Orte /

Eritrea

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Denis Mukwege und Nadia Murad erhalten den Friedensnobelpreis. Foto: Christian Lutz/AP
Preisträger Murad und Mukwege

Friedensnobelpreis für Kampf gegen sexuelle Gewalt im Krieg

Die Jury für den Friedensnobelpreis greift ein hochaktuelles Thema auf: Tausende Frauen werden in Konfliktgebieten systematisch vergewaltigt, sexuelle Gewalt dient dort als Waffe. Zwei Menschenrechtler riskieren im Kampf dagegen ihr Leben.

Wichtigste politische Auszeichnung der Welt: Die Vorderseite der Medaille des Friedensnobelpreises. Foto: Berit Roald/Scanpix Norway
Nobelpreis 2018

Und der Friedensnobelpreis geht an...?

Am Freitag wird der diesjährige Friedensnobelpreisträger verkündet. Einen eindeutigen Favoriten, wie in den Vorjahren, gibt es dieses Mal nicht.

KAYA3352.JPG
Prozess

Streit in Aichacher Asylunterkunft eskaliert

24-Jähriger aus Eritrea verletzt einen Syrer bei einem Streit. Jetzt musste er sich vor dem Jugendgericht verantworten.

Lokführer-Streik
München

Stimmung unter Betrunkenen eskaliert an S-Bahn-Station

Wie zur Oktoberfestzeit üblich, ist es an den S-Bahnstationen Hackerbrücke und Hauptbahnhof derzeit etwas voller. Sonntagnacht kam es zu Gewalt am Gleis.

Copy%20of%20Horgau_Tisch0002.tif
Horgau

Tischlein, deck dich: Gebrauchtes zu verschenken

An der Straße am alten Bahnhof in Horgau steht ein kleiner Tisch mit Gebrauchtem. Jeder darf sich dort bedienen. 

Ein syrisches Flüchtlingskind auf dem Weg zur Schule im libanesischen Qab Elias. Foto: Wael Hamzeh/EPA
UN-Angaben

Jedes dritte Kind aus Konfliktländern kann nicht zur Schule

In Krisen- und Konfliktländern kann jedes dritte Kind im Alter zwischen 5 und 17 Jahren nach UN-Angaben keinen Schulunterricht besuchen.

Die Studie der WHO zeigt: 2016 bewegten sich 42,2 Prozent der Deutschen nicht genug. Foto: Carsten Rehder
WHO warnt

Immer weniger Deutsche bewegen sich ausreichend

150 Minuten Bewegung oder 75 Minuten Sport pro Woche reichen so gerade, meint die Weltgesundheitsorganisation. Viele Menschen in Deutschland kommen jedoch nicht einmal auf diese Bilanz.

Diese Männer sind vorbildlich. Im Gegensatz zu vielen anderen treiben sie Sport. Carsten Rehder/Illustration Foto: Carsten Rehder
Deutsche immer inaktiver

WHO warnt vor zu wenig Bewegung

150 Minuten Bewegung oder 75 Minuten Sport pro Woche reichen so gerade, meint die Weltgesundheitsorganisation. Viele Menschen in Deutschland kommen jedoch nicht einmal auf diese Bilanz.

Sportler sollten am besten alle zwei Tage trainieren statt täglich - damit sich der Körper regenerieren kann. Foto: Tobias Hase/Symbolbild
WHO

Fast die Hälfte der Deutschen bewegt sich zu selten

Immer mehr Deutsche treiben zu wenig Sport, meint die Weltgesundheitsorganisation. Wie viel Bewegung Ihr Körper braucht.

Reuters-Journalisten in Myanmar zu Haft verurteilt
Pressefreiheit

In diesen Ländern sitzen Journalisten in Haft

Weltweit sitzen derzeit 161 Journalisten wegen ihrer Arbeit in Haft, viele davon in asiatischen Ländern. Jüngst hinzugekommen sind zwei Journalisten aus Myanmar.