Orte /

Emsland

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Steine werden beim Hausbau heute nicht mehr mit Mörtel verbunden, sondern verzahnt verlegt. Foto: Inga Kjer
Bei 70 Prozent der Baustellen

Zu große Stoßfugen an Wänden sind Baumängel

Heutzutage kommt es beim Häuserbau immer wieder zu Mängeln beim Mauerwerk. Das kreiden Sachverständige oft an. Aber welche Auswirkungen kann das haben?

Wanderurlaub am besten mit Impfung: 2019 sind in Deutschland vermutlich besonders viele Zecken unterwegs. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Impfen und schützen

Experten rechnen mit vielen Zecken

Der lange, heiße Sommer 2018 war nicht nur für viele Menschen eine Wohltat, sondern auch für Zecken. Wanderer und Urlauber müssen deshalb 2019 besonders aufpassen - und sich vielleicht impfen lassen.

Copy%20of%2020190329_1460.tif
Augsburg

Gögginger Frühlingsfest: Warum es im Bierzelt so schön ist

Mit dem Gögginger Frühlingsfest beginnt die Volksfestsaison. Die meisten Besucher feiern friedlich und fröhlich, nur ein Gast rastet am Samstagabend aus.

Copy%20of%20AKW_Gundremmingen_Feb19_123.tif
Gundremmingen

Rückbau von Block B darf jetzt starten: So geht es im AKW weiter

Jetzt können die eigentlichen Arbeiten in Block B des AKW Gundremmingen beginnen. Die Geschäftsführer erklären, wie es in der Anlage nun weitergeht.

201903192046_40_290725_201903192038-20190319194005_MPEG2_00.jpg
Video

Paviane aus dem Emsland bekommen ein neues Zuhause

Lutwin Hahn aus dem emsländischen Geeste hatte ein großes Herz für Tiere. Bis zu 46 Affen nahm der heute 80-Jährige bei sich auf. Nun ist er im Pflegeheim - seine Familie gibt die letzten acht Tiere ab.

201903191741_40_290617_201903191707-20190319163200_MPEG2_00.jpg
Video

Emsland: Acht Paviane bekommen ein neues Zuhause

Lutwin Hahn aus dem emsländischen Geeste hatte ein großes Herz für Tiere. Bis zu 46 Affen nahm der heute 80-Jährige bei sich auf. Nun ist er im Pflegeheim - seine Familie gibt die letzten acht Tiere ab. / O-TON Anke Hahn

Dunkle Regenwolken sind über einem Feld bei Hattendorf in Niedersachsen zu sehen. Foto: Peter Steffen
Noch zwei Tage Nässe und Kälte

Gute Aussichten: Nach dem Hochwasser kommt der Frühling

Am Wochenende war das Wetter in vielen Teilen Deutschlands noch zum Abgewöhnen. Anhaltender Regen ließ die Flüsse anschwellen, Hochwasser und Überschwemmungen waren die Folge. Aber es wird besser.

Damit Wald und Flur im Gleichgewicht bleiben: Angehende Revierjäger wie Yannick Wachholz lernen auch, wie man Tiere richtig erlegt. Foto: Markus Hibbeler
Aus Liebe zur Natur

Wie werde ich Revierjäger/in?

Sie kennen mehr als 250 Pflanzen, waten bei Minusgraden durch Flüsse und gehen Wildunfällen nach: Revierjäger machen weit mehr als mit der Büchse durch den Wald zu laufen. Und der Beruf wandelt sich: Auch Wild- und Waldpädagogik spielen eine immer größere Rolle.

Copy%20of%20dpa_5F9CDA008395CAD4(1).tif
Kirche

„So kann es nicht weitergehen“

Die katholischen Bischöfe wollen gemeinsam mit den Gläubigen einen neuen Umgang mit Macht, Zölibat und Sexualmoral diskutieren. Ein erster konkreter Beschluss betrifft die Frauen

Polizisten stehen am Tatort in der Nürnberger Innenstadt. Foto: Friedrich/News5
Ermittler rätseln über Motive

Messerattacken auf zwei Frauen in Nürnberg und Lingen

In der Nacht zum Sonntag stechen Täter an zwei Orten in Deutschland völlig unvermittelt Frauen nieder. In Nürnberg fasst die Polizei einen Verdächtigen, in Lingen sucht sie nach zwei Tätern.