Orte /

Frankenstein

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

201810191646_40_247962_201810191636-20181019143845_MPEG2_00.jpg
Video

100 Monster bei Halloween auf Burg Frankenstein

Rund 100 Zombies, Hexen und Monster verwandeln Burg Frankenstein bei Darmstadt zu Halloween in ein gruseliges Spektakel. Dabei sind die Zuschauer selbst der «Walking Act».

Dr. Frankenstein (l-r), eine grausame Krankenschwester und der Clown «Pennywise» begrüßen vor der Kulisse der Burg Frankenstein in Mühltal (Hessen) die Besucher. Foto: Andreas Arnold
Gruselige Nachmittage

100 Monster bei Halloween auf Burg Frankenstein

Seit 1977 gibt es auf der Burg Frankenstein in Südhessen eine schaurig-schöne Halloween-Party. Zombies, Hexen, Vampire und andere Gestalten laden an zwölf Stationen dazu ein, bestaunt zu werden.

Copy%20of%20Nacht_der_Museen-_18-9-8_Im_Bayerischen_Armeemuseum_131.tif
Ingolstadt

So schaurig-schön war die Museumsnacht

Die Besucher zog es bei spätsommerlichen Temperaturen in Scharen zur Nacht der Museen in Ingolstadt. Von Frankenstein bis Frühschoppen – das war alles geboten.

Copy%20of%20Christina_Hagemann-Ziegler_2016.tif
Freizeit

Zur Nacht der Museen

Von Frankenstein bis Falco: Bis um 1 Uhr ist in den Ingolstädter Häusern vieles geboten

In «Hotel Transsilvanien 3: Monster über Bord» erleiden Drakula, Mavis und Frankenstein Schiffbruch - Hilfe gibt es von den kleinen Impas. Foto: Bandai Namco
Neue Videospiele

Apokalypse und Monsterabwehr im Kinderzimmer

Eine Saga geht ihrem Ende entgegen, drei schaurige Freunde müssen zueinander finden und auf Glaius schlagen sich Space Marines, Orcs und Co. die Schädel ein. Aber richtig gruselig wird es erst, wenn nachts die Monster kommen.

_FRS4517(2)(1)(1).jpg
Sensemble Theater

Der neue Spielplan bringt eine Bombe zu Heilig Abend

Das Sensemble Theater spielt Daniel Kehlmanns neuestes Stück. Auch ein neues Festival gibt es in der nächsten Saison

Frankensteins Monster gönnt sich ein blutrotes Frankenstein-Eis. Foto: Ingolstadt Tourismus/Kongress GmbH
Horror in Ingolstadt

Auf den Spuren von Frankensteins Monster

Ein weltbekannter - wenn auch fiktiver - Sohn Ingolstadts ist kürzlich 200 Jahre alt geworden: Frankensteins Monster. Die Stadt thematisiert in einem Tourismus-Programm den Horror, künstliche Intelligenz, künstliches Leben und einen neuen Kunstbegriff.

Der Spieleautor Guido Eckhoff (r) erklärt dem Besucher Sven Poppendieck sein Gesellschaftsspiel «Aufruhr der Provinzen». Foto: Swen Pförtner
Gesellschaftsspiele

Knobeln, würfeln, sammeln, zocken, ärgern

"Hexxgarten", "Blockings", "Quirlix" - so fantasievoll wie ihre Namen sind auch viele neue Gesellschaftsspiele. Beim Autorentreffen in Göttingen suchen Verlage nach künftigen Bestsellern.

«Das Monster» beherrscht die Szene. Foto: Christian Charisius
Klassiker

Ein Monster, das Mitgefühl weckt - "Frankenstein" als Oper

An der Hamburgischen Staatsoper hat die Oper "Frankenstein" von Jan Dvorak Uraufführung. Im Zentrum steht die Einsamkeit eines Ausgestoßenen, der erst durch Ablehnung zum Täter wird.

Wilde Wendung im Gelände: Mit der Enduro R 80 G/S legten sich die Bikes aus Bayern ein jüngeres Image zu. Die BMW ließ sich aber auch auf der Straße sehr gut fahren. Foto: BMW
Retro trifft Moderne

Klassische Motorräder liegen voll im Trend

Retro ist chic, auch beim Motorrad. Gekonnt paaren einige aktuelle Maschinen klassisches Design mit moderner Technik. Doch wie findet sich ein originaler Motorradklassiker? Und auf was müssen Biker achten, wenn sie so einen Oldtimer auch wirklich fahren wollen?