Orte /

Heidelberg

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

US-Behörden prüfen bei jungen Menschen mit schweren Lungenproblemen einen Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten. Foto: Friso Gentsch
US-Gesundheitsbehörde prüft

Zahl der Lungenkranken nach E-Zigaretten-Gebrauch steigt

Die Zahl der in den Vereinigten Staaten gemeldeten Fälle schwerer Lungenprobleme nach der Benutzung von E-Zigaretten steigt an.

Bei fast 100 jungen Menschen in den USA sind schwere Lungenprobleme aufgetreten. Die Behörden prüfen nun, ob ein Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten besteht. Foto: Friso Gentsch
USA

Immer mehr Raucher von E-Zigaretten haben Lungenprobleme

Atemnot, Brustschmerzen, Durchfall: In den USA häufen sich Fälle von Lungenkrankheiten nach dem Konsum von E-Zigaretten. Welches Produkt genau dies auslöst, ist unklar.

201908211711_40_345466_201908211706-20190821150906_MPEG2_00.jpg
Video

Polizei kontrolliert E-Scooter in Mannheim und Heidelberg

Es gibt sie erst seit diesem Sommer in Deutschland, doch schon sind die E-Tretroller im Visier der Polizei. Während einer Schwerpunktwoche werden jetzt E-Scooter in Mannheim und Heidelberg kontrolliert.

Besteht eine familiäre Vorbelastung, werden die Kosten für einen genetischen Test bei Erbkrankheiten von Krankenkassen übernommen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
Keine Frage der Schuld

Wie man mit erblich bedingten Krankheiten umgeht

"Das hast Du von Deinem Vater." Dieser Satz fällt in mancher Familie öfter - nicht nur, wenn es um den Charakter geht, sondern auch um Krankheiten. Aber was ist erblich? Und was können Betroffene tun?

Copy%20of%20P1277856.tif
Kanupolo

Neuburger behalten den Durchblick

Bundesliga-Mannschaft des DRCN macht bei der deutschen Meisterschaft in Brandenburg den Klassenerhalt in der höchsten nationalen Liga perfekt. In den Relegationsspielen agiert man souverän

Bei fast 100 jungen Menschen in den USA sind schwere Lungenprobleme aufgetreten. Die Behörden prüfen nun, ob ein Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten besteht. Foto: Friso Gentsch
US-Behörden prüfen

Werden Menschen durch E-Zigaretten lungenkrank?

Statt zum Tabak greifen viele Raucher inzwischen zur E-Zigarette, weil sie sie für weniger schädlich halten. Doch ist die Dampf-Variante wirklich harmloser? Mehrere Krankheitsfälle in den USA lassen nun Zweifel aufkommen.

US-Behörden prüfen bei fast 100 jungen Menschen mit schweren Lungenproblemen einen Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten. Foto: Friso Gentsch
Zu wenig Wissen über Liquids

Lungenkrank durch E-Zigaretten? US-Behörden werden aktiv

Behörden in den USA prüfen bei fast 100 jungen Menschen mit schweren Lungenproblemen einen Zusammenhang zum Konsum von E-Zigaretten.

Oliver Zipse übernimmt den Chefposten bei BMW. Foto: Tobias Hase
BMW

Führungswechsel: Neuer BMW-Chef Zipse spornt Mitarbeiter an

Der bisherige BMW-Produktionschef soll den Münchner Autokonzern zurück zu altem Glanz führen. Doch vor Oliver Zipse liegen große Aufgaben.

DOH-Vorsitzender Michael Lehner (r) verwehrt dem Anti-Doping-Experten Werner Franke den Zutritt. Foto: Christoph Soeder
Doktor wirft Professor raus

Eklat bei Pressekonferenz der Doping-Opfer-Hilfe

Auch nach 20 Jahren hat die Doping-Opfer-Hilfe viel Arbeit. Ein Professor stört die Pressekonferenz - ein Eklat.

E-Tretroller stehen hier ordentlich am Straßenrand. Das ist nicht überall so. Foto: Federico Gambarini/dpa
Städte reagieren auf Probleme

Rote Zonen für E-Tretroller

Es ist eine neue Form der Mobilität, vor allem bei jungen Leuten und Touristen sind sie beliebt. Doch in vielen Städten sorgen die E-Tretroller gerade für ziemliches Kopfzerbrechen.