Orte /

Malawi

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Prinz Harry mit seiner Frau Meghan bei der Europa-Premiere von «König der Löwen» in London. Foto: Ian West/PA Wire/
Roter Teppich

Harry und Meghan bei "König der Löwen"-Premiere

Küsschen hier, Umarmung dort: Ziemlich locker haben sich Harry und Meghan bei der Europa-Premiere vom Disney-Remake "König der Löwen" gegeben. Zwischendurch bekamen sie sogar noch private Ratschläge.

Copy%20of%20Tina_Sch%c3%bcssler_am_Mikro_Copyr_Andrew_Ranson_(1).tif
Wertingen

Boxweltmeisterin kommt zum Sommerfest

Der Gnadenhof in Possenried empfängt einen besonderen Gast.

Copy%20of%20Bild_6.tif
Wertingen

Viel nach Malawi mitgenommen

Zehn Tage lang waren fünf Gäste aus dem afrikanischen Land zu Gast in Wertingen und fuhren durch die Region. Es war ein Besuch, der die Unterschiede zwischen den Welten deutlich machte – und das Verständnis wachsen ließ

Nach dem verheerenden Zyklon «Idai»: Eine überaschwemmte Straße in Beira in Mosambik. Foto: Themba Hadebe/AP
Katastrophenhelfer in Sorge

100 Tage nach Zyklon "Idai": In Mosambik droht der Hunger

Im März verwüstete der tropische Wirbelsturm "Idai" Teile von Mosambik, Simbabwe und Malawi. 100 Tage später ist die Katastrophe aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch die Menschen werden noch viele Monate mit den Folgen des Zyklons kämpfen.

Copy%20of%20Malawi2221212.tif
Austausch

Afrikanischer Besuch in Wertingen

Der Freundeskreis Sunganani setzt sich für eine verstärkte Hilfe und Verständigung mit den Bewohnern Malawis ein. Nun reisen zum ersten Mal seit der Gründung vor zwölf Jahren Gäste nach Wertingen

Copy%20of%20IMG_3154.tif
Jubiläum

Der Lions Club Mittelschwaben wird 50

Auf dem Programm steht eine außerordentliche Spendenaktion. Ausblick und Rückblick

Zerstörung auf den Komoren: 760.000 Menschen leben auf der Inselgruppe. Foto: Louis Witter
Warnung vor Überschwemmungen

Mosambik erneut von schwerem Zyklon erschüttert

Von der letzten Naturkatastrophe hat sich Mosambik noch gar nicht erholt – schon trifft ein neuer Zyklon das arme Land im Südosten Afrikas. Zahlreiche Häuser sind zerstört, die Stromversorgung ist unterbrochen. Helfer warnen, dass Schlimmeres folgen könnte.

Zyklon «Kenneth» auf den Komoren
Zyklon in Südostafrika

Neuer Wirbelsturm "Kenneth" trifft Mosambik

Wenige Wochen nach dem verheerenden Zyklon "Idai" ist in der Nacht zum Freitag ein weiterer tropischer Wirbelsturm in Mosambik auf Land getroffen.

«Die Impfung hat das Potenzial, das Leben von Zehntausenden Kindern zu retten», erklärt Mary Hamel, die Koordinatorin des Malaria-Impfprogramms bei der WHO. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Erprobung eines Lebensretters

In großem Maßstab: Weltweit erste Malaria-Impfkampagne

Alle zwei Minuten stirbt ein Kleinkind an Malaria. Am schlimmsten betroffen ist Afrika. Die von Stechmücken übertragene Krankheit ist kaum einzudämmen. Ein Impfstoff gibt jedoch Anlass zu neuer Hoffnung.

Eine an Cholera erkrankte Frau wird auf einer Trage von Gesundheitspersonal in Beira, mosambik, transportiert. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi/AP
Impfstoff eingetroffen

Mehr als 1000 Cholera-Fälle in Mosambik

In Mosambik sind nach dem verheerenden Zyklon "Idai" 900 000 Dosen eines Cholera-Impfstoffs eingetroffen.