Orte /

Griechenland

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20dpa_5F9C5E003E1B975B.tif
WEF in Davos 2019

Gut oder unnütz? Das Weltwirtschaftsforum in Davos ist umstritten

Das Weltwirtschaftsforum in Davos hat Fans und Feinde. Die einen loben die Offenheit aller Beteiligten. Die anderen beklagen, dass eben nicht alle gehört werden.

Griechische Bereitschaftspolizisten stehen vor einer Feuerwand, verursacht durch einen Molotow-Cocktail. Foto: Angelos Tzortzinis
Extremisten randalieren

Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen

"Mazedonien ist griechisch" - dafür demonstrierten am Sonntag gut 100 000 Menschen in Athen. Linke und rechte Extremisten randalierten, Politiker wurden als Vaterlandsverräter beschimpft.

Glasfaserkabel vor einer sogenannten Speedpipe (Leerrohr) für den Bau eines Glasfasernetzwerks. Foto: Jan Woitas
Schweden und Dänemark vorn

Schnelles Internet für Firmen: Deutschland im EU-Mittelfeld

Deutschland liegt bei schnellen Internetanbindungen für Unternehmen nur im Mittelfeld der EU-Staaten.

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras schaut während einer Parlamentssitzung nachdenklich in die Runde. Foto: Angelos Tzortzinis
Griechenland

Nach Vertrauensfrage: Tsipras steht vor nächster Hürde

Parteifremde Abgeordnete verhalfen Tsipras dazu, die Vertrauensfrage zu überstehen. Unklar ist, ob sie ihn auch weiter unterstützen.

Copy%20of%20dpa_5F9C5E00479C493B.tif

Tsipras kann in Griechenland weiter regieren

Knappe Mehrheit im Parlament für ihn

dpa_5F9A6400CA2C6F06.jpg
Griechenland

Schiff ein Jahr lang zerlegt: Drogen-Rekordmenge gefunden

Griechische Drogenfahnder haben auf Kreta ein Schiff auseinandergenommen - ein Jahr lang. Darin fanden sie mehrere Tonnen Cannabis im Wert von 150 Millionen Euro.

Copy%20of%20dpa_5F9C5A005AC0A2D0.tif
Griechenland

Nächste Feuerprobe für Tsipras

Regierungschef stellt Vertrauensfrage am Mittwoch

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras. Foto: Jean-Francois Badias/AP/Archiv
Namensstreit mit Mazedonien

Nächste Feuerprobe für Tsipras: Vertrauensfrage am Mittwoch

Bisher regierte Tsipras nur mit knapper Mehrheit im 300-köpfigen griechischen Parlament. Nach dem Ausscheiden des kleinen Koalitionspartners Anel muss er nun sechs neue Unterstützer finden.

Mazedoniens Regierungschef Zoran Zaev hat die geforderte Zweidrittelmehrheit knapp erreicht. Foto: Boris Grdanoski/AP
Zweidrittelmehrheit erreicht

Mazedoniens Parlament stimmt Änderung des Landesnamens zu

Bis zuletzt war es eine Zitterpartie in Skopje. Für die Änderung des Landesnamens brauchte Regierungschef Zaev auch Stimmen von außerhalb seiner Koalition. Am Ende klappte es. Nun liegt es an Athen, seinen Teil des Kompromisses zu erfüllen.

Lindsay Lohan feiert gern in Griechenland durch die Nacht. Foto: Andy Kropa/Invision
Große Resonanz

Lindsay Lohan: "Mykonos Dance"-Erfolg hat mich überrascht

Die Schauspielerin betreibt einen eigenen Nachtclub auf der griechischen Insel. Ihr "Mykonos Dance", zu sehen im Internet, ist schon häufig aufgerufen worden, wie sie in einer TV-Show bekennt.