Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Maxstraße Augsburg
Aktuelle News und Infos

Foto: Ulrich Wagner

Aktuelle News zur Maximilianstraße: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zur Maxstraße Augsburg.

Aktuelle News zu „Maxstraße Augsburg“

Verbotene Pyrotechnik wurde am Herkulesbrunnen gezündet: Dort feierten hunderte türkische Fußballfans ausgelassen den Sieg des Vereins Galatasaray Istanbul.
Augsburg

Böller und Jubel: Rund 500 Istanbul-Fußballfans feiern in Maxstraße

In der Maximilianstraße haben sich am Sonntagabend hunderte türkische Fußballfans versammelt. Sie feierten am Herkulesbrunnen. Die Polizei rückte an.

Gegen feiernde Fans ist grundsätzlich nichts einzuwenden - wenn sie nicht Grenzen überschreiten.
Kommentar

Maxstraße: Feiernde Fans gerne, aber keine Rücksichtslosigkeit

Plus Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Fußballfans eine gewonnene Meisterschaft feiern. Schade ist, wenn einige wenige solche Spontantreffen in Misskredit bringen.

Verbotene Pyrotechnik wurde am Herkulesbrunnen gezündet: Dort feierten hunderte türkische Fußballfans ausgelassen den Sieg des Vereins Galatasaray Istanbul.
Augsburg

Hunderte Fans feiern auf der Maxstraße: Stadt spricht von "Negativbeispiel"

Plus Auf der Maximilianstraße haben Sonntagabend rund 500 türkische Fußballfans ihren Lieblingsverein gefeiert - teils mit Auswüchsen. Was Polizei, Stadt und Anwohner am Tag danach sagen.

Zwei Döner, zwei Welten: Hasan Tekin (rechts), Arkadas-Chef, hat mit Muhammet Islak (links) von Momo's Gemüse Kebab Konkurrenz bekommen.
Augsburg

In der Maximilianstraße treffen zwei Döner-Kulturen aufeinander

Plus Im März öffnete Momo's Gemüse Kebab in der Maximilianstraße. Gegenüber befinden sich die zwei Döner-Läden von Platzhirsch Arkadas. Ein Besuch bei Konkurrenten.

Die Maximilianstraße war im Bereich der unteren Bildhälfte  versuchsweise eine Fußgängerzone. Was passiert jetzt?
Kommentar

Verkehr in Augsburg: Ein Abgesang auf die "autofreie" Maxstraße

Plus Die Perspektiven für eine "richtige" Fußgängerzone sind durchwachsen, denn Aufwand und Nutzen wären fraglich. Die "kleinere" Lösung ist die wahrscheinlichere.

Die Stadt will bis zum Herbst zwei konkrete Varianten zur Zukunft der Maximilianstraße vorlegen.
Augsburg

Wieder Fußgängerzone? Was die Stadt jetzt in der Maxstraße vorhat

Plus Der Fußgängerzonen-Versuch endete im August 2023 jäh aufgrund einer erfolgreichen Anlieger-Klage. Nun skizziert das Baureferat mögliche Lösungen.

Nachrichten aus Augsburg und ein Einblick in die Arbeit der Augsburger Allgemeinen: Der neue Podcast "Nachrichtenwecker" erscheint Montag bis Freitag um 5 Uhr morgens.
Newspodcast

VHS sucht nach Lehrräumen +++ Wie geht es mit der Maxstraße weiter? +++ Brandübung am Flughafen

In dieser Folge geht es um die Zukunft der Maxstraße und um den Mangel an Räumen der VHS Augsburg. Außerdem informieren wir über die Brandübung am Augsburger Flughafen.

In der Maximilianstraße haben Wirte die Außengastronomie für den Sommer wieder auf die Parkstreifen ausgedehnt. Doch wie geht es ansonsten nach dem gescheiterten Fußgängerzonen-Versuch weiter?
Augsburg

Demnächst soll mehr Klarheit zur Maxstraße herrschen

Die Stadt Augsburg will nach dem vorzeitigen Aus des Fußgängerzonen-Versuchs der Maxstraße eine Bilanz ziehen und Ideen zur künftigen Gestaltung vorlegen.

In Augsburg gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen eine Übersicht über die größten Einkaufscenter in Augsburg.
Einkaufszentrum

Einkaufscenter in Augsburg – Ein Überblick

Drei große Einkaufscenter befinden sich in Augsburg. Wir bieten Ihnen eine Übersicht inklusive Anfahrt, Öffnungszeiten und Parkmöglichkeiten.

Hauseigentümer Michael Meißler übergibt demnächst im sanierten Harterhaus in der Maximilianstraße Räume an den künftigen Hotelbetreiber.
Augsburg

Exklusives Hotel "Maxim Suites" in der Innenstadt nimmt bald den Betrieb auf

Plus Hauseigentümer Michael Meißler will die Räume in der Augsburger Maxstraße Mitte März übergeben. Das italienische Lokal im historischen Harterhaus lässt noch etwas auf sich warten.

Zum ersten Mal findet 2024 die Videowoche unserer Redaktion statt – zum zweiten Mal eine Kinopremiere im Liliom.
Exklusiver Videoabend

Heute Abend: Videodoku "Mensch, Maxstraße" auf großer Leinwand

In unserer Videoserie "Mensch, Maxstraße" zeigen wir das bunte Leben auf Augsburgs Prachtmeile. Hier gibt's Karten für eine exklusive Filmvorführung heute Abend.

Nachrichten aus Augsburg und ein Einblick in die Arbeit der Augsburger Allgemeinen: Der neue Podcast "Nachrichtenwecker" erscheint Montag bis Freitag um 5 Uhr morgens.
Newspodcast

Mama-Partys in Augsburg +++ Zivilcourage in der Maxstraße +++ Baumfällung in Hochfeld

In Augsburg tanzen bald noch mehr Mamas als eh schon. Denn in vielen größeren Städten entstehen derzeit Partys, die sich explizit an Mütter richten. Außerdem: In der Hochfeldstraße werden vier Bäume gefällt.

Ein Unfall hat sich am Freitag in Aichach auf der Kreuzung Augsburger Straße und Maxstraße ereignet.
Aichach

Vorfahrt missachtet: Unfall auf der Kreuzung

An der Kreuzung von Augsburger Straße und Maxstraße beim Aichacher Ortsteil Ecknach missachtet eine 80-jährige Autofahrerin die Vorfahrt. Es kommt zum Zusammenstoß.

Nachrichten aus Augsburg und ein Einblick in die Arbeit der Augsburger Allgemeinen: Der neue Podcast "Nachrichtenwecker" erscheint Montag bis Freitag um 5 Uhr morgens.
Newspodcast

Warum so viele Arbeitnehmer sich krankmelden +++ Stadtwerke-App "BiBo" geht offline +++ Filmtipp: "Mensch, Maxstraße"

Eine neue App für Bus und Straßenbahn, die häufigsten Gründe für Krankmeldungen und ein Filmtipp für waschechte Augsburgerinnen und Augsburger – diese Themen erwarten euch heute im Nachrichtenwecker!

Durch eine missachtete Vorfahrt kam es in Aichach zur Kollision.
Aichach

Vorfahrt genommen und Unfall verursacht

Durch eine missachtete Vorfahrt kam es in Aichach am Mittwochvormittag zur Kollision zweier Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand.

Die Rio Bar an der Ecke Heilig-Grab-Gasse/Maximilianstraße galt in der Augsburger Nachtszene als Institution. Doch Betreiber Oliver Weisse hört nun Ende des Jahres auf.
Augsburg

"Habe auf das alles keinen Bock mehr": Rio Bar an der Maxstraße schließt

Plus Über 30 Jahre lang hat Oliver Weisse die Rio Bar in Augsburg geführt. Am Sonntag öffnet er die Cocktailbar ein letztes Mal. Er hat sich über vieles geärgert.

Vor dem Café Sorrento an der Welser-Passage in der Maxstraße bilden sich an manchen Abend regelrechte Warteschlangen. Das liegt an den Glühweinpreisen, die Inhaber Reza Madonpour (rechts) bewusst niedrig hält. Mitarbeiter Peter Albrecht (links) findet, dass der "Chef" alles richtig macht.
Augsburg

Dieses Augsburger Café wird für seinen Glühwein-Preis gefeiert

Plus Vor einem Café in der Augsburger Maxstraße ist derzeit viel los. Das liegt an dem Glühwein, der dort ausgeschenkt wird. Der fällt nämlich aus der Reihe.

Über den Weihnachtsbaum vor der Herz-Jesu-Kirche in Pfersee wird gespottet.
Augsburger Anekdoten

Wie über den Pferseer Weihnachtsbaum gelästert wird

Der Christbaum im Augsburger Stadtteil Pfersee wird zur Zielscheibe von Spott, während in der Maxstraße ein klägliches Maunzen Einsatzkräfte auf den Plan ruft. Anekdoten aus Augsburg.

Wie geht es in der Maximilianstraße weiter? Bis März will die Stadt Szenarien aufzeigen.
Augsburg

Zur Zukunft der Maxstraße soll im Frühjahr mehr Klarheit herrschen

Plus Auch Monate nach Scheitern des Fußgängerzonen-Versuchs ist unklar, wohin es gehen soll. Ein SPD-Antrag, Augsburger Bürger abstimmen zu lassen, wird zurückgestellt.

Vito und Marco Ruggeri (v.l.) stehen in ihrem neuen Lokal in der Augsburger Maximilianstraße und suchen für die Einrichtung Stoffe aus. Das Ombretta wird voraussichtlich im Februar öffnen.
Augsburg

Die Ruggeris verraten ihr Konzept für das neue Lokal "Ombretta"

Plus Familie Ruggeri führt in Augsburg das Restaurant Mille Miglia. Anfang 2024 eröffnen sie ein paar Meter weiter in der Maxstraße ein weiteres Lokal - mit anderem Ansatz.

Die Außengastronomie in der Maximilianstraße hat sich in den Winterschlaf verabschiedet und dennoch galt auf den freigewordenen Flächen bis zuletzt noch absolutes Halteverbot. Das soll sich ändern.
Augsburg

Außengastro hat eingepackt: Unverständnis über Parkverbot in Maxstraße

Plus Lokale haben in der Augsburger Maximilianstraße längst ihre Außenbestuhlung am Straßenrand abgebaut. Die Stadt erklärt, warum sie erst jetzt dort das Halteverbot aufhebt.

Auf der Tür zum ehemaligen Corona-Testzentrum in der Augsburger Maximilianstraße klebt der Hinweis "Zutritt nur mit FFP2-Maske". Das städtische Gebäude steht aber leer.
Augsburg

FFP2-Maskenpflicht in städtischem Gebäude? Ein Aufkleber sorgt für Irritation

Plus Ein AfD-Politiker aus Aichach-Friedberg verbreitet, dass im früheren Corona-Testzentrum in der Maxstraße Maskenpflicht herrsche. Das Gebäude steht aber leer.

Andreas Scherer (Zweiter von links) wurde von Ministerpräsident Markus Söder mit dem Bayerischen Printpreis ausgezeichnet.
In eigener Sache

Verleger Andreas Scherer und Videoserie der Augsburger Allgemeinen ausgezeichnet

Die Augsburger Allgemeine wird beim Bayerischen Printpreis gleich zweifach gewürdigt. Der Ehrenpreis geht an Andreas Scherer – und die Serie „Mensch, Maxstraße“ gewinnt.

Axel Hechelmann, Timian Hopf, Christiane Zaunitzer und Manuel Andre werden von Stefan Hilscher (von links) mit dem bayerischen Printpreis ausgezeichnet.
In eigener Sache

Video-Serie "Mensch, Maxstraße" gewinnt Bayerischen Printpreis

Inzwischen gibt es vier Staffeln des Video-Formats "Augsburger Allgemeine Original". Die neueste Produktion ist nun mit dem Bayerischen Printpreis 2023 ausgezeichnet worden.