Kenia
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Kenia"

Ein Strand wie gemalt - hier in Kolumbien: Solche «Urlaubsparadiese» in der Ferne sprechen Sehnsüchte an.
Sehnsucht nach Fremde

Corona und das Fernweh

Australien, Thailand und Südafrika sind weit weg, und wegen Corona sind solche Länder noch weiter entrückt als sonst. Was macht es mit dem Fernweh, wenn die Ferne unerreichbar ist?

Der Norweger Sondre Moen ist im Stundelauf Europarekord gerannt.
Stundenlauf

21.132 Meter in einer Stunde: Sondre Moen mit Europarekord

Der Norweger Sondre Moen hat im selten gerannten Stundenlauf einen Uralt-Europarekord geknackt.

Die Preisträger vor dem Landratsamt.
Dinkelscherben

Aus Protest wird Kunst: Jugendkulturpreis im Kreis Augsburg vergeben

Plus Wofür lohnt es sich zu kämpfen? So lautet die Frage beim Wettbewerb des Landkreises Augsburg. Die Sieger finden ganz unterschiedliche Antworten darauf.

Ein riesiger Heuschreckenschwarm bedeckt im Norden Kenias den Boden.
Trotz Bekämpfung

Ostafrika: Heuschrecken breiten sich weiter aus

Heuschreckenschwärme ziehen über Grenzen von Kontinenten hinweg - besonders betroffen sind aber ostafrikanische Länder wie Kenia, Äthiopien und Somalia. Die Plage könnten den Hunger in der Region verschärfen.

Die Helfer von Foood4Kenya unterstützen hungernde Menschen im afrikanischen Land Kenia.
Donauwörth

So bekämpft ein Donauwörther den Hunger in Kenia

Plus Weltenbummler Ulrich Böld stammt aus der Großen Kreisstadt. Als das öffentliche Leben wegen Corona heruntergefahren wird, startet er ein Hilfsprojekt in Afrika.

Marion Kimani betreut derzeit 42 mehrfach behinderte Kinder.
Weißenhorn

Weißenhornerin berichtet: Dramatische Situation im Kinderheim in Kenia wegen Corona

Plus Margit Döring vom Munyu-Verein berichtet von dramatischen Auswirkungen des Coronavirus im Heim für schwerbehinderte Kinder in Kenia.

Der emeritierte Erzabt und Abtprimas Dr. Notker Wolf feiert am Sonntag in St. Ottilien seinen 80. Geburtstag.
St. Ottilien

Notker Wolf, ein Missionar, der Gott und die Welt kennt

Plus Notker Wolf, der frühere Erzabt von St. Ottilien und Abtprimas der Benediktiner, wird am heutigen Sonntag 80. Der gebürtige Grönenbacher verbindet klösterliche Lebensweise mit unternehmerischem Geist. Auch als Musiker wurde er bekannt.

Ohne Besucher haben die Tiere in Afrikas Nationalparks mehr Platz und Ruhe. Doch die Flaute im Tourismus birgt für sie auch eine Gefahr.
Kein Geld für Artenschutz

Nationalparks in Afrika fehlen die Touristen

Ob Spitzmaulnashorn oder Berggorilla: Mit der Corona-Krise hat sich für die Tiere in Afrikas Naturreservaten viel geändert. Es gibt mehr Ruhe und Raum, denn die Touristen bleiben weg. Doch mittelfristig droht große Gefahr.

Mitglieder nehmen im August 2019 an einer Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen teil.
Kanada unterliegt

Norwegen und Irland in UN-Sicherheitsrat gewählt

15 Länder sitzen im UN-Sicherheitsrat. Jetzt hat das einzige Gremium der Vereinten Nationen, das rechtlich bindende Resolutionen aussprechen kann, neue nichtständige Mitglieder gewählt. Für Kanadas Premier Justin Trudeau wurde die Abstimmung zur Niederlage.

In den Armenvierteln Afrikas drohen die Maßnahmen gegen das Coronavirus zur tödlichen Falle zu werden.
Afrika

Corona in Afrika: „Die Ärmsten leiden am stärksten“

Plus Zumindest die offizielle Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten ist in Afrika gering. Warum der Kontinent trotzdem massiv von der Pandemie getroffen wird.

Herbert Baumann (fünfter von rechts) aus Meitingen besuchte in Masimba auch eine Massai-Großfamilie mit geförderten Schülern.
Meitingen

Hilferuf aus Kenia wegen Corona: Wie ein Meitinger den Massai hilft

Plus Herbert Baumann unterstützt den Verein „Massaihilfe Mengkofen“. Hilfe zur Selbsthilfe steht im Vordergrund der Arbeit. Er befürchtet eine humanitäre Katastrophe.

Gesamtansicht des Wohnhauses (r), in dem der als Finanzier des Völkermords bekannte ruandische Verdächtige Félicien Kabuga festgenommen wurde.
Festnahme in Paris

Mutmaßlicher Drahtzieher des Völkermords von Ruanda gefasst

Ein wichtiger Drahtzieher des Völkermords in Ruanda ist festgenommen worden. Der Geschäftsmann entwischte immer wieder seinen Ermittlern. Angehörige der Opfer des Völkermords hoffen auf Aufklärung und Gerechtigkeit.

Es war ein Riesenfest, erzählt Sylvia Rohrhirsch: Gemeinsam mit den Schülern von Eldoret feierte sie Anfang des Jahres das fünfjährige Bestehen der Schule, die sie aufgebaut hat.
Bellenberg / Eldoret

Engagement in Afrika: Schwere Zeiten für die Felison's School

Plus Anfang des Jahres feierte Sylvia Rohrhirsch aus Bellenberg den fünften Geburtstag ihrer Schule in Kenia. Jetzt ist die Einrichtung bedroht – nicht nur durch die Corona-Pandemie.

Social distancing - sich von anderen fernzuhalten - ist schon aufgrund der Wohnsituation in vielen Orten Kenias unmöglich. So kann sich das Coronavirus ungehindert ausbreiten. 	Fotos: Ubuntu
Friedberg

Im Osten Afrikas droht die Apokalypse

Die Friedberger Hilfsorganisation Ubuntu hat in Kenia bereits viel erreicht. Doch dann kam Corona. Und die Pandemie ist nicht die einzige Plage, die den Menschen am Victoriasee zusetzt.

Ein Ranger streckt seine Hand nach dem Nördlichen Breitmaulnashorn-Weibchen Najin aus. Sie ist eine der letzten beiden Nashörner ihrer Unterart.
Folgen der Corona-Krise

Forschung zur Rettung von Nashorn-Unterart "auf Eis"

Wissenschaftler hätten eigentlich im April für wichtige weitere Arbeiten nach Kenia reisen sollen, doch wegen der Corona-Einschränkungen war dies nicht möglich.

Wegen Unregelmäßigkeiten im Blutpass gesperrt: Der Sieger beim London Marathon 2017, Daniel Wanjiru aus Kenia.
Doping-Verdacht

Kenianischer Marathon-Läufer vorläufig gesperrt

Marathon-Läufer Daniel Wanjiru aus Kenia ist wegen Doping-Verdachts vorläufig gesperrt worden.

In Ländern wie Südafrika kämpfen Ärzte und Pfleger gegen das Coronavirus und gegen viele Vorurteile.
Südafrika

Gerüchte, Drohungen, Gewalt: Diesen Hass erleben Corona-Patienten

Plus In Südafrika will ein Vermieter eine Infizierte aus der Wohnung werfen. In Kenia vergreift sich der Präsident im Ton. Vieles erinnert an die Reaktion auf HIV-Infizierte in den 90er-Jahren.

Krankenschwester Maria Sedlmair gründete einen gemeinnützigen Verein.
Neuburg/Holzheim

Corona: Krankenschwester strandet in Kenia

Plus Maria Sedlmair aus Holzheim baut und betreibt mit ihrem Verein ein Krankenhaus in Likoni. Im März hat sie das Projekt besucht. Warum sie länger in Kenia bleiben musste.

Unter den final Gefährdeten: das Breitmaulnashorn
Umwelt

Wie retten wir die Letzten ihrer Art?

Der weltweite Artenschwund ist dramatisch. Der Mensch ist in vielen Fällen Auslöser - doch er ist es auch, der teils aufwendige Rettungsversuche unternimmt

Selbstgenähte Mundschutzmasken von kenianischen Fashiondesignern.
Initiative in Kenia

Designer stellen Corona-Masken für ärmere Bürger her

Nicht alle schutzbedürftigen Menschen haben das Geld, um sich eine Schutzmaske zu kaufen. Designer in Kenia haben nun eine Initiative gestartet.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 2. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2.

Landesweite Auszeichnung

Freistaat würdigt Hilfe für Afrika

Drei heimische Initiativen wurden nominiert

Chris Froome (l) und Alberto Contador haben beste Aussichten auf das Gelbe Trikot.

Die Favoriten der 100. Tour de France

Chris Froome (28/Großbritannien/Sky):Der in Kenia geborene Radprofi, der 2008 die britische Staatsbürgerschaft erhielt, gilt als der Tour-Favorit schlechthin.

Medizinsches Personal ist auf Atemmasken dringend angewiesen.
Lieferung für Deutschland

Millionen bestellte Atemmasken in Kenia verschwunden

Bei der Lieferung von sechs Millionen Schutzmasken nach Deutschland gegen eine weitere Verbreitung von Corona-Infektionen hat es eine Panne gegeben.

Die Schutzmasken sind wichtig für medizinisches Personal.
Coronavirus

Sechs Millionen bestellte Atemmasken verschwunden

Deutschland hat wegen der Coronakrise sechs Millionen Atemschutzmasken bestellt, die einem Bericht des Spiegels zufolge in Kenia verschwunden sind.