Innsbruck
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Innsbruck"

Stein tötet Urlauberin beim Wandern

Eine Urlauberin aus Berlin ist beim Wandern in Tirol von einem Stein getroffen worden.

"Eine richtige Show"

Kann es gut gehen, wenn ein Wiener Mädel einem chinesischen Prinzen in dessen Heimat folgt? In Operetten normalerweise schon. Doch Franz Léhars "Das Land des Lächelns", 1929 in Berlin als Überarbeitung des Werks "Die gelbe Jacke" uraufgeführt, macht da eine Ausnahme. Zehnmal wird das Stück heuer auf der Freilichtbühne aufgeführt - so das Wetter mitspielt. Es dirigiert Kevin John Edusei, die Bühne entwarf Frank Philipp Schlößmann, die Kostüme Katharina Weißenborn. Der Regisseur aber der Produktion (Premiere am Samstag um 20.30 Uhr) ist Axel Köhler, der berühmte Countertenor aus Halle. Wir sprachen mit ihm.

Reise & Urlaub

Ruf Jugendreisen führt Helmpflicht für Skiurlauber ein

Bielefeld (dpa/tmn) - Ruf Jugendreisen führt in der kommenden Wintersaison eine Helmpflicht für Gäste unter 18 Jahren ein. Damit soll das Verletzungsrisiko auf der Piste gesenkt werden, teilte das Unternehmen in Bielefeld mit.

Sanitäter testen Rettungsgerät

Zusmarshausen/Innsbruck (soc) - Es geht meist um Sekunden, wenn der Rettungsdienst eingreifen muss. Und oft geht es um bewusstlose Menschen, die zu ersticken drohen - weil Erbrochenes oder Blut in die Luftröhre gelangen und die normale Atmung verhindern. Es gilt, den Rachenraum abzusaugen, rasch zu intubieren, das heißt, einen Beatmungsschlauch in die Luftröhre zu legen, und das Beatmungsgerät anzuschließen.

Staufallen im Ausland vor allem am Wochenende meiden
Reise & Urlaub

Staufallen im Ausland vor allem am Wochenende meiden

München (dpa/tmn) - Zu den größten "Staufallen" auf den Autobahnen im Ausland gehören auch in diesem Sommer Strecken, die jedes Jahr für viele Wartezeiten sorgen.

Tuifly fliegt im Winter häufiger nach Österreich
Reise & Urlaub

Tuifly fliegt im Winter häufiger nach Österreich

Langenhagen (dpa/tmn) - Die Tuifly stockt ihren Flugplan nach Österreich in der Wintersaison 2009/10 auf. Pro Woche wird es sechs zusätzliche Flüge zwischen Hamburg und Salzburg.

Fünf Tage Ausnahmezustand in Pöttmes

Pöttmes Fünf Tage lang herrschte Ausnahmezustand in Pöttmes: Die Besucher strömten in Scharen zum Volksfest. Das schöne Wetter und das abwechslungsreiche Programm sorgten für gute Laune.

Fünf Tage Ausnahmezustand in Pöttmes

Pöttmes Fünf Tage lang herrschte Ausnahmezustand in Pöttmes: Die Besucher strömten in Scharen zum Volksfest. Das schöne Wetter und das abwechslungsreiche Programm sorgten für gute Laune.

Eine Ulmer Liebesgeschichte

Ulm/Erbach Das Erbacher Theater zu Gast im Stadthaus: An zwei Abenden hintereinander wurde das zahlreich erschienene Publikum Zeuge eines überaus witzigen Schlagabtausches zwischen (italienischem) Mann und (deutscher) Frau, in dem fast nach Stummfilm-Manier viel mit Gestik, Mimik und Licht ausgedrückt wird.

Reservisten bei den Tiroler Kaiserjägern

Landsberg/Innsbruck (lt) - Vom Ausflug der Reservistenkameradschaft erreichte uns folgender Bericht:

810 Kilometer Luftlinie

Eine außerordentliche und bisher einmalige Leistung gelang Manfred Scholz vom Luftsportverein Gersthofen. Mit seinem Segelflugzeug DG 800 flog er vom Startflugplatz Eschenlohe bei Garmisch-Partenkirchen zunächst nach Salzburg, um dort zu wenden und dann über Innsbruck nach St. Moritz und von dort wieder zurück nach Eschenlohe. Sein Flug dauerte acht Stunden und acht Minuten, die zurückgelegte Strecke wurde mit 810 Kilometern Luftlinie dokumentiert.

Der größte Erfolg für Hass

Erkendorf/Innsbruck (AZ) - Starts bei hochkarätig besetzten Turnieren absolviert haben fünf Sportler aus dem Taekwondo-Club Donau-Lech-Iller.

Der größte Erfolg für Hass

Erkendorf/Innsbruck (AZ) - Starts bei hochkarätig besetzten Turnieren absolviert haben fünf Sportler aus dem Taekwondo-Club Donau-Lech-Iller.

Von Manfred Deger

Roggenburg Zwei wichtige Ereignisse haben die katholische Kirche nicht nur stark geprägt, sondern auch nachhaltig verändert: Das II. Vatikanische Konzil und die 68er-Bewegung. Zwei Geistliche, die diese Stationen miterlebt haben, sind Pater Rainer Rommens (Jahrgang 1944), der Prior des Prämonstratenser Klosters Roggenburg, und Pater Gilbert Kraus (Jahrgang 1950), der Provisor des Klosters. Sie sind sich sicher: Diese Ereignisse legten den Grundstein für mehr Offenheit und Freiheit in der katholischen Kirche. Die beiden Patres haben die "68er Jahre" als Internatsschüler und Studenten erlebt. Die beiden sind überzeugt, dass die Jugendbewegung, die damals die Welt wie eine Welle umspülte, in vieler Hinsicht gesellschaftlich prägend war - Auch für den Glauben und die Religion. Mit der 68er-Jugend schwammen auch die Schüler und Studenten der kirchlichen Internate und Theologischen Fakultäten auf der Erneuerungswelle des II. Vatikanische Konzil, das von 1962 bis 1965 stattfand, dem wohl wichtigsten Kirchenereignis des 20. Jahrhunderts, das alte Zöpfe abschnitt und die Kirchenfenster weit zur Welt hinaus öffnete. Das Konzil stellte einen Aufbruch in der Kirche dar, sagen die beiden Patres heute. Sie haben es als Befreiung erlebt. "Kirche und Glaube muss Freude machen", dieser Grundsatz galt nicht nur zur Zeit des Konzils, diese Überzeugung haben die beiden Patres noch heute.

Hündin "Kimmi" schafft 99 von 100 Punkten

Aichach-Ecknach (ira) - Für den Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Aichach, stand jetzt der erste wichtige Termin auf dem Programm. Die Frühjahrsprüfung sollte den Ausbildungsstand der Hunde zeigen. Als Leistungsrichter fungierte Manfred Vötter aus Innsbruck, der von Prüfungsleiterin Irma Fuchshuber aus Ecknach tatkräftig unterstützt wurde.

Pat Kavanagh ein Mann für die Panther?

Ingolstadt Jim Boni ist um seine Aufgabe als Sportdirektor des ERC Ingolstadt hinsichtlich der Kader-Zusammenstellung für die Saison 2009/2010 wahrlich nicht zu beneiden. Wie bereits mehrfach berichtet, muss der 46-Jährige mit einem geringeren Spieleretat als in den vergangenen Jahren eine möglichst konkurrenzfähige Mannschaft aus dem Hut zaubern.

Pat Kavanagh ein Mann für die Panther?

Ingolstadt Jim Boni ist um seine Aufgabe als Sportdirektor des ERC Ingolstadt hinsichtlich der Kader-Zusammenstellung für die Saison 2009/2010 wahrlich nicht zu beneiden. Wie bereits mehrfach berichtet, muss der 46-Jährige mit einem geringeren Spieleretat als in den vergangenen Jahren eine möglichst konkurrenzfähige Mannschaft aus dem Hut zaubern.

Hagen gewinnt 7. Giro-Etappe - Protest bei Astana

Hagen gewinnt 7. Giro-Etappe - Protest bei Astana

Chiavenna (dpa) - Edvald Boasson Hagen hat die siebte Etappe des 92. Giro d'Italia gewonnen. Der norwegische Radprofi setzte sich nach 244 Kilometer von Innsbruck nach Chiavenna vor Robert Hunter aus Südafrika und Pawel Brutt aus Russland durch.

Karikaturist Paul Flora gestorben

Karikaturist Paul Flora gestorben

Frankfurt/Zürich (dpa) - Der Zeichner und Karikaturist Paul Flora ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 86 Jahren, wie der Diogenes Verlag in Zürich mitteilte.

Kammerchor singt für Renovierung

Sinning/Unterhausen (nr) - Der österreichische Kammerchor "Fresco Vocalis" (Innsbruck) kommt am Samstag, 16. Mai, 20 Uhr, nach Deutschland und tritt in einem Benefizkonzert im Bürgerhaus Sinning für die Kirchenrenovierung in Unterhausen auf. Für eine kleine Pfarrgemeinde wie St. Pankratius in Unterhausen ist eine derartig, finanziell aufwendige Maßnahme ein gewaltiger Kraftakt. Umso mehr freuen sich Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung über die Zusage des Kammerchores "Fresco Vocalis", ein Benefizkonzert zu veranstalten.

Reise & Urlaub

Kulinarik und Konditionstraining in Österreich

Sternekoch-Menüs in der Alpenvereinshütte

Die Pointen sitzen so gut wie die roten Nasen

Neuburg Drei Frauen bestimmen das Programm im Jugendzentrum an diesem Abend. Sie nennen sich "Tris", stammen aus Innsbruck und zeichnen Charakterzüge ebenso fein wie treffend: nämlich einmal die jener orientierungslosen Reisenden, die trotz eines Neuburger Stadtplans den Weg ins Jugendzentrum nur sehr beschwerlich findet und am Ende durch die Publikumsreihen auf die Bühne stolpert. Zum anderen ist da das süß-naive Engelchen, mit sternförmigem Zauberstab, der aber eher dekorativen als praktischen Wert besitzt. Und dann geht es noch - "peng, peng, peng" - um die diabolisch lachende Gegenspielerin des Engelchens.

Clowntheater "Tris"

Die Pointen sitzen so gut wie die roten Nasen

Was Christina Matuella, Helga Jud und Tanja Rainalter dem Publikumservieren, das ist revolutionäre Clownerie getreu dem Motto "Viva larevolutión". Von Sarah Wenger

Zweiter bei den Austrian Open

Innsbruck/Österreich (AZ) - Einen großartigen Erfolg landete Ömer Öztürk vom Neu-Ulmer Taekwondo-Verein Varol bei den Austrian Open in der Olympia-World-Halle im österreichischen Innsbruck. Bei dem A-Class-Turnier waren 800 Kämpfer aus 40 Nationen am Start und Öztürk erreichte bei der A-Jugend in der Klasse bis 68 Kilogramm den zweiten Platz.

Zweiter bei den Austrian Open

Innsbruck/Österreich (AZ) - Einen großartigen Erfolg landete Ömer Öztürk vom Neu-Ulmer Taekwondo-Verein Varol bei den Austrian Open in der Olympia-World-Halle im österreichischen Innsbruck. Bei dem A-Class-Turnier waren 800 Kämpfer aus 40 Nationen am Start und Öztürk erreichte bei der A-Jugend in der Klasse bis 68 Kilogramm den zweiten Platz.