Orte /

Lausitz

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Vergangenheit und Zukunft: Windräder drehen sich hinter einem Kohlekraftwerk. Foto: Julian Stratenschulte
Einvernehmlicher Ausstieg

Kohlekommission empfiehlt: Stilllegungen vertraglich regeln

Es wird ernst bei der Arbeit der Kohlekommission. Zentrale Fragen sind noch offen. Die Bergbau-Gewerkschaft schlägt Pflöcke ein - und provoziert damit die Umweltverbände. Können die unterschiedlichen Interessen zusammenfinden?

Das Logo des Fußball-Zweitligisten FC Energie Cottbus

FC Energie Cottbus

Demo von Kohlebefürwortern: Der Bund will den deutschen Kohleregionen ein Sofortprogramm mit insgesamt 1,5 Milliarden Euro für den Ausstieg zur Verfügung stellen. Foto: Christophe Gateau
Kohlekommission tagt

Tausende demonstrieren gegen schnelles Ende der Braunkohle

"Das Revier ist in Wallung": Im rheinischen Braunkohlegebiet machen Kumpel und Industrie-Mitarbeiter ihrem Ärger Luft. Sie werben für die Zukunft ihrer Jobs. Die Kohlekommission sucht unterdessen weiter nach einem Kompromiss für den Kohleausstieg. Es gibt auch erste Pläne.

Tagung Kohlekommission
Kohlekommission

Behörden sollen in Kohlereviere verlagert werden

Die Kohlekommission berät über einen Kohleausstieg. In einem Entwurf schlägt sie nun eine Verlagerung zweier Bundesämter vor. Um welche Behörden es sich handelt.

Ein Demonstrant hält vor der Sitzung der Kohlekommission ein Schild mit der Aufschrift «Energiewende nur mit uns!». Foto: Monika Skolimowska
Energiewende

Kohlekommission berät über Ausstieg - Tausende zu Demo erwartet

Nicht weit vom Hambacher Forst entfernt tagt die Kohlekommission. Die Beschäftigten von Energiewirtschaft und Industrie wollen sich lautstark zu Wort melden.

Morgenstimmung im Lausitzer Braunkohlerevier
Klimawandel

Sieben Fakten: So läuft Deutschlands Kampf gegen den Klimawandel

Der Bericht des Weltklimarats hat das Bewusstsein für die Folgen des Klimawandels geschärft. Doch wie stark sind die Bemühungen in Deutschland? Sieben Fakten.

Copy%20of%20dpa_5F9A90007470A784(2).tif
Klimawandel

Weltklimabericht bietet neue Munition für die Kohle-Gegner

Plus Der Bericht des Weltklimarates macht deutlich, dass der Ausstieg aus der fossilen Energiegewinnung voran getrieben werden muss. Konkrete Schritte fehlen jedoch.

Der sächsische Christian Hartmann CDU-Fraktionschef verweigert ein Nein zu einer Koalition mit der AfD nach der Landtagswahl im nächsten Jahr. Foto: Oliver Killig
"Respekt vor Wählern"

Sachsens CDU-Fraktionschef: Kein Nein zu Koalition mit AfD

Die AfD ist der CDU in Sachsen dicht auf den Fersen. Was tun, wenn die Ergebnisse der Landtagswahl im kommenden Jahr nur eine CDU/AfD-Koalition zulässt? CDU-Fraktionschef Hartmann ist da ganz anderer Meinung als sein Parteifreund und Ministerpräsident Kretschmer.

Der Tagebau Hambach schiebt sich an den Hambacher Forst, wo die Polizei zurzeit die Baumhäuser von Umweltaktivisten räumt. Foto: Federico Gambarini
Hambach auf Tagesordnung

Kohlekommission: "Keinerlei Vorfestlegungen" zum Ausstieg

Den Kohleausstieg zu planen, ist heikel. Umso höhere Wellen schlug in der zuständigen Kommission ein Bericht über einen vermeintlich schon festgezurrten Plan, bis 2038 das letzte Kohlekraftwerk abzuschalten. Um die Wogen zu glätten, schaute nun ein Minister vorbei.

Förderturm der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop: In Nordrhein-Westfalen endet der Steinkohleabbau. Foto: Roland Weihrauch
Streit in der Kohlekommission

"Spiegel": Kohleausstieg zwischen 2035 und 2038 geplant

Erst der Streit um den Hambacher Forst - jetzt ein Konflikt über den Zeitplan für das Ende der Kohleverstromung. In der Kohlekommission geht es hoch her. Ein Vorstoß des Co-Vorsitzenden Pofalla war anscheinend nicht abgesprochen.