Orte /

Irak

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Mr.%20Singh.jpg
Porträt

Von Manitoba über Göllingen nach Äthiopien

Ulrich Zeller hat es vom kleinen Elektromonteur im Kesseltal zum Leiter von Entwicklungshilfe- und Auftragsprojekte von Energieunternehmen gebracht.

Nach einer Messerstecherei weniger Meter abseits des Stadtfestes in Chemnitz erlag eine Person ihren Verletzungen. Foto: Alexander Prautzsch
Chemnitz

Tötung in Chemnitz: Einer der Verdächtigen kommt frei

Ein Verdächtiger wurde nach der Tötung in Chemnitz aus der Untersuchungshaft entlassen. Gegen einen weiteren Mann bleibt der Verdacht bestehen.

Die Sozialdemokraten pochen auf einen Abgang Maaßens, der wegen seiner Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Vorfällen in Chemnitz in die Kritik geraten ist. Foto: Bernd von Jutrczenka
Vor geplantem Krisentreffen

Merkel für Ablösung Maaßens? Koalition unter Druck

Das neue Berliner Koalitionsdrama steuert auf eine Entscheidung zu. Wird Verfassungsschutz-Chef Maaßen gegen den Willen von Innenminister Seehofer gestürzt? Überlebt das die Koalition? Ein Bericht, dass die Kanzlerin bereits den Daumen gesenkt hat, sorgt für viel Wirbel.

Copy%20of%20dpa_5F9A5A00BFE7424E.tif
Verfassungsschutz-Chef

Bericht: Merkel soll sich für Ablösung von Maaßen entschieden haben

Der Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen hat mit seinen Aussagen die SPD gegen sich aufgebracht. Laut einem Bericht will auch Angela Merkel seine Ablösung.

201809171046_40_238541_201809171040-20180917084208_MPEG2_00.jpg
Video

Von der Leyen will langfristigen Einsatz im Irak

Die Verteidigungsministerin besucht deutsche Soldaten des Einsatzkontingents im Irak. Nach der militärischen Niederlage der Terrormiliz IS sei für einen Erfolg ein langer Atem nötig, sagt sie. Ende Oktober läuft das Mandat aus.

Der Umgang mit seiner Tat sorgt für neue politische Debatten: Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri. Foto: Bundeskriminalamt
Weihnachtsmarkt-Anschlag

Linke und Grüne: Maaßen hat Parlament im Fall Amri belogen

Wegen Äußerungen zu fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz wollen SPD, Linke und Grüne, dass Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumt. Durch eine Zeugenbefragung kocht jetzt auch die Debatte um seinen Umgang mit dem Weihnachtsmarkt-Anschlag wieder hoch.

Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD, und Beatrix von Storch am Mittwoch im Deutschen Bundestag. Foto: Kay Nietfeld
Empfehlung der Parteispitze

Nach Chemnitz-Demos: AfD-Mitglieder sollen vorsichtiger sein

Eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz will die AfD vermeiden. Auch deshalb sollen die Mitglieder künftig genauer darauf achten, mit wem sie zusammen demonstrieren. Doch das ist nur eine Empfehlung der Parteispitze, die jeder für sich interpretieren kann.

Der Koalitionsstreit um seine umstrittene Äußerungen zu den Angriffen auf Ausländer in Chemnitz war eskaliert: Verfassungsschutzpräsident Maaßen. Foto: Bernd von Jutrczenka
SPD pocht auf Maaßen-Ablösung

Merkel: Die Koalition wird an Maaßen-Streit nicht zerbrechen

Platzt die große Koalition wegen eines Konflikts um den Chef des Verfassungsschutzes? Die Kanzlerin beruhigt, doch die SPD fordert unmissverständlich Maaßens Rauswurf.

Maaßen weist eine mögliche politische Nähe zur AfD mit Nachdruck zurück. Foto: Bernd von Jutrczenka
Verfassungsschutz-Chef

Linke und Grüne: Maaßen hat Parlament im Fall Amri getäuscht

SPD, Linke und Grüne wollen, dass Verfassungsschutz-Chef Maaßen seinen Posten räumt. Nun kocht auch die Debatte um den Anschlag in Berlin 2016 wieder hoch.

Betont gelassen angesichts der katastrophalen Umfragewerte: CSU-Chef Horst Seehofer und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder. Foto: Peter Kneffel
Analyse

Seehofer in der Klemme, CSU unter Druck

Eine Landtagswahl-Umfrage von nur noch 35 Prozent, Parteichef Horst Seehofer in Berlin unter Druck, die große Koalition wegen des Streits um den Verfassungsschutzpräsidenten in der Krise: Die Vorzeichen für den CSU-Parteitag an diesem Samstag könnten kaum schlechter sein.