Orte /

Kabul

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Laut einem Medienbericht, soll ein weiterer Islamist nach Tunesien abgeschoben worden sein. Die Abschiebung des Ex-Leibwächters von Osama bin Laden, Sami A., hatte einen Streit zwischen Politik und Justiz ausgelöst. Foto: Boris Roessler/Archiv
Seehofers 69

Abgeschobener Afghane Marof K. könnte nach Kaufbeuren zurückkehren

Marof K. wurde aus Kaufbeuren abgeschoben, obwohl er als gut integriert galt. Das sorgte für harte Kritik. Nun lenkt Wirtschaftsminister Pschierer ein.

Copy%20of%20106490093.tif
Krisenherd

Der Krieg kehrt nach Afghanistan zurück

Die Taliban ändern ihre Taktik: Sie greifen Sicherheitskräfte an und überrennen Militärbasen. Wie der Kampf Regierungssoldaten zermürbt

Afghanische Asylbewerber kommen auf dem Flughafen von Kabul an, nachdem sie aus Deutschland abgeschoben worden sind. Foto: Qiam Noori
Mit 17 Afghanen an Bord

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

Abschiebungen nach Afghanistan sind aufgrund der dortigen Sicherheitslage umstritten. Am Dienstagabend mussten erneut 17 Afghanen Deutschland verlassen. Ein Sammelcharter brachte die Männer nach Kabul - trotz wiederholter Kritik.

Dschalaluddin Hakkani, afghanischer Islamist, spricht während eines Interviews (Archivbild). Foto: Mohammed Riaz/AP
Nach langer Krankheit

Taliban erklären Islamisten Dschalaluddin Hakkani für tot

Er hat eine der mächtigsten und gefürchtetsten Gruppen des afghanischen Islamisten-Aufstands gegründet: Dschalaluddin Hakkani. Nun ist er tot, wie Extremisten melden. Welche Konsequenzen hat dies für die fragile Lage in dem Krisenland?

Der neue Oberbefehlshaber erhält während der Führungswechselzeremonie die Flagge der Nato-Mission «Resolute Support». Foto: Massoud Hossaini/AP
Miller übernimmt Kommando

Neuer Nato-Oberbefehlshaber in Afghanistan

 Die Nato-Mission Resolute Support und die amerikanischen Streitkräfte in Afghanistan haben einen neuen Oberbefehlshaber.

_AKY0304.JPG
Landkreis Augsburg

Das Gesicht in der Masse

Wir sehen nur noch die Asylbewerber, nicht die Menschen und die Schicksale dahinter. 

Copy%20of%20MMA_0336.tif
Gersthofen

„Wir sind alle tot, wenn wir zurückmüssen“

 Der 21-jährige Afghane Rezvan lebt seit drei Jahren in Gersthofen und kann täglich abgeschoben werden. Er erzählt seine Geschichte.

Copy%20of%20P_18I0PP.tif

Heftige Kämpfe in Kabul

Raketenangriff auf die Altstadt

In Bagdad werden Kekse für die Feierlichkeiten gebacken. Foto: Karim Kadim/AP
Eid al-Adha

Muslime weltweit feiern viertägiges Opferfest

So ruhig ist die Metropole Istanbul selten: Viele Türken nutzen das viertägige Opferfest für Familienbesuche oder einen Kurzurlaub. In Mekka steinigen die Gläubigen symbolisch den Teufel.

Ein Militärhubschrauber zielt auf ein Haus in dem sich Angreifer verstecken sollen. Foto: Rahmat Gul/AP
Zum Beginn des Opferfestes

Mehrere Raketen auf Kabul abgefeuert

In Afghanistan beginnt das dreitägige Opferfest Eid al-Adha mit einem Raketenangriff in der Hauptstadt Kabul. Mindestens zwei Menschen werden verletzt. Den Aufruf des Präsidenten Ghani, eine Waffenruhe einzuhalten, ließen die Taliban unbeantwortet.