Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Donaumoos
Aktuelle News und Infos

Aktuelle News zu „Donaumoos“

Geograf und Hobby-Ornithologe Raphael Rehm ist neuer Geschäftsführer der
Arge. Seine ersten Wochen in der neuen Funktion waren
spannend.
Günzburg/Dillingen/Neu-Ulm

Dieser Experte kümmert sich seit dem Jahr 2024 um das Donaumoos

Plus Raphael Rehm ist seit Jahresbeginn Geschäftsführer der Arge Schwäbisches Donaumoos. Ganz neu ist der 33 Jahre alte Nachfolger von Ulrich Mäck aber nicht.

Er ist immer noch da: der Flamingo im schwäbischen Donaumoos. Seit drei Jahren wird er immer wieder von Spaziergängern und Vogelenthusiasten gesichtet.
Günzburg

Der Flamingo aus dem Donaumoos fühlt sich hier immer noch wohl

Plus Viele kennen ihn: den Flamingo aus dem Donaumoos. Der rosa Vogel lebt bereits seit ein paar Jahren in der Region. Dennoch sorgt er auch heute noch für Aufruhr.

Nur zwei Tage benötigte das niederländische Unternehmen, um die Baumodule für das neue evangelische Kirchenbüro anzuliefern und aufzustellen. 
Karlshuld

Das neue Pfarrbüro im Donaumoos steht schon

Plus Die Restarbeiten sollen bis Ostern abgeschlossen sein. Wenn das Büro umgezogen ist, steht das Pfarrhaus zum Bedauern etliche Bürger leer.

Auf einer Pilotfläche nördlich von Günzburg wachsen Sumpfgräser, aus denen Trockenbauplatten hergestellt werden können.
Landkreis Günzburg

Arge Donaumoos will Baustoff der Zukunft vorantreiben

Plus Bauen und Klimaschutz muss kein Widerspruch sein. Die Arge Donaumoos weiß, wie aus Sumpfgräsern Trockenbauplatten werden. Doch gibt es dafür auch einen Markt?

In Sachen Donaumoos-Entwicklung ist es schwierig, landwirtschaftliche Interessen und Klimaschutzzielen unter einen Hut zu bringen. Das soll auch das Donaumoos-Entwicklungskonzept. Doch dessen Überarbeitung schreitet nicht so richtig voran.
Neuburg

So steht es um die Fortschreibung des Donaumoos-Entwicklungskonzepts

Plus Das Donaumoos-Entwicklungskonzept soll überarbeitet und aktualisiert werden. Doch so richtig vorangehen will es nicht, wie in der jüngsten Sitzung des Zweckverbands deutlich wurde.

Ade nach fast 15 Jahren: Landrat Peter von der Grün (2.v.r.), Vize-Bezirkstagspräsident Michael Asam (l.) und Bezirkstagspräsident Thomas Schwarzenberger (r.) verabschieden Altbezirkstagspräsident Josef Mederer aus dem Donaumoos-Zweckverband.
Neuburg

Wie kann der Donaumoos-Zweckverband noch mehr für den Klimaschutz tun?

Plus Nach knapp 15 Jahren hat der Donausmoos-Zweckverband seinen Vize-Vorsitzenden Josef Mederer in den Ruhestand verabschiedet. Wie Mederers Bilanz ausfällt und wo man nachbessern kann.

Wichtiges Areal: Auf einer Versuchsfläche bei Lampertshofen wachsen bereits Moorkulturen.
Karlshuld

Moorschonender Anbau: Faserforschung im Donaumoos geht weiter

Könnten im Donaumoos bald Paludikulturen wachsen, mit denen Papier hergestellt werden kann? Diese Frage wird derzeit erforscht und geht nun in die nächste Phase.

Landwirte protestierten am Samstag in Karlshuld gegen die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung.
Karlshuld

Bauernprotest: Traktoren-Demo zieht durch das Donaumoos

Rund 25 Landwirte aus Karlshuld, Königsmoos und Neuburg fuhren mit Schildern an ihren Traktoren durch das Donaumoos, um gegen die Ampel-Beschlüsse zu demonstrieren.

Nach über 30 Jahren hört Geschäftsführer Ulrich Mäck (Vierter von rechts) in der Arge Schwäbisches Donaumoos auf. Das Team wird den Moorschutz in der
Region auf jeden Fall weiterverfolgen.
Leipheim

Geschäftsführer der Arge Donaumoos Ulrich Mäck geht in den Ruhestand

Plus Mit Ulrich Mäck geht bei der Arge Donaumoos eine Ära zu Ende. Was der Biologe in 30 Jahren in Sachen Moorschutz erreicht hat.

Keine Lust auf die neue Heimat: Wisentkuh Donauschnecke wollte nach der Ankunft in Oberfranken partout nicht aussteigen.
Kleinhohenried

Drei Wisente aus dem Donaumoos ziehen nach Franken

Der Donaumoos-Zweckverband gibt drei Wisente an den oberfränkischen Wildpark Hundshaupten. Doch zwei der Tiere hatten nicht so wirklich Lust auf Umzug.

Das aktuelle Team der LAG-Geschäftsstelle Altbayerisches Donaumoos: (von links) Klaus Rössler, Lucia Steinbach und Maximilian Vogl.
Neuburg-Schrobenhausen

Lokale Aktionsgruppe Donaumoos: Seit 20 Jahren auf Erfolgsspur

Plus Die LAG Donaumoos organisiert Leader-Fördergelder für regionale Projekte. 143 Vorhaben wurden in den vergangenen 20 Jahren mithilfe von Fördergeldern aus der EU im Landkreis umgesetzt.

Die Landtagsabgeordnete Marina Jakob (rechts) diskutierte mit den Geschäftsführern der Arge, Ulrich Mäck und Anja Schumann, wichtige Schritte für den Moorschutz.
Landkreis Günzburg

Landtagsabgeordnete Marina Jakob untersützt Kompetenzzentrum für Moorschutz

Zu einem erfolgreichen Austausch in Sachen Wiedervernässung der Moore trafen sich die Landtagsabgeordnete Marina Jakob und der Geschäftsführer der Arge Donaumoos.

Interessierte junge Besucher sind stets besonders beim GZV Donaumoos willkommen. Vorsitzender Heiner Brand (hinten) und Ausstellungsleiter Karl Hudler (r.) ermöglichen gerne auch direkten Tierkontakt.
Untermaxfeld

Geflügelzuchtverein zeigt das schönste Gefieder aus dem Donaumoos

In Untermaxfeld hat der Geflügelzuchtverein 60 Züchtern die Möglichkeit geboten, ihre Erfolge zu messen. Zwei Preise gingen an junge Aussteller.

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und seine Frau Karin.
Glosse

Seehofer tauft Wisent: Ein Rindvieh namens Karin

Bayerns ehemaliger Ministerpräsident Horst Seehofer benennt ein Wisent nach seiner Frau. Warum nur?

Der kleine Seehofer-Wisent in Kleinhohenried hält sich noch scheu im Hintergrund, dafür macht die Mutter einen mächtigen Eindruck.
Kleinhohenried

Horst Seehofer tauft den jüngsten Wisent im Donaumoos

Der CSU-Politiker tauft das 100. Wisentkälbchen auf seine Ehefrau Karin. Dem Kleinhohenrieder Zuchtgehege im Donaumoos bescheinigt er große Leistungen.

Foto von den Dreharbeiten am Berger Hof (1985): Theo Berger (Zweiter von rechts) und Filmemacher Oliver Herbrich (Zweiter von links).
Pöttmes

Ausbrecherkönig, Anarchist, Krimineller: Theo Berger fasziniert bis heute

Oliver Herbrichs Dokumentarfilm "Theo Berger - der Al Capone vom Donaumoos" sorgt für ein volles Haus in Pöttmes. Einige müssen sogar stehen.