Orte /

Evobu

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20KAYA9706(1).tif
Neu-Ulm

Evobus: Frust und Freude bei Leiharbeitern

Neu-Ulmer Buswerk der Daimler-Tochter übernimmt von 250 ein knappes Drittel. Enttäuschte Mitarbeiter machen nun ihrem Ärger Luft. Betriebsrat verteidigt Vereinbarung.

Copy%20of%20IMG_20190517_190416_resized_20190517_085933914.tif
Neu-Ulm

Neu-Ulmer feiern ihre Firmen

Bei der „Extraschicht“ in 25 Unternehmen herrscht großer Andrang. Nicht zuletzt kostenloses Joghurt und günstige Spätzle locken. Doch es gibt sogar eine Weltpremiere.

Evobus.JPG
Stadtjubiläum

25 Neu-Ulmer Firmen öffnen zum Stadtjubiläum ihre Tore

Zur 150-Jahr-Feier können Bürger im Mai bei Unternehmen wie Evobus oder Settele hinter die Kulissen blicken. Ein Shuttle-Service soll 10000 Besucher von Betrieb zu Betrieb bringen.

Copy%20of%20setra(2).tif
Neu-Ulm

Evobus: Die Jobs in Neu-Ulm sind bis 2024 sicher

Unternehmen und Betriebsrat vereinbaren, wie es mit der Busproduktion in Zukunft weiter geht.

Copy%20of%20Daimler1(1)(1).tif
Neu-Ulm

Daimler investiert 20 Millionen Euro in Neu-Ulm

Im Industriegebiet entsteht eine Art Riesenwerkstatt für Nutzfahrzeuge. Warum das als Ritterschlag für die Stadt gewertet wird und den Oberbürgermeister innerlich zum Grinsen bringt.

Copy%20of%20Daimler1(2).tif
Automobil

Großprojekt in Neu-Ulm

Für über 20 Millionen Euro baut Daimler ein neues Nutzfahrzeugzentrum – und stärkt damit seinen Standort an der Donau

KAYA5175.JPG
Ulm/Neu-Ulm

Schichtarbeit macht unzufrieden

Mitarbeiter von Metallbetrieben in Ulm/Neu-Ulm sehen laut einer Umfrage ihre Gesamtsituation oft positiv. Allerdings identifiziert die Gewerkschaft bedenkliche Tendenzen.

KAYA9797.JPG
Neu-Ulm

Auslaufmodell Stadtbus

Bei Evobus in Neu-Ulm stehen Veränderungen der Produktion an. An die 300 Leiharbeiter müssen gehen. Warum sich der Betriebsratschef dennoch ganz entspannt gibt.

Copy%20of%20KAYA9797.tif
Neu-Ulm

Der Stadtbus ist in Neu-Ulm ein Auslaufmodell

Bei Evobus in Neu-Ulm stehen Veränderungen der Produktion an. An die 300 Leiharbeiter müssen gehen. Warum sich der Betriebsratschef dennoch ganz entspannt gibt.

Copy%20of%20NEU___Setra_lack(1).tif
Neu-Ulm

Evobus rollt rasant in Richtung Zukunft

Die Daimler-Bussparte bleibt auf der Überholspur, obwohl insgesamt weniger Fahrzeuge verkauft wurden. Im gut ausgelasteten Neu-Ulmer Werk sind neue Stellen entstanden.