint es. Ein Sperrmüll-Container auf dem Gelände der AWV-Deponie Binsberg.
Umwelt

Die Müllberge wachsen weiter

AWV-Werkleiter Gerhard Wiedemann blickt auf steigende Zahlen in den Kreisen Donau-Ries und Dillingen. Welche Lösungen für das Abfallproblem denkbar wären

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2019: 1. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 1.

Vorsitzender der Doping-Opfer-Hilfe (DOH): Sportjurist Michael Lehner.
20-jähriges Bestehen

Doping-Opfer-Hilfe: Thema DDR-Zwangsdoping läuft aus

Für den Chef der Doping-Opfer-Hilfe, Michael Lehner, ist ein Ende bei der Beratung von geschädigten DDR-Sportlern absehbar.

Ulrika Schöllner aus Riederau und ihr Buch „Transfrau? Ja genau!“.
Riederau

Eine Frau im Körper eines Mannes: Wie aus dem Uwe die Ulrika wurde

Plus Ulrika Schöllner wurde als Mann in der DDR geboren, heiratete und wurde Vater. Jahrelang wurde sie von Zweifeln geplagt, bis sie sich entschied: Ich will als Frau leben.

Autor Detlef Hellmuth liest im voll belegten Markttreff Welden aus seinem Buch „Und der Löwenzahn blüht immer noch“.
Lesung

Stasi-Erzählung bewegt Zuhörer

Autor Detlef Hellmuth liest in Reutern vor vielen interessierten Gästen

Thomas „Rups“ Unger, Stimme und Gesicht der Gruppe „De Randfichten“, ein Star der Volksmusik, erzählte, wie sich durch den Glauben an Jesus Christus sein Leben veränderte.: Der frühere „Randfichten“-Sänger Thomas „Rups“ Unger garnierte seinen Vortrag im „Grünen Baum“ in Niederraunau mit neuen Liedern seiner Solo-CDs.
Vortragsabend

Persönliches Bekenntnis statt großer Show

Thomas „Rups“ Unger, einst Stimme und Gesicht der Gruppe „De Randfichten“ ist ein Star der Volksmusik. In Niederraunau erzählt er, wie sich durch den Glauben an Jesus Christus sein Leben veränderte

IOC–Präsident Thomas Bach und Russlands Präsident Wladimir Putin bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Für das Großereignis war in Russland offenbar systematisch gedopt worden.
Doping

Das Doping-Netzwerk im Hintergrund: Spannend wie ein Kriminalroman

Hajo Seppelt schreibt in seinem Buch über den Kampf gegen Dopingsysteme. Und über all die Tricks, die er in seinem Alltag braucht. Er ist allerdings auch in Fallen getappt

Video

Ehemalige Sprint-Königin Katrin Krabbe wird 50

Medaillen für die DDR - und nach der Wende Doppel-Gold für Deutschland. Die Karriere von Katrin Krabbe ist sinnbildlich so schnell vorbei wie ein Sprint: Erst Glamour und Grazie, dann Sperre wegen Medikamentenmissbrauchs.

Die Puhdys mit dem Sänger Dieter Birr (2.v.r.) nach der Verleihung des Musikpreises Echo in der Kategorie "Lebenswerk".
50 Jahre

Die Puhdys feiern Geburtstag ohne Comeback

Lange Haare, englische Lieder, Nebelmaschine. So ging es 1969 los. Das erste Konzert der Puhdys ist nun 50 Jahre her. Die Band hat die 50 nicht ganz geschafft - aber alle Musiker stehen noch immer auf der Bühne.

Bei einer Podiumsveranstaltung und einer Fotoausstellung mit Aufnahmen von Daniel Biskup (Zweiter von rechts) feiert Neusäß den Mauerfall. Der Fotograf erzählt Karsten Schütze, Andrej Kaminsk und Richard Greiner (von links) die Geschichte des Fotos, das während des Streiks der Bergleute in Bischofferode entstand. 	Foto: Marcus Merk
Ausstellung

Neusäß blickt zurück auf den Mauerfall

Zusammen mit Vertretern der Partnerstadt Markkleeberg in Sachsen feiert Neusäß das 30. Jubiläum. Gezeigt werden Fotos von Daniel Biskup. Warum es dabei nicht nur um die Freuden der Wiedervereinigung geht

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2019: 18. November

 Das aktuelle Kalenderblatt für den 18.

Ines-Andrea Reinhold von Drüben erzählte in der Rettenbacher Gemeindehalle von den zahlreichen Fluchtversuchen zusammen mit ihren Eltern aus der ehemaligen DDR in die Freiheit.
30 Jahre Mauerfall

Warum ihr Flug aus der DDR in die Freiheit scheiterte

Plus Die Zeitzeugin Ines-Andrea Reinhold von Drüben berichtet über die mehr als ein Dutzend Fluchtversuche mit ihrer Familie viele Jahre vor dem Mauerfall.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2019: 17. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 17.

Wie steht es um die Nato? Macron hat eine neue Debatte entfacht.
Kommentar

Die Nato ist zwar in der Krise, aber noch lange nicht "hirntot"

Die Nato befindet sich in einer Krise. Frankreichs Präsident Macron rechnet mit dem Bündnis ab. Doch seine Diagnose ist voreilig.

Den Mauerfall in Berlin 1989 fotografierte der Neusässer Daniel Biskup. Ausgewählte Motive stellt er im Neusässer Rathausfoyer aus.
Diskussion

Erinnerungen an den Fall der Mauer

Veranstaltung in der Stadthalle Neusäß mit Fotos von Daniel Biskup

Menschen feiern auf der Berliner Mauer in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989.
Unterallgäu

Mauerfall: Wir fahren jetzt mal in den Osten

Der Mauerfall war auch für unseren Autor ein bewegendes Ereignis. Er durfte kurz danach als Reporter in die ehemalige DDR - und erlebte Großartiges.

Nina Rubin (Meret Becker) überrascht Karow (Mark Waschke) in einem Moment der Trauer: Szene aus dem Berliner Tatort "Das Leben nach dem Tod", der heute im Ersten läuft.
Tatort Kritik

"Das Leben nach dem Tod": So wird der Berliner Tatort heute

Der Berliner Tatort heute ist nichts für zarte Gemüter. Rubin und Karow bekommen es mit einer mumifizierten Leiche und einem blutigen Finale zu tun. Lohnt sich "Das Leben nach dem Tod"? Die Tatort-Kritik.

Video

Mauerfall: Trabikorso durchbricht symbolisch Mauer

Wie damals: Eine lange Schlange von Trabis macht sich auf den Weg von West nach Ost und durchbricht die Mauer. In Mödlareuth, dem einst geteilten Dorf an der thüringisch-bayerischen Grenze, wird die Wendezeit nach 30 Jahren noch einmal lebendig.

Das gehört zur Dresdner Fankultur: Dynamo-Anhänger zünden Pyrotechnik.
Sport

Dynamo Dresden: Wie der Osten seine Fußball-Seele verkaufte

Plus Dynamo Dresden war in der DDR einer der erfolgreichsten Fußballvereine. Nach der Wende folgte wie bei vielen anderen Ost-Klubs der Absturz. Was macht das mit den Fans?

Besucher stecken Blumen bei der Gedenkveranstaltung der Stiftung Berliner Mauer an der Bernauer Straße in Mauerschlitze der Hinterlandmauer.
Gedenkveranstaltung

Rosen, Kerzen und Danke an die Nachbarn - 30 Jahre Mauerfall

Als vor 30 Jahren die Mauer zwischen Ost und West einstürzte, war der Jubel groß. Den kennen junge Menschen nur vom Erzählen oder aus alten Aufnahmen. Am Tag der Erinnerung blicken sie auch in die Zukunft.