Hongkong
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Bernd von Jutrczenka, dpa

Hier finden Sie alle wichtigen Artikel und Neuigkeiten rund um Hongkong. Weitere Daten und Fakten rund um die chinesische Stadt haben wir außerdem hier für Sie zusammengefasst. 

Hongkong, was so viel bedeutet wie „Duftender Hafen“, ist eine Metropole an der südlichen Küste der Volksrepublik China. Die Weltstadt ist gleichzeitig eine Sonderverwaltungszone Chinas und zählt über sieben Millionen Einwohner auf einer Fläche von etwa 1106 Quadratkilometern. Die Amtssprachen sind Chinesisch (Kantonesisch) und Englisch, im Geschäftsleben auch Hochchinesisch. 

Während des ersten Opiumkriegs 1841 wurde Hongkong vom Vereinigten Königreich besetzt und im Vertrag von Nanking (1843) zur britischen Kolonie erklärt. 1997 erfolgte erst die Übergabe der Staatshoheit an die Volksrepublik China. Die freie Marktwirtschaft und hohe innere Autonomie wurden allerdings beibehalten. 

Da die bebaubare Fläche Hongkongs relativ gering ist, die Bevölkerung aber stetig wächst, wurden große Flächen durch Aufschüttung im Meer gewonnen. Es entstand außerdem eine Skyline aus Wolkenkratzern in Hongkong. Die Stadt zählt zu den Städten mit den weltweit höchsten Lebenshaltungskosten (Stand 2020). Bezahlt wird in Hongkong mit dem Hongkong-Dollar. 

Die Bewohner Hongkongs gehören überwiegend der buddhistischen Religion an, ebenso dem Taonismus und dem Konfuzianismus. Daneben gibt es auch gläubige Christen in Hongkong.

Artikel zu "Hongkong"

Kinder unter zehn Jahren können Videos oder Fotos von Auseinandersetzungen und Gewalt noch nicht verarbeiten.
Medienexperten warnen

Berichte von Protesten können Kinder verstören

Bilder von Protesten gehen um die Welt. Eltern sollten nicht vergessen, was das mit ihren Kindern machen kann - und sensibel darauf eingehen.

Der in Leipzig geplante EU-China-Gipfel muss verschoben werden.
Corona-Krise

Bundesregierung: Geplanter EU-China-Gipfel wird verschoben

Die EU und China haben eigentlich viel miteinander zu besprechen, es gibt wichtige Themen. Ein für Mitte September geplanter Gipfel in Deutschland wird aber nun verschoben - soll jedoch nachgeholt werden.

Zahlreiche Demonstranten gingen am Wochenende in Hongkong gegen Pekings geplantes Sicherheitsgesetz auf die Straße.
Hongkong

Britischer Premier bietet Hongkongern die Einbürgerung an

Die Hongkonger haben Angst um ihre Rechte. China plant ein Sicherheitsgesetz, das weit in ihre Autonomie eingreift. Der britische Premier bietet einen Ausweg an.

Eine ältere Frau bei einem Protest in Hongkong. Die britische Kronkolonie war 1997 zurück an China gegangen.
Umstrittenes Sicherheitsgesetz

Johnson bietet Hongkongern persönlich die Einbürgerung an

Die Hongkonger haben Angst um ihre Rechte und Freiheiten. China plant ein Sicherheitsgesetz, das weit in ihre Autonomie eingreift. Der britische Premier Johnson bietet einen Ausweg an. Peking ist empört.

Demonstranten in einem Hongkonger Einkaufszentrum zeigen eine US-Flagge.
Streit um Sonderstatus

USA wollen Hongkong Vorteile streichen - China protestiert

Weil China in die Autonomie Hongkongs eingreift, will Trump der Millionenmetropole den Sonderstatus wegnehmen. Der Schritt verschärft die Spannungen zwischen beiden Mächten. Großbritannien hat eine Idee.

Von Bereitschaftspolizisten festgehaltene regierungskritische Demonstranten im Zentrum von Hongkong.
Reaktion auf Peking-Einfluss

Aus Ärger über China: USA wollen Hongkong Vorteile streichen

Trump will Hongkong wegen Chinas Einmischung alle Vorteile nehmen. Das dürfte Peking ärgern, aber auch die Bürger der Millionenmetropole direkt treffen. Großbritannien schlägt einen ganz anderen Weg vor.

Trump will Hongkong wegen Chinas Einmischung alle Vorteile streichen.
USA

Trump will Hongkongs vorteilhaften Rechtsstatus weitgehend beenden

Trump macht ernst. Er will Hongkong wegen Chinas Einmischung alle Vorteile streichen. Das dürfte aber nicht nur Peking ärgern, sondern auch die Bürger der Millionenmetropole direkt treffen.

Bereitschaftspolizisten halten im Zentrum von Hongkong zwei junge Demonstranten fest.
China bleibt hart

Peking: Volkskongress billigt Sicherheitsgesetz für Hongkong

Kritiker fürchten das Ende der Autonomie. Nach den Demonstrationen in Hongkong zieht Chinas kommunistische Führung die Zügel enger. Viele Hongkonger sehen ihre Freiheiten in Gefahr - folgen jetzt Sanktionen?

Polizisten in Hongkong: Die Regierunng von China könnte nun mehr Einfluss bekommen.
China

Chinas Volkskongress billigt umstrittene Gesetzespläne für Hongkong

Kritiker fürchten das Ende der Autonomie. Nach den Demonstrationen in Hongkong zieht Chinas kommunistische Führung die Zügel enger.

Bereitschaftspolizisten stehen im Hongkonger Central District um einen auf dem Boden sitzenden Demonstranten.
Wegen Chinas Einmischung

USA wollen Hongkong Sonderstatus aberkennen

Die US-Regierung will die Einmischung Chinas in Hongkong nicht weiter hinnehmen. Das Außenministerium hat die Grundlage für Strafmaßnahmen vorbereitet. In Hongkong gehen die Menschen unterdessen wieder auf die Straße: Sie wollen restriktive Sicherheitsgesetze verhindern.

Zahlreiche Demonstranten gingen am Wochenende in Hongkong gegen Pekings geplantes Sicherheitsgesetz auf die Straße.
Sonderverwaltungszone Hongkong

EU und Berlin kritisieren Chinas Pläne für Sicherheitsgesetz

China plant ein umstrittenes Sicherheitsgesetz in seiner Sonderverwaltungszone Hongkong. Vor Ort demonstrieren trotz Corona Tausende - auch aus der EU und aus Deutschland kommt heftige Kritik.

Sicherheitskräfte feuern Tränengas ab, während Hunderte Demonstranten bei einem pro-demokratischen Protest gegen die nationale Sicherheitsgesetzgebung Pekings durch Hongkongs Stadtzentrum laufen.
Großaufgebot der Polizei

Proteste in Hongkong - "Totengeläut für Autonomie"

Mit den Plänen für ein Sicherheitsgesetz in Hongkong hat Chinas Führung die politische Atmosphäre in der Metropole neu angeheizt. Die Polizei setzt Tränengas ein. Die Rufe nach Unabhängigkeit werden lauter.

Ein chinesischer Sicherheitsbeamter in der Großen Halle des Volkes.
Scharfe Kritik an Pekings Plan

Hongkong: Sicherheitsgesetze "Totengeläut für Autonomie"

Kritiker befürchten ein Ende der Freiheiten in Hongkong. Es formiert sich massiver Widerstand gegen Chinas Pläne für Sicherheitsgesetze. Aber welche Protestaktionen sind in der Corona-Pandemie möglich?

Chinas Präsident Xi Jinping bei der Eröffnungssitzung des Nationalen Volkskongresses in Peking.
Volkskongress

China will Hongkongs Rechte kappen

Der nationale Volkskongress hat am Freitag mit zwei Richtungsentscheidungen begonnen. Peking will die Krise nutzen, um die Demokratiebewegung zu ersticken.

In Peking tagt der Volkskongress.
Nationaler Volkskongress

Peking will in Hongkong eigene Sicherheitsorgane einsetzen

Die Zeiten sind so schwer und so unsicher wie noch nie, warnt Premier Li vor dem Volkskongress. Geplant sind Milliardenausgaben gegen die Folgen der Corona-Krise. Chinas Militäretat steigt - und Hongkong drohen erneut unruhige Zeiten.

Chinas Präsident Xi Jinping bei der Eröffnungssitzung des Nationalen Volkskongresses in der Großen Halle des Volkes.
Volkskongress tagt

Peking plant eigenes Sicherheitsgesetz für Hongkong

Wegen der Coronakrise hatte Chinas Volkskongress seine Jahrestagung im März verschoben. Jetzt wird die Sitzung nachgeholt. Bereits am Vorabend wird deutlich: Hongkong drohen wieder unruhige Zeiten.

Von China könne man lernen, wie man die Wirtschaft schnell hochfahren kann, sagen bayerische Wirtschaftsvertreter. 
Corona-Krise

Was sich Bayerns Wirtschaft jetzt von China abschauen möchte

Die Wirtschaftsleistung könnte in der Corona-Krise um bis zu zehn Prozent einbrechen. Wie geht es aufwärts? Ein Ansatz liegt in China.

Lesend in die Ferne schweifen: Jetzt ist die richtige Zeit für ein paar Reisebuch-Klassiker.
Lesen statt Urlaub

Reisebuch-Klassiker für zu Hause

Lesend in die Ferne schweifen: Als die Welt noch nicht vollends entdeckt war, entstanden faszinierende Reiseberichte. Eine Auswahl von Buch-Klassikern für die Corona-Zeit.

Wenn die Beschränkungen der Corona-Krise es zulassen, will das Auktionshaus Sotheby's seine traditionellen Frühjahrsauktionen Ende Juni leicht verspätet in New York stattfinden lassen.
"Moment der Wahrheit"

New Yorker Kunst-Auktionen in der Corona-Krise

Der Mai ist Rekord-Monat in New York - normalerweise. Bei den traditionellen Frühjahrsversteigerungen der großen Auktionshäuser werden schwindelerregende Preise erzielt. Aber dieses Jahr ist wegen der Corona-Krise alles anders - und die Zukunft ungewiss.

Demo ohne Demonstranten: Am vergangenen Freitag verteilten Klima-Aktivisten Protest-Schilder vor dem Reichstag in Berlin.
Demonstrationen

Von der Straße, aus dem Sinn? Corona verändert die Protestkultur

Plus Die Pandemie hat Protestbewegungen weltweit zum Erliegen gebracht. Wie sich Demonstranten dennoch Gehör verschaffen – und was die „Hygiene-Demos“ bringen.

Bernhard Lohr im Jahr 2013 mit einem „Waldmenschen“. Das ist die Übersetzung der malaiischen Bezeichnung Orang-Utan. Lohr drehte damals mit dem Schauspieler Michael Mendl einen Film, der die Zerstörung des Lebensraums dieser Menschenaffen anprangert. Von Mendl, der heute seinen 76. Geburtstag begeht, stammt auch dieses Foto. Es ist in einem Nationalpark in Borneo entstanden, in dem Orang-Utans ausgewildert werden.
Interview

„Intakte Natur ist ein Schutzwall gegen neue Pandemien“

Plus Die Notwendigkeit des Umweltschutzes wird im Zusammenhang mit Corona in Diskussionen allenfalls gestreift. Ein Fehler, sagt der Biologe Bernhard Lohr.

Der Gründer der großen Hongkonger Zeitung «Apple Daily», Jimmy Lai (m.), wird von der Polizei bei einem Protest festgenommen.
Bekannte Aktivisten

Demokratiebewegung in Hongkong: Kritiker festgenommen

Mehr als ein halbes Jahr lang erlebte Hongkong fast wöchentlich Demonstrationen. Jetzt geht die Polizei gegen prominente Köpfe der Demokratiebewegung vor - das stößt auch in Deutschland auf Kritik.

Nicht nur wegen der Corona-Pandemie durchlebt die Bauer Group momentan keine leichte Zeit.
Schrobenhausen

Geschäftsbericht: Ein Minus für die Bauer AG

Plus Bilanz des Schrobenhausener Konzerns 2019 wird durch Richterspruch und Auftragsverzögerungen verhagelt. Was in diesem Jahr auf das Unternehmen zukommt.

Das 2015 veröffentlichte Foto zeigt Wang Quanzhang und seine Frau Li Wenzu mit ihrem Sohn.
Wang Quanzhang

Chinesischer Menschenrechtsanwalt aus Haft entlassen

Drei Jahre gab es kein Lebenszeichen von Wang Quanzhang. Dann wurde der chinesische Bürgerrechtsanwalt in einem Geheimprozess verurteilt. Seine Haftzeit hat er jetzt abgesessen - aber ist er wirklich frei?

Klassiker der Weltliteratur: «Reise um die Erde in 80 Tagen» von Jules Verne.
Abtauchen mit Büchern

Die abenteuerlichsten Reisen finden im Kopf statt

Grenzen werden in Corona-Zeiten geschlossen, doch im Kopf kann man überall hin reisen. Bücher helfen dabei.