Orte /

Jerusalem

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Sohn Madschd (5) und Lydia Rimawi (42) in ihrem Wohnzimmer in Rima. Foto: Sara Lemel
Palästinensische Babys

Spermaschmuggel aus israelischen Gefängnissen

Rund 5500 Palästinenser sind in Israel inhaftiert. Hunderte davon sitzen mehr als 20 Jahre lange Haftstrafen ab. Einige ihrer Ehefrauen setzen auf ungewöhnliche Methoden, um schwanger zu werden.

Angehörige nehmen in Nairobi an der Beerdigung zweier Opfer des von Islamistenm verübten Terroranschlages teil. Foto: Brian Inganga/AP
Angriff auf Luxushotel

Terror in Nairobi: Zahl der Opfer steigt auf 21

Viele Jahre war Kenias Hauptstadt vor Terroranschlägen sicher - bis jetzt. Ein Angriff auf ein Luxushotel hält Nairobi stundenlang in Atem. Der Anschlag lässt noch viele Fragen offen.

B1_Kaiser_Maximilian.jpg
Stationen in Dillingen, Memmingen, Augsburg

Ein Herrscher ordnet Hochzeiten an

Vor genau 500 Jahren starb Kaiser Maximilian I. elendiglich. Kurz zuvor hatte er die Zukunft des Heiligen Römischen Reichs und seines Enkels Karl V. gerichtet. Mit Schwaben verband den Habsburger große Zuneigung

Copy%20of%20IMG_8949.tif
Konzert

Noch einmal weihnachtliche Freude

Der Chorverband Landsberg lässt die Festzeit stimmungsvoll ausklingen

John Bolton ist nationaler Sicherheitsberater im Kabinett Trump. Foto: Martial Trezzini/KEYSTONE
US-Truppenabzug aus Syrien

Bolton: Unterstützung für Israel und andere Verbündete

Der angekündigte Abzug der USA aus Syrien weckt Sorgen bei Verbündeten, vor allem den Kurden. Bei einem Israel-Besuch bemüht sich US-Sicherheitsberater Bolton sichtlich, die Alliierten zu beruhigen.

Israelische Sicherheitskräfte entfernen einen Wohnwagen aus dem Siedlungsvorposten Amona im Westjordanland. Foto: Ariel Schalit/AP
Mehrere Verletzte

Israelische Polizei räumt Außenposten Amona

Knapp zwei Jahre nach der Räumung der israelischen Siedlung Amona im besetzten Westjordanland hat die israelische Polizei erneut Siedler von dem Ort weggebracht.

113596602.jpg
Brasilien

Jair Bolsonaro ist der gefährlichere Donald Trump

Der neue brasilianische Präsident ist für die einen Messias. Für andere bleibt er ein Rassist, Frauenfeind und Schwulenhasser. Und er macht gleich Ernst.

Abschied von Amos Oz. Foto: Ariel Schalit/AP
Trauerfeier

Israel nimmt Abschied von Amos Oz

Mit Amos Oz verliert Israel eine wichtige Stimme. Der weltbekannte Schriftsteller galt als Verfechter von Aussöhnung und Vernunft. Seine Tochter glaubt aber fest daran, dass diese Ideen weiterleben werden.

Der israelische Schriftsteller Amos Oz während einer Lesung in Berlin. Foto: Stephanie Pilick
Tod mit 79

Israelischer Schriftsteller Amos Oz gestorben

Er setzte sich für Frieden in Nahost ein und zählte zu den bekanntesten Autoren Israels. In einem seiner erfolgreichsten Bücher verarbeitete Amos Oz ein Kindheitstrauma.

Copy%20of%20KAYA3813.tif
Ulm

Tödlicher Angriff in Ulm: Israel liefert Verdächtigen aus

Ein Jahr nach einem Einbruch mit tödlichem Ausgang in Ulm will Israel einen Tatverdächtigen nach Deutschland ausliefern.