Orte /

Gao

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Sicherheitspersonal steht vor einem Wahllokal in Bamako. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen hat die Präsidentenwahl in Mali begonnen. Foto: Baba Ahmed
Einsatzland der Bundeswehr

Präsidentenwahl in Mali: Staatschef Keïta gilt als Favorit

Mali ist der zweitgrößte Auslandseinsatz der Bundeswehr. Doch die Weiten der Sahelzone stellen ein ideales Rückzugsgebiet für islamistische Terrorgruppen dar. Die Präsidentenwahl soll dem Land für den Kampf gegen Armut und Terror neue Stabilität bringen.

Trotz aktueller Auseinandersetzungen: Der Handel zwischen China und USA hat deutlich zugelegt. Foto: Feng Li/Pool/GETTY IMAGES/POOL
Angst vor Handelskrieg

Warenaustausch zwischen China und USA steigt stark

Um Strafzöllen zuvorzukommen, wird zwischen China und den USA noch schnell alles verschifft. Der Warenumschlag wächst stark - und damit auch wieder das US-Handelsdefizit, das US-Präsident Trump so ärgert.

Handel USA China
Strafzölle

Angst vor Handelskrieg erhöht Warenaustausch zwischen China und USA

Um Strafzöllen zuvorzukommen, wird zwischen China und den USA noch schnell alles verschifft. Der Warenumschlag wächst stark.

Schuldirektor Broulaye Doumbia steht in der Moulaye-Dembele-Schule in einem von Unicef errichteten Behelfsklassenzimmer für Binnenflüchtlinge. Foto: Jürgen Bätz/Archiv
Kampf um Malis Zukunft

Bücherverbrennungen in Mali: Islamisten greifen Schulen an

Islamisten greifen in Mali Schulen an. Sie töten Lehrer und verbrennen Schulbücher. Hunderttausende Kinder gehen nicht mehr zur Schule. Die Bundeswehr bemüht sich um eine Stabilisierung Malis. Doch beim Kampf um die Schulen wird geknausert.

US-Präsident Donald Trump hört in der Großen Halle des Volkes einer Rede des chinesischen Präsidenten Xi Jinping zu. Foto: Andy Wong/AP/Archiv
EU zwischen den Fronten

USA und China steuern auf Handelskrieg zu

US-Präsident Trump sucht die Konfrontation. Mit Strafzöllen gegen China beginnt am Freitag eine unheilvolle Eskalation. Peking wird "zurückschlagen". Welche Gefahren drohen den Deutschen und Europäern?

US-Präsident Donald Trump (l) und Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Treffen in Peking. Foto: Andy Wong/AP/Archiv
Trump plant Strafzölle

Handelsstreit: China offen für weitere Verhandlungen mit USA

Trotz der US-Ankündigung von Plänen für milliardenschwere Strafzölle gegen China hofft Peking auf weitere Gespräche.

US-Präsident Donald Trump (l) und Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Treffen in Peking. Foto: Andy Wong/AP/Archiv
Trump plant Strafzölle

Handelsstreit: China offen für weitere Verhandlungen mit USA

Trotz der US-Ankündigung von Plänen für milliardenschwere Strafzölle gegen China hofft Peking auf weitere Gespräche.

Kugelstoßerin Christina Schwanitz bestätigt nach der Babypause ihre gute Form. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild
Vierter Sieg in Serie

Kugelstoß-Europameisterin Schwanitz gewinnt in Halle

Kugelstoß-Europameisterin Christina Schwanitz hat auf ihrer Comeback-Tour nach der Babypause den vierten Sieg in Serie gefeiert.

Peking hat die USA dazu aufgerufen, die angekündigten Strafzölle gegen die Volksrepublik nicht umzusetzen. Foto: Mark/EPA
Angekündigte Strafzölle

Handelsstreit: China fordert USA zum Einlenken auf

Peking hat die USA dazu aufgerufen, die angekündigten Strafzölle gegen die Volksrepublik nicht umzusetzen.

Schwer bewaffnete Bundeswehrsoldaten in Gao. Die Bundeswehr hat aus Sorge vor ethnischen Unruhen die Stadt abgeriegelt. Foto: Kay Nietfeld/Archiv
Zufahrtsstraßen blockiert

Bundeswehr riegelt aus Sorge vor Unruhen Stadt in Mali ab

Der Mali-Einsatz gilt als der gefährlichste der Bundeswehr. Nun hat sie im Auftrag der UN bei Unruhen in der Stadt Gao eingegriffen.