Orte /

Dürnau

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Auch Überraschungssieg hilft den Wiblingern nicht

Auch Überraschungssieg hilft den Wiblingern nicht

Ulm Welch ein Saisonende für die Landesliga-Fußballer des TV Wiblingen! Da gewinnen sie am Samstag überraschend mit 4:1 (2:0) im Derby beim klar favorisierten SSV Ulm 1846 II und müssen doch in die Bezirksliga zurückkehren, aus der sie erst vor einem Jahr den Sprung in die Landesliga geschafft hatten. Nicht mitgespielt hat Calcio Leinfelden Echterdingen. Der Truppe von den Fildern gelang bei Absteiger FV Zuffenhausen ein 3:1-Erfolg und darf damit in die Relegation. Den Wiblingern bleibt der Abstieg nicht erspart. Zwar haben sie Dürnau noch hinter sich gelassen, aber vor allem die Heimpleite vor Wochenfrist gegen Essingen konnten sie nicht mehr wettmachen. Der SSV 46 II hatte vorher schon seinen vierten Rang sicher.

Wiblinger wollen den letzten Funken Hoffnung nicht verglimmen lassen

Wiblinger wollen den letzten Funken Hoffnung nicht verglimmen lassen

Ulm Morgen (17 Uhr) empfängt der SSV Ulm 1846 II am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga den TV Wiblingen zum Bezirksderby. Für die Gäste vom Tannenplatz geht es dann darum, den letzten Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht verglimmen zu lassen.

Wiblinger wollen den letzten Funken Hoffnung nicht verglimmen lassen

Wiblinger wollen den letzten Funken Hoffnung nicht verglimmen lassen

Ulm Morgen (17 Uhr) empfängt der SSV Ulm 1846 II am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga den TV Wiblingen zum Bezirksderby. Für die Gäste vom Tannenplatz geht es dann darum, den letzten Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht verglimmen zu lassen.