Orte /

Lichtenberg

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

jor030.JPG
Scheuring

Wieder ein Unfall an der Kreuzung bei Gut Lichtenberg

Seit Jahren gilt die Kreuzung bei Gut Lichtenberg als Unfallschwerpunkt. Am Montagabend werden dort zwei Männer verletzt, der Schaden ist hoch.

peggy2.jpg
Fall Peggy

Tatverdächtiger im Mordfall Peggy bleibt vorerst frei

Im Mordfall Peggy bleibt der Tatverdächtige vorerst frei. Der 41-Jährige war an Heiligabend aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

peggy2.jpg
Peggy Knobloch

Staatsanwaltschaft legt im Mordfall Peggy Beschwerde ein

Nachdem der Tatverdächtige sein Teilgeständnis im Fall Peggy zurückgezogen hatte, kam er frei. Dagegen will die Staatsanwaltschaft Bayreuth jetzt vorgehen.

sophia2.jpg
Kriminalität

Sieben Prozesse, die Bayern 2019 interessieren dürften

Die Fälle sind weitgehend geklärt, nun stehen Verhandlungen an. Sieben Prozesse in Bayern, die im neuen Jahr besonders viel Aufmerksamkeit bekommen dürften.

Die neunjährige Peggy war am 7. Mai 2001 auf dem Heimweg von der Schule verschwunden. Im Juli 2016 wurden Teile ihres Skeletts in einem Wald bei Rodacherbrunn in Thüringen gefunden. foto: Bodo Schackow
Tatverdächtiger auf freiem Fuß

Fall Peggy: Ermittler prüfen Beschwerde gegen Freilassung

Wie geht es weiter im Fall Peggy? Nach der Entlassung des 41 Jahre alten Tatverdächtigen aus der U-Haft, prüfen die Ermittler nun, gegen die Entscheidung des Gerichts Rechtsmittel einzulegen.

peggy2.jpg
Mordfall Peggy

Tatverdächtiger wieder frei - Ermittler prüfen Beschwerde

Wie geht es weiter im Fall Peggy? Nach der Entlassung des 41-jährigen Tatverdächtigen aus der U-Haft, könnten die Ermittler gegen die Entscheidung Rechtsmittel einlegen.

Peggy war am 7. Mai 2001 auf dem Heimweg von der Schule verschwunden. Im Juli 2016 fand ein Pilzsammler Teile ihres Skeletts in einem Wald bei Rodacherbrunn im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Foto: Foto: Bodo Schackow/Archiv
Haftbefehl aufgehoben

Fall Peggy: Tatverdächtiger wieder auf freiem Fuß

In den schier unendlichen Ermittlungen im Mordfall Peggy gibt es wiederum eine Wende. Jetzt ist der 41 Jahre alte Tatverdächtige aus der U-Haft entlassen worden. Einem Gericht reichten die Ermittlungsergebnisse nicht, um ihn weiter in Haft zu halten.

Peggy aus dem oberfränkischen Lichtenberg war am 7. Mai 2001 auf dem Heimweg von der Schule verschwunden. Im Juli 2016 fand ein Pilzsammler Teile ihres Skeletts in einem Wald in Thüringen. Foto: David-Wolfgang Ebener
Ermittler erklären

Peggy wurde kurz nach ihrem Verschwinden ermordet

Der Tatverdächtige im Mordfall Peggy soll nach dem Willen seines Anwalts aus der Untersuchungshaft entlassen werden. Das Gericht muss die Haftbeschwerde jetzt prüfen. Zeitgleich veröffentlicht die Polizei neue Details zum Tatzeitpunkt und zum Beweismaterial.

Copy%20of%20Peggy.tif

Fall Peggy: Kommt Verdächtiger frei?

Verbrechen Manuel S. legt Haftbeschwerde ein. Ermittler geben neue Details bekannt

peggy2.jpg
Fall Peggy

Ermittler: Peggy wurde kurz nach ihrem Verschwinden ermordet

2001 verschwand die neun Jahre alte Peggy. Die Aufarbeitung des Falls beschäftigt die Justiz seit Jahren. Nun gaben die Ermittler neue Erkenntnisse bekannt.