Orte /

Karpaten

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Wald und Wasser: Mehrere Seen, gibt es im Buchenwald Grumsin (im Bild der Buckowsee). Foto: Deike Uhtenwoldt
Leuchtende Blätter

Wanderung durch den Buchenwald Grumsin

Der Buchenwald Grumsin in Brandenburg zählt zu den fünf Alten Buchenwäldern Deutschlands, die seit 2011 auf der Unesco-Welterbeliste stehen. Durch einen Teil führen markierte Wanderwege. Vor allem im Herbst lohnt sich ein Besuch.

Copy%20of%20Wisente.tif
Karlshuld-Kleinhohenried

Im Haus im Moos donnert‘s

Im Sommer gab es im Wisentgehege der Umweltbildungsstätte Haus im Moos in Kleinhohenried Nachwuchs. Jetzt wurden die zwei Neuzugänge getauft.

Copy%20of%20boyer02.tif
Porträt

Sie träumt vom großen Kino

Andreea Boyer ist erst 22. Mit einem Spielfilm gewann sie internationale Festivalpreise. Die Wahl-Augsburgerin, die es in der Kindheit schwer hatte, will es Hollywood beweisen

dpa_5F9A3C001ED30367.jpg
Urlaub in Deutschland

Herbstwanderung durch den Buchenwald Grumsin 

Deutschland kennenlernen: In Brandenburg gibt es etwas ganz Besonderes. Das Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin lädt zum Entdecken ein.

rallye.jpg
Jettingen-Scheppach

Mit „Rambo“ fahren sie durch 14 Länder

Holger Löchle und Monika Schäfer sammeln in ganz Südosteuropa Spenden. Was die beiden Jettinger antreibt, in zehn Tagen 4000 Kilometer abzuspulen.

Aiwanger_1.jpg
Tapfheim-Rettingen

Aiwanger: „Polder sind Eigentumsvernichtung“

Der Chef der Freien Wähler spricht vor 200 Zuhörern in Rettingen. Was er zum dritten Nationalpark sagt.

Copy%20of%20Enzian(1).tif
Natur

Der Bayerische Enzian wird zum Sorgenkind

Durch die Erderwärmung siedeln sich auf Berggipfeln immer schneller neue Arten an. Ein gutes Zeichen ist das nicht

Davos: Alpenrispengras (Poa alpina) ist die «erfolgreichste Art». Sie war früher auf 84 Gipfeln zu finden und ist heute auf 162 Gipfeln zu finden. Foto: Veronika Stöckli/FAU/dpa
"Alarmsignal"

Pflanzen erobern durch Klimawandel Berggipfel

Aufmerksame Bergsteiger könnten in diesem Sommer auf den Gipfeln Pflanzen entdecken, die man dort früher nicht gefunden hat. Durch die Erderwärmung siedeln sich in den Höhen immer schneller neue Arten an. Ein gutes Zeichen ist das nicht.

WiesentinRum%c3%a4nien2.jpg
Karlshuld-Kleinhohenried

Wisente sind wohlauf in Rumänien angekommen

Das Haus im Moos hat fünf seiner Wildtiere in die Freiheit entlassen.

Copy%20of%20IMG_5903.tif
Karlshuld-Kleinhohenried

Wenn Wisente umziehen

Das Haus im Moos siedelt fünf seiner Wildrinder nach Rumänien um, wo die Tiere in freier Natur leben sollen. Wie die Tiere auf den Transport vorbereitet werden .