Kabul
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Kabul"

News zu Donald Trump: Die US-Demokraten treiben das Amtsenthebungsverfahren weiter voran.
Trump-News

News: Demokraten verkünden wohl Anklagepunkte gegen Donald Trump

News zu Donald Trump: Die Vorbereitungen zum Amtsenthebungsverfahren werden konkreter. Heute wollen die US-Demokraten wohl Anklagepunkte verkünden.

Höchste Sicherheitsstufe: US-Präsident Donald Trump spricht - gut abgeschirmt - zu US-Truppen auf der Bagram Air Base.
"Taliban wollen einen Deal"

Trumps Afghanistan-Kehrtwende: Optimismus - und Skepsis

US-Präsident Donald Trump hat es sich offenbar wieder einmal anders überlegt. Vor weniger als drei Monaten erklärte er Gespräche mit den Taliban in Afghanistan noch für "tot". Nun rede Washington wieder mit den Islamisten. Doch viele Fragen bleiben offen.

Video

Trump glaubt an Taliban-Deal - Truppenbesuch in Afghanistan

US-Präsident Trump hat Soldaten in Afghanistan besucht und ihnen die traditionelle Thanksgiving-Mahlzeit serviert. Was der US-Präsident verkündete, war nicht weniger überraschend.

Soldaten der Bundeswehr im Feldlager von Kundus.
Ende der Taliban-US-Gespräche

Nato: Vorerst keine Truppenreduzierung in Afghanistan

Was kaum jemand weiß: Der von den USA angestrebte Deal mit den Taliban sollte auch für die deutsche Truppenpräsenz in Afghanistan erhebliche Konsequenzen haben. Ist es besser, dass er vorerst nicht zustande kommt?

Afghanische Männer und Sicherheitskräfte in Tscharikar, wo ein Selbstmordattentäter bei einer Wahlkampfveranstaltung des Präsidenten Ghani mehr als 20 Menschen getötet hat.
Auf Wahlkampfveranstaltung

Fast 50 Tote bei zwei schweren Anschlägen in Afghanistan

In einer afghanischen Provinzhauptstadt sprengt sich ein Selbstmordattentäter am Eingang zu einer Wahlkampfveranstaltung des Präsidenten in die Luft. Dutzende sterben. Wenig später greift ein weiterer Selbstmordattentäter in der Hauptstadt Kabul an.

Ein Soldat der afghanischen Nationalarmee an einem Kontrollpunkt in Kabul. Seit Jahrzehnten leidet die Bevölkerung des Landes unter militärischen Auseinandersetzungen.
Krieg in Afghanistan

Taliban sind weiter zu Abkommen mit den USA bereit

Die USA haben Verhandlungen über ein Friedensabkommen mit den Taliban abgebrochen - nach Anschlägen. Die islamistische Miliz zeigt sich aber weiter dazu bereit.

Die brennenden Türme des World Trade Centers in Manhattan wurden zum Symbol des Terrors.
Kommentar

18 Jahre nach 9/11: Hat der Terror gewonnen?

Vor 18 Jahren veränderten die Anschläge von New York die Welt. Amerika zog in Kriege, die nicht zu gewinnen waren – und bekam Trump.

Ein Mitglied der Sicherheitskräfte während einer Militäroperation in Ostafghanistan.
Trump: Friedengespräche "tot"

Taliban erobern zwei Bezirke in Nordafghanistan

Die USA-Taliban-Verhandlungen über Wege zu Frieden in Afghanistan sind dem US-Präsidenten Donald Trump zufolge "tot". Die Konfliktparteien haben eine bittere Alternative zu den Verhandlungen.

Donald Trump hat die Friedensgespräche mit den Taliban beendet.
Nach Anschlag in Kabul

Trump sagt Friedensgespräche mit den Taliban ab

Eigentlich sollte ein Friedensabkommen zwischen den USA und den Taliban präsentiert werden. Stattdessen sagt Trump die Gespräche plötzlich ab.

Rettungskräfte und Polizisten am Anschlagsort in Kabul.
Kabul

Mindestens 16 Menschen sterben bei erneutem Taliban-Großangriff

USA und Taliban haben sich nach US-Angaben "grundsätzlich" auf ein Abkommen über Wege zum Frieden geeinigt. Die Taliban scheint dies nicht zu beeindrucken.

Soldaten in Kundus auf dem Weg ins Gefecht.
Kämpfe in Afghanistan

Taliban-Angriffe überschatten Friedensbemühungen

Nur einen Tag nach dem Überfall auf die nordafghanische Stadt Kundus greifen Taliban eine zweite Provinzhauptstadt an. Während Kundus wieder unter Kontrolle der Sicherheitskräfte ist, wird in Pul-e Chumri weiter gekämpft. Was heißt das für den Friedensprozess?

Endlich wieder in Kaufbeuren: Marof und Waltraud Schürmann vom Unterstützerkreis sind überglücklich.
Kaufbeuren

Er ist einer der 69 Abgeschobenen - und zurück im Allgäu

Plus An Horst Seehofers 69. Geburtstag wurden 69 Flüchtlinge abgeschoben. Marof war einer von ihnen - ihm ist es gelungen, legal nach Deutschland zurückzukommen.

Blick in den zerstörten Veranstaltungssaal der Hochzeitshalle «Dubai City». Rafiq Maqbool/AP
Terror in Afghanistan

63 Tote: Schock und Wut nach Anschlag auf Hochzeit in Kabul

Hochzeiten sind die seltenen Anlässe für Freude im konfliktgeplagten Afghanistan. Bei einer großen Feier in der Hauptstadt Kabul zündet ein Selbstmordattentäter mitten in der Menge seine Sprengstoffweste. Mit verheerenden Folgen.

In einer Hochzeitshalle in Kabul werden durch ein Selbstmordattentat mindestens 63 Menschen getötet.
Afghanistan

Mindestens 63 Tote nach Anschlag in Hochzeitshalle in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul lässt ein Selbstmordattentäter seine Sprengstoffweste in einer Hochzeitshalle detonieren. Dutzende Menschen sterben.

Bei einem erneuten Autobomben-Anschlag sind mindestens 95 Menschen in Kabul verletzt worden. Archivbild: Rahmatullah Alizadah/XinHua
Taliban bekennen sich

Autobomben-Anschlag in Kabul: Dutzende Tote und Verletzte

Eigentlich soll es doch Frieden in Afghanistan geben - von einem möglichen Durchbruch in den Gesprächen ist die Rede. Aber die Taliban verüben einen blutigen Anschlag nach dem anderen. Nun hat es erneut die Hauptstadt Kabul getroffen.

Bei einem erneuten Autobomben-Anschlag sind mindestens 95 Menschen in Kabul verletzt worden.
Afghanistan

Fast 100 Verletzte nach Autobomben-Anschlag in Kabul

Ungeachtet laufender Gespräche über Frieden in Afghanistan mit den USA setzen die Taliban ihre Angriffe fort. Vor einer Polizeistation detonierte eine Autobombe.

Sicherheitskräfte inspizieren durch den Anschlag zerstörten Gebäude.
Selbstmordattentat

Nun 24 Tote nach Anschlag in Kabul

Der Präsidentenwahlkampf in Afghanistan beginnt mit einem Anschlag in Kabul. Ziel ist Vizepräsidentenkandidat Saleh, der sich viele Feinde gemacht hat. Die Sicherheitskräfte brauchen mehr als sechs Stunden, um den Angriff zu beenden.

Afghanische Männer suchen nach dem Anschlag nach persönlichen Gegenständen in ihren Läden.
Drei Explosionen in Kabul

Mehr als 50 Tote bei Gewaltwelle in Afghanistan

12 Stunden im kriegszerrissenen Afghanistan: Im ganzen Land kommt es zu Anschlägen und Gefechten, über 50 Menschen kommen ums Leben. Dabei laufen derzeit eigentlich Friedensgespräche.

Mullah Abdul Ghani Baradar (l.), Vize-Chef der Taliban aus Afghanistan, und Taliban-Verhandlungsführer Sher Mohammad Abbas Staneksai.
Erstmals gemeinsame Erklärung

Afghanistan-Konferenz: Ein kleiner Schritt Richtung Frieden

Gut gelaunt stieg eine afghanische Delegation in einen von Deutschland organisierten Charterflug von Doha zurück nach Kabul. Im Gepäck hatte sie ein mit den Taliban vereinbartes Papier. Viel Lob heimste der deutsche Afghanistan-Beauftragte Potzel ein.

Am Montagmorgen stieg eine riesige Rauchwolke über Kabul auf.
Afghanistan

Starke Explosion in Kabul - mindestens 65 Menschen verletzt

Im Osten der afghanischen Hauptstadt detonierte eine Autobombe. Danach drangen mehrere Angreifer in ein Gebäude ein. Rettungskräfte weiter im Einsatz.

Mohammad Hashemi (M.), ein abgelehnter Asylbewerber aus der Unruheprovinz Helmand, nach der Landung in Kabul.
Innenministerkonferenz in Kiel

Pistorius: Abschiebungen nach Afghanistan nicht verstärken

Gefährder und Schwerverbrecher werden nach Afghanistan abgeschoben. Bei anderen Personengruppen gehen die Bundesländer unterschiedlich vor. Ressortchef Pistorius mahnt zur Zurückhaltung - und verweist auf die Sicherheitslage.

Mitglieder der afghanischen Streitkräfte untersuchen den Tatort eines Selbstmordanschlags.
Taliban-Angriff

Tote und Verletzte nach Anschlag auf US-Konvoi in Kabul

Einen Tag nach einem Selbstmordanschlag vor einer Militärakademie in Westkabul wird im Osten der Stadt ein US-Konvoi mit einer Autobombe angegriffen. Dieses Mal bekennen sich die Taliban zu der Tat.

Deutschland hat erneut 24 abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben.
24. Sammelabschiebung

24 Afghanen aus Deutschland nach Kabul abgeschoben

Erneut werden 24 abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben. Es ist die mittlerweile 24. Sammelabschiebung seit Dezember 2016. Die Maßnahme wird kritisiert, die Gewalt im Land dauert an.

Seit Dezember 2016 finden Aschiebeflüge nach Afghanistan statt. Am Mittwochmorgen landete ein weiterer in Kabul.
Migration

Abgeschobene Afghanen landen in Kabul

Die Sicherheitslage in Afghanistan bezeichnen einige Experten als angespannt - dennoch ist am Mittwochmorgen ein weiterer Abschiebeflug dort gelandet.

Wird kritisiert: Das Eichstätter Abschiebegefängnis, das in der Universitätsstadt direkt gegenüber dem Bahnhof steht.
Asyl

Europarat kritisiert Abschiebebedingungen in Bayern

Das Anti-Folter-Komitee des Europarats fordert, dass Betroffene in Abschiebehaft vorab erfahren, wann sie Deutschland verlassen müssen. Bayern sieht das anders.