Madrid
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Madrid"

Pedro Sánchez (l), amtierender Ministerpräsident von Spanien, und Pablo Iglesias, Chef des Linksbündnisses Unidas Podemos. Foto: Jesús Hellín/Europa Press/dpa
Nach zweiter Neuwahl

Hoffnung in Spanien: Sozialisten und Linke rücken zusammen

Sánchez hatte es am Wahlabend versprochen - und dieses Mal hält er Wort: Schon zwei Tage nach der Abstimmung macht er Nägel mit Köpfen und schließt ein Abkommen mit der von ihm lange verschmähten Linken. Warum erst jetzt? Und bringt das überhaupt was, fragen sich viele.

Vor der EM 2020 sollen noch eiige Testspiele für das DFB-Team stattfinden. Foto: Federico Gambarini/dpa
Bericht in "Blick"

DFB-Team spielt kurz vor der EM gegen die Schweiz

Schon vor den letzten EM-Qualifikationsspielen werden weitere Planungen von Bundestrainer Joachim Löw für das Länderspieljahr 2020 bekannt.

Vor der EM 2020 sollen noch eiige Testspiele für das DFB-Team stattfinden. Foto: Federico Gambarini/dpa
Bericht "Marca"

Medien: DFB-Elf testet vor EM gegen Spanien

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft testet einem Medienbericht zufolge vor der Europameisterschaft im kommenden Jahr gegen Spanien.

201911111006_40_382119_201911111003-20191111090421_MPEG2_00.jpg
Video

Neuwahl verschärft Dauerkrise in Spanien

Die Spanier wählen und wählen - aber eine stabile Regierung kommt dabei seit Jahren nicht heraus. Die jüngste Abstimmung verkompliziert die Situation noch weiter.

Es liegt auch am Verkehr: Die G20-Staaten verfehlen mit ihrer Klimaschutz-Politik einem Bericht zufolge das 1,5-Grad-Ziel. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Treibhausgas-Ausstoß

Bericht: Kein G20-Staat beim Klimaschutz auf 1,5-Grad-Kurs

Für vier Fünftel des weltweiten Treibhausgas-Ausstoßes sind die G20-Staaten verantwortlich. Im Kampf gegen die Erderhitzung spielen sie deswegen eine Schlüsselrolle. Vor der UN-Klimakonferenz haben Experten die Entwicklung in diesen Ländern bewertet.

Pedro Sánchez hat mit den Sozialisten zwar die Wahl gewonnen, aber keine Regierungsmehrheit. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa
Sozialisten gewinnen

Neuwahl verschärft Krise in Spanien: Keine Mehrheit in Sicht

Die Spanier wählen und wählen - aber eine stabile Regierung kommt dabei seit Jahren nicht heraus. Die jüngste Abstimmung verkompliziert die Situation noch weiter. Nur eine Partei ist in Feierlaune.

Laut dem spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez arbeitet das Land bereits an der Organisation der UN-Klimakonferenz. Foto: María José López/Europa Press/dpa
Wahl in Spanien

Vox-Aufstieg überschattet Sánchez-Sieg

Laut Prognosen hat Pedro Sánchez mit seiner Sozialistischen Arbeiterpartei (PSOE) die Wahl in Spanien klar gewonnen. Für die absolute Mehrheit reichte es nicht.

Pedro Sanchez (M), Premierminister von Spanien, gibt seinen Stimmzettel in einem Wahllokal ab. Foto: Juan Carlos/XinHua/dpa
Sánchez-Sieg überschattet

Spanien vor steiniger Zukunft

Hat Spanien völlig umsonst 136 Millionen Euro für die zweite Neuwahl des Jahres ausgegeben? Prognosen lassen dies befürchten. Denn am politischen Szenario samt Dauerblockade ändert sich wohl wenig - und jetzt sind auch noch die Rechtspopulisten groß im Kommen.

Luftküsse für ihre Fans: Sharon Stone. Foto: Annette Riedl/dpa
Gala in Berlin

"GQ"-Awards 2019: Sharon Stone, Kerkeling und Kroos

"Men of the Year": Bei der Gala in Berlin werden Hape Kerkeling, Toni Kroos und Sharon Stone erstaunlich politisch.

125577555.jpg
Sparen auf Reisen

Wie sinnvoll und preiswert sind City-Pässe wirklich?

Ein Ticket für alles – viele Städte werben mit diesem Angebot. Man kann mit City-Pässen und Kombi-Angeboten sparen - aber auch wirklich draufzahlen.

Polizisten am Mittwochabend bei dem Einsatz am Flughafen Schiphol. Foto: Peter Dejong/AP/dpa
Falsche Entführungswarnung

Cockpit-Panne löst Großalarm auf Amsterdamer Flughafen aus

Kleiner Fehler, große Wirkung: Weil ein Flugkapitän einem Auszubildenden im Cockpit ein paar Codes erklärte, ist auf dem Flughafen Amsterdam-Schiphol ein Großalarm ausgelöst worden.

Nach dem Sieg gegen Atlético ist der Glaube bei Peter Bosz und Bayer Leverkusen wieder da. Foto: Marcel Kusch/dpa
"Nichts ist unmöglich"

Leverkusen hofft auf zwei Endspiele und ein Wunder

Bayer Leverkusen schien quasi ausgeschieden. Doch nach dem verdienten 2:1-Sieg gegen Atlético Madrid, der laut UEFA-Rangliste drittbesten Mannschaft Europas, ist das Wunder von Leverkusen wieder möglich. Trainer Peter Bosz war entsprechend gelöst.

Leverkusens Kevin Volland (unten) freut sich mit Teamkollege Nadiem Amiri über sein Tor zum 2:0. Foto: Federico Gambarini/dpa
Champions League

Leverkusen verhindert Champions-League-Aus gegen Atlético

Es ist geschafft: Bayer Leverkusen hat den ersten Sieg in der Champions-League-Saison im vierten Spiel. Nach dem 2:1 gegen Atletico Madrid darf das Werksteam wieder hoffen. Am Ende muss die Mannschaft noch einmal zittern.

Niederländische Polizisten bei dem Einsatz am Flughafen Schiphol. Foto: Peter Dejong/AP/dpa
Spezialkommando im Einsatz

Amsterdam: "Verdächtige Situation" in Flugzeug war Fehlalarm

Es war nur ein Versehen. In einem spanischen Verkehrsflugzeug löst der Pilot eine Entführungswarnung aus. Die Polizei rückt an und der Flugplan gerät durcheinander.

Leverkusens Trainer Peter Bosz hat die Hoffnung auf das Weiterkommen pflichtschuldig nicht aufgegeben. Foto: Marcel Kusch/dpa
Champions League

Heute könnte es vorbei sein: Leverkusen vor frühem Aus

Schon nach der Hälfte der Vorrunde hat Bayer Leverkusen fast keine Chance mehr auf das Weiterkommen in der Champions League. Dennoch will der Werksclub am Mittwoch gegen Atlético Madrid ein Zeichen setzen.

Rudi Völler möchte mit Leverkusen noch Gruppendritter werden. Foto: Marius Becker/dpa
Champions League

Bayer glaubt nicht an Wunder - will aber "einen raushauen"

Bayer Leverkusen ist in der Champions League schon nach drei von sechs Spielen so gut wie ausgeschieden. Dennoch ist das Spiel am Mittwoch gegen Atlético Madrid in vielerlei Hinsicht wichtig.

Greta Thunberg - Ankunft in den USA
Greta-News

News: Greta Thunberg sucht Reisemöglichkeit nach Madrid

News: Greta Thunberg will nach Spanien reisen, um in Madrid an der Weltklimakonferenz teilzunehmen - schließt eine Flugreise aber aus.

Greta Thunberg reiste im August per Hochsee-Segeljacht über den Atlantik. Foto: Craig Ruttle/AP/dpa
Madrid-Flug ausgeschlossen

Thunberg lotet Reise-Optionen zur Weltklimakonferenz aus

Die Verlegung der Weltklimakonferenz von Chile nach Spanien hat auch die junge Klimaaktivistin kalt erwischt. Sie hofft trotzdem weiter darauf, bei der Konferenz dabei sein zu können. Sicherheitshalber macht sich die Schwedin schon mal auf den Rückweg durch die USA.

Die Umweltaktivistin Greta Thunberg nimmt zusammen mit Schülern an der Klimademonstration «Fridays for Future» teil. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archiv
Nach Absage Chiles

Madrid bietet Thunberg Hilfe bei Reise zum Klimagipfel an

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg sucht ein Verkehrsmittel. Um rechtzeitig beim Klimagipfel in Madrid zu sein, muss sie den Atlantik überqueren. Hilfe könnte dabei aus Spanien kommen.

Wegen der heftigen sozialen Proteste im Land hat Chile die Ausrichtung des UN-Klimagipfels (COP25) abgesagt. Foto: Esteban Felix/AP/dpa
Thunberg muss wieder zurück

Nach Absage aus Chile: UN-Klimakonferenz in Madrid

Jetzt ist es offiziell: Die UN-Klimakonferenz kann wie geplant stattfinden - aber in Madrid statt in Chile. Klimaaktivistin Thunberg überlegt schon, wie sie erneut den Atlantik überqueren kann.

Madrid
Nach Absage aus Chile

UN-Klimakonferenz findet in Madrid statt - mit Greta Thunberg?

Die UN-Klimakonferenz findet wie geplant statt - aber in Madrid statt in Chile. Klimaaktivistin Thunberg überlegt schon, wie sie erneut den Atlantik überqueren kann.

Blick auf Madrid. Die spanische Regierung hat die Stadt als Austragungsort der nächsten Weltklimakonferenz angeboten. Foto: Airpano Llc/Zuma Press/dpa
Klimagipfel

Nach Absage Chiles: UN-Klimakonferenz findet in Madrid statt

Madrid richtet vom 2. bis 13. Dezember die zweiwöchige Klimakonferenz der Vereinten Nationen aus. Greta Thunberg muss nun wieder den Atlantik überqueren.

Blick auf Madrid. Die spanische Regierung hat die Stadt als Austragungsort der nächsten Weltklimakonferenz angeboten. Foto: Airpano Llc/Zuma Press/dpa
Nach Absage Chiles

UN entscheiden über Madrid als Klimagipfel-Gastgeber

Chile sagt die Weltklimakonferenz ab. Die soll schon in gut einem Monat stattfinden. Madrid bietet sich als Alternative an. Die Entscheidung soll schnell fallen.

Der Sarg von Diktator Franco wird in ein Auto gehoben. Foto: Emilio Naranjo/POOL EFE/dpa
Exhumierung in Madrid

Trotz Protesten: Spanischer Diktator Franco umgebettet

Was für viele Spanier jahrzehntelang undenkbar war, ist nun Realität: Diktator Franco, dessen "Geist" den Menschen bis heute Furcht einflößt, ist in seiner Totenruhe gestört worden. Schon setzen einige wieder zum faschistischen Gruß an.

Copy%20of%20franco(1).tif
Madrid

Spaniens Diktator Franco wird aus seinem Grab geholt

Diktator Franco wird von seinem Mausoleum auf einen normalen Friedhof umgebettet. Militärische Ehren wird es nicht geben - vermutlich aber Proteste seiner Anhänger.